Cardinal Spear: Vega [FreeSpace: The Great War]

Kommentare

lädt...

Cardinal Spear: Vega [FreeSpace: The Great War]

Deepstar
zum Kanal

0
Like 0
Dislike 0


ABGESCHLOSSEN. Freigabe: USK 12!
Lief vom 23.04.2015 bis 29.04.2015

Ein Let's Play zur Modifikation Cardinal Spear: Vega für die Space Simulation FreeSpace: The Great War von Adam "Ace" Rorabaugh aus dem Jahr 1999.

Videoinfo:
Das Spiel wurde in 1920x1080 16:9 aufgenommen und für bessere Videoqualität auf 3200x1800 hochskaliert.

Uploadinfo:
Bei diesem Projekt wurden Folgen alle zwei Tage mit jeweils einer kompletten Mission hochgeladen.

Spielinfo:
Im zehnten Jahr unseres Krieges gegen die Vasudaner, versuchte die Menschheit einen letzten verzweifelten Schlag durchzuführen, um den Krieg direkt zu beenden - ein Speer in der Dunkelheit. Die Cardinal Flotte wurde ausgelöscht und die Mannschaft der GTD Agamemnon wird von einem Vasudanischen General gejagt. Es war zu spät für den Sieg, aber definitiv nicht zu spät für Rache...

• Erlebe die Fortsetzung von FreeSpace: Cardinal Spear und führe die Operation fort.
• Erfahre die Konsequenzen aus dem Sieg in Talania.
• Lerne die neusten vasudanischen Technologien als deine Gegner kennen.
• Kämpfe an der Seite der GTD Agamemnon erstmals in der FreeSpace Historie gegen eine Karnak Installation.

Kommentare über das Let's Play (auf Sovy.de)

lädt...

Playlistinfo u. Sovykommentare

Über das Spiel

Titel:FreeSpace: The Great War
Veröffentlicht:10. Juli 1998
Publisher:Interplay
Genre:Simulation

zufälliges Let's Play starten

Gleiches Spiel

Weitere Let's Plays der Spielserie

Weitere Let's Plays vom LPer



Impressum | © 2011 - 2017, Sovy.de, YouTube ist eine eingetragende Marke von Google, Inc., alle Rechte liegen bei ihren jeweiligen Eigentümern.
Minimieren
Kinomodus: deaktiv
Autoplay: normal
« zurück
weiter »
  • #1 Die Beschreibung ist darauf ausgelegt, nach der Folge gelesen zu werden, da sie über Ereignisse berichtet, die nach dem Video stattfanden!

    ### Personal Log ###
    # Ensign Shangoto Mi
    # GTD Agamemnon

    Nachdem ich meinen letzten Logbucheintrag noch einmal durchgelesen habe, ist mir aufgefallen, dass ich offenbar ein bisschen zuviel nach der Zeremonie unseres Sieges gefeiert habe. Ich sprach tatsächlich davon, dass wir die Schlacht um Talania ohne Verluste überstanden haben. Da war ich offenbar durch den Alkohol und der ganzen Zeremonie vielleicht noch etwas durcheinander und der Vater war der Wunsch des Gedanken. Natürlich mussten wir in dieser Schlacht ein paar Verluste verkraften. Die Agamemnon hat den Sprung nach Vega verschoben, weil noch Notrufsignale entdeckt wurden. Einer unserer Flügel hatte die Notrufsignale zur GTC Tripoli zurückverfolgen können, die offenbar durch die Explosion des Fischkopfzerstörers während der Schlacht stark beschädigt wurde und deswegen auch von unseren Sensoren verschwand. Ich hatte mit meiner Einheit dann den Befehl die GTC Tripoli zu evakuieren und dabei nicht nur den Evakuierungstransporter zu beschützen, sondern auch den Kreuzer lang genug zu beschützen, bis die Evakuierung abgeschlossen ist. Denn offenbar wurde das Signal auch von den Fischköpfen aufgefangen, dessen Überreste hier offenbar noch die Gelegenheit sahen, doch noch ein paar zusätzliche unserer Leute zu erledigen. Natürlich haben wir das nicht zugelassen um haben die Leute sicher zur Agamemnon zurück gebracht. Dort stehen wir jetzt auch unmittelbar vor dem Sprung nach Vega, weswegen schon in wenigen Minuten das Briefing angesetzt ist, wo wir den Krieg zu den Fischköpfen bringen werden.
    ### Personal Log Saved ###

    Gespielt wird Cardinal Spear: Vega auf Basis des FreeSpace Port der Version 3.5 mit den FSPort MediaVPs 3.6.13
    http://www.hard-light.net/forums/index.php?board=39.0
    http://fsport.hard-light.net

    Grundlage ist FreeSpace 2 SCP mit einem Nightly Build 3.7.2 und den MediaVPs 2014
    http://www.hard-light.net/forums/index.php?board=173.0 - Nightly Builds
    http://www.hard-light.net/forums/index.php?topic=86475.0 - MediaVPs 2014
  • #2 Die Beschreibung ist darauf ausgelegt, nach der Folge gelesen zu werden, da sie über Ereignisse berichtet, die nach dem Video stattfanden!

    ### Personal Log ###
    # Ensign Shangoto Mi
    # GTD Agamemnon

    Es bleibt nicht sehr viel Zeit für diesen Bericht. Aber die Ereignisse haben sich so sehr überschlagen, dass ich die kurze Pause bis zur nächsten Mission nutzen sollte. Unsere Ankunft in Vega wurde durch einen Sabotageakt überschattet! Beim Nachfüllen der Versorgungsgüter im Delta Serpentis System wurde offenbar der Sprungantrieb der Agamemnon sabotiert. Offenbar hatte jemand absolute Kenntnis darüber, wie die Operation Cardinal Spear ablaufen sollte, denn die Sabotage bestand aus einem Sprengsatz der eigentlich direkt explodieren sollte, sobald der Sprungantrieb mit Koordinaten nach Vega gefüttert wurde. Offenbar ist aber auch bei diesem Sprengsatz etwas schief gegangen, die Explosion erfolgte erst nach dem Sprung, weswegen wir es irgendwie schafften doch nach Vega zu gelangen. Verdammt, wir haben extremes Glück gehabt. Wäre die Subraumverbindung zusammengebrochen, dann hätten wir auch wirklich ganz leicht im Nirgendwo landen können. Jetzt kamen wir nur mit riesigem Tempo ins System an, wo wir tatenlos zusehen mussten, wie wir von der Gravitation von Vega 7 eingefangen wurden. Unsere Ankunft blieb offenbar sowohl von unseren Leuten, wie auch von den Fischköpfen unbemerkt, durch die atmosphärischen Störungen konnten wir zu unseren Truppen aber auch keine Nachricht absetzen. Aufgrund dessen, haben wir im Orbit des Gasriesen Sensorbojen ausgesetzt, die diese Störungen überbrücken sollen. Leider hatten nur die Fischköpfe diese Signale aufgefangen, weswegen die mit einer Kreuzergruppe angerückt kamen und auch viele weitere Jäger und Bomber organisiert haben. Aber auch diese Fischköpfe hinterlassen Rätsel. Eigentlich war durch die Explosion des Antriebes auch das Hangardeck beschädigt, weswegen nur wenige Jäger losgeschickt werden konnten. Eigentlich war es unsere Aufgabe die Fischköpfe solange hin zu halten, bis sowohl die Aufklärungsflüge zurückgekehrt sind, wie auch weitere Schiffe vom Hangar aus gestartet werden können. Als mit der PVD Altar ein Zerstörer aus dem Subraum auftauchte, war ich mir ziemlich sicher, dass es ein exterm harter Kampf ums Überleben werden würde. Aber zu meiner Überraschung setzte dieser Zerstörer nur Jäger und Bomber aus und verschwand dann sofort wieder. Das ist für mich absolut unbegreiflich, nicht nur, weil es für die Subraumtriebwerke eine ungeheure Belastung bedeutet, wenn diese innerhalb kürzester Zeit ein weiteres Mal gezündet werden. Wieso sollte ein Zerstörer dieses Risiko einer größeren Beschädigung auf sich nehmen, wenn er eigentlich derjenige ist, der in der Schlacht am Drücker ist? So ist es uns stattdessen gelungen die Kreuzergruppe zu zerstören und den Angriff abzuwehren und damit der Agamemnon die nötige Zeit für die Reparaturen zu geben. Die rätselhafte Aktion des Zerstörers, hinterlässt mir aber noch ein paar Fragen. Ich hoffe ich werde in der nächsten Besprechung entsprechend mehr darüber erfahren.
    ### Personal Log Saved ###

    Gespielt wird Cardinal Spear: Vega auf Basis des FreeSpace Port der Version 3.5 mit den FSPort MediaVPs 3.6.13
    http://www.hard-light.net/forums/index.php?board=39.0
    http://fsport.hard-light.net

    Grundlage ist FreeSpace 2 SCP mit einem Nightly Build 3.7.2 und den MediaVPs 2014
    http://www.hard-light.net/forums/index.php?board=173.0 - Nightly Builds
    http://www.hard-light.net/forums/index.php?topic=86475.0 - MediaVPs 2014
  • #3 Die Beschreibung ist darauf ausgelegt, nach der Folge gelesen zu werden, da sie über Ereignisse berichtet, die nach dem Video stattfanden!

    ### Personal Log ###
    # Ensign Shangoto Mi
    # GTD Agamemnon

    Wir befinden uns im Moment in einer sehr kritischen Phase in unserer Mission, weswegen wir aktuell zu absoluten Höchstleistungen angetrieben werden, wo man uns auch kaum eine Pause gönnt. Trotzdem bin ich der Meinung, dass man die aktuellen Ereignisse in einem Logbuch festhalten sollte, bevor man durch neue Eindrücke etwas vorheriges vergisst. Wie sich mittlerweile wirklich herausgestellt hat, war all diese Operation nur eine Falle der Fischköpfe. Nicht nur wurde die Agamemnon sabotiert, sondern auch die ganzen Informationen die dem GTI zugespielt wurden, sind vorne und hinten falsch Dabei hätten wir ja eigentlich schon misstrauisch sein sollen, als sich in Talania herausstellte, dass es keinen versprochenen Sprungknoten nach Vasuda gibt. Aber die Aussicht als Alternative die Hauptschiffswerft der Fischköpfe in Vega zu vernichten, war halt einfach viel zu verlockend, so dass wir direkt in die Falle geflogen sind. Sie wussten, dass wir dieser Möglichkeit nicht widerstehen konnten! Ta'chirik Ma'ang sollte sich den Daten nach auch im Orbit von Vega 5 befinden, weswegen die Operation auch entsprechend so geplant wurde. Auch dies war eine Fehlinformation. Unsere Flotte erwartete bei den Rendezvouskoordinaten bei Vega 5 nur eine feindliche Flotte. Obwohl sie den Fischköpfen einen harten Kampf geliefert haben, wurde unsere Flotte vollkommen vernichtet. Aber auch bei unseren Feinden lief nicht alles wie geplant. Denn die Agamemnon hat sowohl die Sabotage, wie auch den feindlichen Angriff überstanden und bedeutet daher nach wie vor eine Gefahr. Wie durch unsere Aufklärung mittlerweile bekannt ist, befindet sich Ta'chirik Ma'ang im Orbit von Vega 2. Um diese Operation nicht zu einem totalen Fehlschlag werden zu lassen, werden wir den ursprünglichen Plan trotzdem durchführen und versuchen diese Schiffswerft zu vernichten. Dafür wurde meine Staffel gemeinsam mit anderen ausgesandt, um das Kommunikations- und Navigationsnetzwerk lahmzulegen. Ich wurde mit meinen Leuten in ein Asteroidenfeld geschickt, dessen Strahlungen es eigentlich mit Sprungantrieben unerreichbar macht. Merkwürdigerweise befand sich direkt neben dieser Kommunikationsanlage direkt ein Sprungknoten, der innerhalb des Systems führt. Dieses Phänomen zeigt wieder eindrucksvoll, dass wir eigentlich überhaupt keine wirkliche Ahnung über den Subraum haben. Wie ist so ein Sprungknoten überhaupt möglich, wo bisher alle offiziell aufgezeichneten Sprungknoten nur immer in andere Sternsysteme führten? Dazu ist dieser Sprungknoten auch noch mit den normalen Jägertriebwerken benutzbar gewesen, was diesen entsprechend auch total von den bekannten Knoten unterscheidet. Aber natürlich haben wir im Moment keine Zeit hier irgendwelche Nachforschungen anzustellen. Eigentlich war diese Mission mit der Kommunikationsboje auch schnell erledigt. Reinfliegen, ein paar Geschütztürme und die Boje abschießen und wieder raus. Auf dem Rückflug zum Sprungknoten bekamen wir aber doch noch die Überraschung, als plötzlich zwei Aten Kreuzer aufgetaucht sind und dann tauchte auch noch eine GTC Fenris auf, welche sich als letztes überlebende Schiff der Cardinal Flotte zeigte. Natürlich haben wir der Fenris bei dem Kampf gegen die beiden Kreuzer der Fischköpfe geholfen und auch so lange verteidigt, bis die Agamemnon weitere Jäger schicken konnte. Die Atens wurden dabei auch mit Hilfe der Asteroiden zerstört und die GTC Wyrm wurde mittlerweile sicher zur Agamemnon eskortiert. Dieses Schiff wird uns beim bevorstehenden Angriff auf die Schiffswerft, der in wenigen Minuten wohl beginnt, sicherlich dabei helfen irgendwie doch noch einen Sieg davon zu tragen.
    ### Personal Log Saved ###

    Gespielt wird Cardinal Spear: Vega auf Basis des FreeSpace Port der Version 3.5 mit den FSPort MediaVPs 3.6.13
    http://www.hard-light.net/forums/index.php?board=39.0
    http://fsport.hard-light.net

    Grundlage ist FreeSpace 2 SCP mit einem Nightly Build 3.7.2 und den MediaVPs 2014
    http://www.hard-light.net/forums/index.php?board=173.0 - Nightly Builds
    http://www.hard-light.net/forums/index.php?topic=86475.0 - MediaVPs 2014
  • #4 Die Beschreibung ist darauf ausgelegt, nach der Folge gelesen zu werden, da sie über Ereignisse berichtet, die nach dem Video stattfanden!

    ### Personal Log ###
    # Lieutenant Junior Grade Shangoto Mi
    # GTD Agamemnon

    Es ist uns tatsächlich gelungen!
    Wir haben es wirklich geschafft in einem extrem harten Kampf Ta'chirik Ma'ang zu vernichten!
    Um nicht erneut in eine Falle zu geraten, wurden wir selbst ausgesandt um die Position der Schiffswerft zu bestätigen. Diesmal erwiesen sich die Informationen als korrekt und die Station befand sich wirklich im Orbit von Vega 2, wo sie auch sein sollte. Trotzdem wurden wir von den Fischköpfen bereits erwartet. Ein Admiral persönlich, Da'chara Vi'chara, der nur als 'Deathclaw' bekannt ist, hat uns zum Duell herausgefordert, nachdem wir den Kontakt zur Agamemnon verloren hatten. Eigentlich hatten wir keine andere Wahl als diese Herausforderung anzunehmen, weil die Station ein riesiges Dämpfungsfeld aktiviert hatte, weswegen eine Kontaktaufnahme nur in großer Entfernung zur Station wieder möglich gewesen wäre. Zwar konnte man nicht erwarten, dass die Fischköpfe ihr Versprechen halten, dieses Dämpfungsfeld zu deaktivieren, sollten wir das Duell siegreich gestalten, aber wie erwähnt. Es gab da keine andere Wahl. Ich selbst habe mich ganz alleine diesem Admiral in seinem besonderen Jäger entgegen gestellt und meine Flügelmänner daraus gelassen, wobei sie sich sehr gut um die Begleitung des Admirals gekümmert haben. Tatsächlich zeigte sich, dass dieser Admiral schon länger nicht mehr in einem Cockpit saß, denn seine Fähigkeiten waren dann doch eher beschränkt. In der GTA gibt es die Meinung, dass unsere Admiräle sich nur noch hinter Schreibtischen verstecken und Bücher lesen. Das hätte man auch diesem Fischkopf empfehlen sollen. Aber so ist es nun gekommen, wie es gekommen ist und zu meiner Überraschung haben die Fischköpfe sogar Wort gehalten und damit das Störfeld deaktiviert. Damit konnten wir mit unserem Angriff beginnen, der darauf hinaus lief, dass sich die Installation als unzerstörbar erwies, es allerdings einen Zugangsschacht zum Reaktor gab und man diese Station daher auch vom Inneren her zerstören musste. Ich wurde für diese extrem schwere Aufgabe ausgewählt und kann wirklich von Glück sagen, dass ich da wirklich lebendig herausgekommen bin. Es bedeute unseren Sieg in Vega und es ist und daher wirklich gelungen den Fischköpfen einen schweren Schlag zu versetzen. Allerdings haben wir diesen Sieg mit dem Verlust unserer Flotte natürlich auch sehr stark bezahlt, weshalb ich zwar Stolz über meine Beförderung nach wenigen Wochen im Dienst, verspüre und ich auch die Medaillienauszeichnung zu schätzen weiß, aber trotzdem an all die Verluste denken muss, die dafür sorgen, dass dieser Sieg leider nicht so triumphal endet, wie wir uns das ursprünglich alle gedacht hatten. Gerade weil auch die Agamemnon im Kampf gegen die Station sehr stark beschädigt wurde. So werden wir nach Hause zurückkehren und viele Schäden, Personal und Schiffe ersetzen müssen, was entsprechend auch unser Feind tun wird. Der Krieg hat hier leider keine Vorentscheidung erlebt, denn nach dem Angriff auf die Erde wird das Oberkommando Vorbereitungen getroffen haben, um zu verhindern, dass so etwas erneut passieren kann. Auch muss man annehmen, dass unser Feind aus dieser Niederlage lernen wird, weswegen die Schlachten entsprechend noch verbitteter und noch aufmerksamer geschlagen werden.
    ### Personal Log Saved ###

    Gespielt wird Cardinal Spear: Vega auf Basis des FreeSpace Port der Version 3.5 mit den FSPort MediaVPs 3.6.13
    http://www.hard-light.net/forums/index.php?board=39.0
    http://fsport.hard-light.net

    Grundlage ist FreeSpace 2 SCP mit einem Nightly Build 3.7.2 und den MediaVPs 2014
    http://www.hard-light.net/forums/index.php?board=173.0 - Nightly Builds
    http://www.hard-light.net/forums/index.php?topic=86475.0 - MediaVPs 2014

    Hat euch das Let's Play gefallen? Dann gebt Feedback!
    Hat euch das Let's Play nicht gefallen? Dann gebt Feedback, ohne Kritik kann nichts besser werden.

    Interesse am Spiel?
    Cardinal Spear: Vega gibt es als aktualisierte FSPort Version gemeinsam mit Cardinal Spear kostenlos auf fsmods.net:
    http://www.freespacemods.net/download.php?view.241
    Eine Alternative ist auch das originale Forumthema auf Hard Light Productions, wo ihr auch eine Version ohne Sprachausgabe beziehen könnt:
    http://www.hard-light.net/forums/index.php?topic=47337.0