Earthworm Jim 2

Kommentare

lädt...

Earthworm Jim 2

Deepstar
zum Kanal

0
Like 0
Dislike 0


ABGESCHLOSSEN. Freigabe: USK 6!
Lief vom 13.07.2012 bis zum 31.07.2012.

Ein blindes Let's Play zum Jump & Run Earthworm Jim 2 von Shiny Entertainment aus dem Jahr 1995.

Videoinfo:
Das Spiel wurde in 640x480 4:3 aufgenommen und für bessere Videoqualität auf 1920x1440 hochskaliert.

Uploadinfo:
Bei diesem Projekt wurden Folgen alle zwei Tage mit einer Gesamtlänge von 10 bis 25 Minuten hochgeladen.

Spielinfo:
Der doppelte Spaß! Die doppelte Spannung!
2 mal 2 sind vier! So viel Abenteuer, das ist fast schon wieder zuviel des Guten:
Machen Sie sich mit Jim auf einen verrückten Trip durch die Galaxis, und legen Sie dabei einen Zwischenstopp in Evil the Cats "Narbenzirkus" oder auf den Schlaraffenplaneten ein! Kühe retten, Anwälte aufs Kreuz legen oder Psy-Crow austricksen - Jim ist für alles zu haben. Sind Sie diesem anstrengenden Dasein gewachsen? Werden Sie mit den neuen, fürchterlichen Waffen fertig? Ehrlich? Na, dann verschwenden Sie keine Zeit mehr damit, das hier zu lesen, sondern schnappen Sie sich das Teil, und probieren Sie es zu Hause aus!
Trauen Sie niemandem, spielen Sie es lieber selbst... oder der Teufel soll Sie holen!

Und nun zum vergnüglichen Teil:
• Neue Superwaffen
• Schwingen Sie die Peitsche, rennen, springen, fliegen oder schleimen Sie sich Ihren Weg zum Sieg!
• Alle altbekannten Spielfiguren: Prinzessin Dingens, Psy-Crow, der kleine Peter, Bob der Goldfisch, und viele neue schräge Typen!

Kommentare über das Let's Play (auf Sovy.de)

lädt...


Impressum | © 2011 - 2017, Sovy.de, YouTube ist eine eingetragende Marke von Google, Inc., alle Rechte liegen bei ihren jeweiligen Eigentümern.
Minimieren
Kinomodus: deaktiv
Autoplay: normal
« zurück
weiter »
  • #1 Zeit für ein neues Let's Play. Earthworm Jim ist aus seiner Pause zurückgekehrt um gemeinsam mit euch das zweite Abenteuer zu erleben. Zwar beginnen wir schnell das erste Level, aber bevor wir so richtig spielen, gibt es noch einmal einen kurzen Crash-Kurs durch die Geschichte vom Spiel. Da ich in Teil 1 nicht darauf eingegangen bin, gibt es auch die Story zu Teil 1 noch dazu. Dafür zum Ausgleich geht die erste Folge gleich mal etwas länger, um der "Du redest zuviel und spielst zu wenig"-Fraktion einfach mal den Wind aus den Segeln zu nehmen, das Video wäre auch mit weniger Reden am selben Punkt zuende gegangen und wäre noch kürzer geworden. In dieser Folge sind wir im ersten Level unterwegs und lernen ein paar neue Bewegungen und Gegner kennen. Aber schon bald, bekommen wir es aber auch mit bekannten Gegnern zu tun, nämlich den Wächtern von Bob dem Killergoldfisch, dem schwersten Endgegner aller Zeiten. Dieses Spiel will uns also schon zu Beginn alles abverlangen. Als wir allerdings auch auf Omas auf Treppenlifts treffen, bekommen die Ereignisse aber eine durchaus merkwürdige Wendung. Es bleibt auch in diesem Spiel alles verrückt und wir haben es scheinbar gleich zu Beginn mit dem schwersten aller Feinde zu tun, werden wir überhaupt über das erste Level vom Spiel hinaus kommen?
  • #2 Weiter geht es bei Earthworm Jim 2 mit dem nächsten Level. Dieses Mal sind wir in einem Dreckloch gelandet und müssen uns langsam aber sicher wieder rausbuddeln. Ganz so einfach wird es uns allerdings nicht gemacht, denn nicht nur sind hier wieder neue Gegner in Form von Krebse und Larven unterwegs, sondern wir haben auch einen Zeitdruck, der uns dazu zwingt so schnell wie möglich die nächste Uhr zu finden um die beschränkte Zeit wieder aufzufüllen. Alles gar nicht so einfach, denn der Weg ist schließlich überall versperrt und man kann sich nur verhältnismäßig langsam vorarbeiten. Aber kein Grund sich wie ein Regenwurm einzubuddeln, wir sind schließlich ein besonderer Regenwurm und wollen hier einfach so schnell wie möglich heraus, wird uns das auch gelingen?
  • #3 Es wird direkt wieder in die Rettungsaktion für Peters Kinder eingestiegen. Psy-Crow wirft weiterhin fleißig mit Puppys herum und wir sind weiterhin dabei sie entsprechend alle zu Ihrem Vater zu bringen. Natürlich klappt auch weiterhin nicht wirklich alles und wir haben doch ziemliche Probleme mit dem Level. Aber Psy-Crow wirft erneut mit einer Bombe um sich herum, die er entsprechend wieder ins Gesicht bekommt und für dieses Mal aufgibt. Auch wenn wir eigentlich Psy-Crow nur Folgen müssten, um die Prinzessin zu finden, führt unser Weg zu was anderem. Wo wir hier landen ist mir aber nicht ganz so klar, wirkt alles wie eine Verbindung zwischen Eingeweiden und Flipperautomat. Darüber hinaus scheint sich Jim auch erstmal eine Auszeit zu gönnen und wir sind hier in diesem Level irgendein schwebenes Vieh, ich weiß nicht einmal genau was wir hier exakt darstellen sollen. Dieses Level passt einfach in die Tradition vom Spiel, Verrückt, Unerklärlich und gar nicht so einfach. Aber nicht nur schweben wir hier zwischen Eingeweiden und Bumpern herum, wir sammeln auch Würmer ein um uns für eine ganz exklusive Spielshow zu qualifizieren. Haben wir die Chance auf den Hauptgewinn und wie sieht dieser exakt aus?
  • #4 Etwas geknickt haben wir die Quizshow verlassen und zum Abschluss des Levels einfach ein Taxi bestellt, was uns zur eigenen Rakete gebracht hat. Auf dieser sitzen wir nämlich in diesem Level und durchleben ein Shoot 'em Up Level, wo es unser Ziel ist einen mit Sprengstoff gefüllten Ballon zum Ende des Levels zu bringen. Keine Frage wollen es die Gegner verhindern und eröffnen mit allen möglichen Waffen das Feuer auf uns. Schiffe schießen mit Kanonenkugeln, Katapulte feuern mit tapferen Kriegern auf uns, die sich an unsere Raketen hängen und UFOs schießen mit schleimigen Kugeln auf uns. Alles also weiterhin etwas eigenartig, aber dies ist ja auch nichts neues in diesem Spiel. Die Abenteuer die wir hier erleben, da würde selbst der Lügenbaron vor Neid erblassen, mit dem Unterschied, das unser Abenteuer absolut wahr ist! Aber was ist der genaue Zweck des Ballons und was wird uns am Ende unseres Fluges erwarten?
  • #5 Unsere Raketenreise ist vorbei und wir müssen uns daher wieder ganz irdischen Problemen zuwenden. Und zwar müssen wir erneut Peters kleine Puppys retten, die mal wieder ganz achtlos von Psy-Crow auf den Boden geworfen werden. Natürlich ist es diesmal schwieriger als beim ersten Mal, da diesmal viel mehr Puppys herumgeschleudert werden müssen. Für uns wird dieses Level zu einer ernsthaften Prüfung, denn es ist wirklich alles andere als einfach. Glücklicherweise hat auch dieses Level für uns am Ende ein versöhnliches Ende und es geht sogar direkt weiter mit dem nächsten. Die Aufgabe dort hat im Grunde auch was mit Retten zu tun, aber ist trotzdem ganz was anderes, denn böse Außerirdische wollen die Kühe von diesem Planeten entführen. So müssen wir die Aliens vertreiben und die Kühe sicher in Ihre Ställe bringen. Das klingt ja verhältnismäßig einfach, aber haben Außerirdische von fremden Planeten nicht allgemein immer einen Plan B?
  • #6 Immer noch befinden wir uns auf der Rettungsmission für die Kühe. Sie warten noch immer in Form von Blumen auf uns und erwarten eben, dass wir sie vor den Außerirdischen in Sicherheit bringen können. In der Tat sind die Außerirdischen hier gar nicht einmal das riesige Problem, viel mehr haben wir mit dem Weg zu den Ställen unsere Schwierigkeiten, während die Kühe den Expresstransport in Form einer Kanone nehmen können, müssen wir uns zum Beispiel über eine große Schlucht schleimen um sie zu erreichen. Um das zu schaffen muss Jim aber noch an seiner Kommunikation mit Snott auf seinem Rücken arbeiten, denn er verschläft immer wieder den richtigen Augenblick. Aber glücklicherweise können beide es ja öfter versuchen und schaffen es irgendwann auch. Ist damit die größte Schwierigkeit überwunden oder erwartet uns noch ein anderes Problem, was die Rettung der Kühe verhindern will? In einem anderen Let's Play steht der Angriff auf die Erde durch eine Rasse bevor, die Shivaner genannt wird. Ob es hier vielleicht doch einen Zusammenhang gibt?
  • #7 Die Kühe haben wir vor den Aliens in Sicherheit gebracht und wir haben jetzt Evil the Cats Zirkus betreten, wie kann man es der Miezekatze verübeln, dass sie sich im Sommer nicht auf einem Höllenplaneten aufhält? Schließlich wäre es da jetzt noch heißer, so kreuzt sich unser Weg diesmal im Zirkus und wir blasen unseren Kopf auf und Evil versucht uns wieder nach unten zu befördern.
    Leider hat er damit auch großen Erfolg weil wir teilweise deutliche Probleme haben und die Katze eigentlich nur noch in die Hölle wünschen, leider kommt sie genau da her, so haben wir auch keine andere Wahl als uns durchzubeißen. Wobei das teilweise einfach nur kläglich aussieht und ich daher auch auf weitere Worte im Video verzichte und auch lieber einfach nur den Kopf schüttel, denn meine Spielweise kommentiert das Video ganz von selbst. Gibt es für uns also irgendeine Möglichkeit diesem Zirkus und damit der Katze zu entkommen oder sind wir dazu verdammt unser jämmerliches Würmerleben nur noch im Zirkus zu verbringen?
  • #8 Evils Zirkus haben wir hinter uns gelassen und damit konnten wir uns dem Eingriff der Miezekatze entziehen. Unser Weg führt direkt in die Horror der Bürokratie, denn hier warten nicht nur der Gebührenhenker sondern vor allem tödlich gefährliche Aktenschränke. Auch die Aktenverbrenner haben mit Jim ein neues Lieblingsziel auserkoren. Da ist es ja eigentlich erstaunlich, dass sowas wie ein Aktendrucker noch auf unserer Seite ist, schließlich können wir uns damit in neue Bereiche des Levels drucken lassen und damit dem Ende dieses Levels näher kommt, um die Drucker aber zu aktivieren, müssen wir erstmal Mäuseräder einfangen und entsprechend als Antriebsquelle nutzen. Allerdings müssen wir hier auch mit ein paar Leben bezahlen, weil wir offenbar vergessen haben unsere Steuern zu bezahlen, denn die Tode haben wir uns allesamt selbst zuzuschreiben. Natürlich ist es auch hier unser Ziel das Ende vom Level zu erreichen, was macht man allerdings wenn sich auch noch die Tür zum Levelausgang bewegt und vor uns davon läuft?
  • #9 Die Bürokratie haben wir hinter uns gelassen und müssen uns wieder um alltägliche Aufgaben kümmern, erneut sind wir dazu verpflichtet die Kinder von Peter Puppy zu retten, diesmal will uns Psy-Crow endgültig fertig machen, denn er wirft sie jetzt absolut Massenweise herum und stellt uns richtig vor unlösbare Probleme. Konnten wir das Level bereits zweimal zuvor nicht, können wir es jetzt noch weniger. Denn teilweise bleiben wir einfach chancenlos und können eigentlich nur noch darauf warten, wie die ganzen Puppys zerplatzen und wir verhauen werden. Schnell stellt sich eigentlich heraus, das wir unsere Aufmerksamkeit nur noch auf zwei Dinge lenken sollten, Energiekugeln und die Bombe. Dennoch versuchen wir natürlich unser Bestes um soviele Kinder wie möglich zu retten, aber reicht das wirklich um dieses Level zu schaffen?
  • #10 Eher schlecht als recht haben wir die Welpen von Peter Puppy gerettet. Aber dennoch haben wir uns total verausgabt, so dass auch unser Superheld mal eine Essenspause einlegen muss. Zumindest war das der Plan, aber nicht einmal essen darf man ganz in Ruhe als Superwurm, nämlich Strohhalme und vor allem ein Salzstreuer haben was gegen unseren Aufenthalt in der Küche und so müssen wir natürlich mit leerem Magen leider die Flucht ergreifen und müssen an jedes Fleisch, Ei und Spiegelei vorbei. Denn der Salzstreuer ist wirklich hartnäckig und lässt sich sprichwörtlich nicht abschütteln. Unsere Flucht führt direkt auf eine Pizza, aber auch hier gibt es keine Zeit zum ausruhen, denn diese Pizza gehört dem Flaming Yawn, kennt Ihr nicht? Keine Sorge, ich auch nicht. Auf jedenfall ist er nicht sehr begeistert davon, dass wir auf seiner Pizza rumspazieren. Aber wirklich aufhalten endlich mal was zu Essen kann er uns auch nicht, denn schließlich benötigen wir diese Kraft für den letzten Showdown. Ein Rennen direkt gegen Psy-Crow, diesmal ohne Rakete und auch ohne Andy Asteroids, sondern ganz klassisch zu Fuß. Passend zu den olympischen Spielen in London müssen wir also eine Leistung abrufen, wo selbst Usain Bolt vor Neid erblasst. Wird uns das gelingen?

    Fazit:
    Ich persönlich habe eher wenig am Spiel zu kritisieren. Es verdient das Prädikat "Klassiker" vollkommen. Es ist ein gutes, witziges und vor allem abwechslungsreiches Spiel, Eintönigkeiten wie bei Teil 1 mit Andy Asteroids hat man hier geschickt vermieden, dazu spielt sich ein Großteil der Levels wegen dem anderen Genre total anders und daher kommt da absolut keine Langeweile auf.
    Das mir Teil 1 dennoch besser gefällt, trotz Andy Asteroids, hat einfach damit zu tun, dass man dort einfach einen spielerischen roten Faden hatte und sich damit auch viel gleichmäßiger spielen ließ. Dazu hat man bei Earthworm Jim 2 auf genretypischen Bosskämpfe weitesgehend verzichtet, die Bosse die es gab, waren auch keine sonderliche Herausforderung, da bot Earthworm Jim auch in Sachen Schwierigkeit entsprechend mehr und man hatte im letzten Level dort auch wirklich den höchsten Schwierigkeitsgrad zu bewältigen, kein Vergleich zu Teil 2 wo eine entsprechende Schwierigkeitskurve ausbleibt.

    Hat euch das Let's Play gefallen? Dann gebt Feedback!
    Hat euch das Let's Play nicht gefallen? Dann gebt ebenfalls Feedback, denn ohne Kritik wird nichts besser.

    Interesse am Spiel?
    Earthworm Jim 2 gibt es gemeinsam mit Teil 1 als PC Fassung auf gog.com
    http://www.gog.com/en/gamecard/earthworm_jim_1_2

    Die Playstation Fassung gibt es dagegen unter anderem auch bei Amazon.de:
    http://www.amazon.de/Avalon-Earthworm-Jim-2/dp/B00004TMN8/