FreeSpace: The Destiny of Peace

Kommentare

lädt...

FreeSpace: The Destiny of Peace

Deepstar
zum Kanal

0
Like 0
Dislike 0


ABGESCHLOSSEN. Freigabe: USK 12!
Lief vom 12.06.2016 bis zum 24.06.2016.

Ein Let's Play zur Modifikation FreeSpace: The Destiny of Peace für die Space Simulation FreeSpace: The Great War von Justin Mills aus dem Jahr 1998.

Videoinfo:
Das Spiel wurde in 1920x1080 16:9 aufgenommen und für bessere Videoqualität auf 3200x1800 hochskaliert.

Uploadinfo:
Bei diesem Projekt wurden Folgen alle zwei Tage mit jeweils einer kompletten Mission hochgeladen.

Spielinfo:
Sieben Monate sind seit der Zerstörung der Lucifer vergangen. Mit dem Ende des Krieges und der florierenden Terranisch-Vasudanischen Allianz hat der Bedarf an neuen Piloten bei der GTA abgenommen. Als talentierter junger Pilot ist das ziemlich enttäuschend und man ist entsprechend dazu verdammt nur Geschwindigkeitskontrollen im Polizeidienst von GTA Außenposten durchzuführen. Du bekommst das Gefühl, dass du niemals die Chance erhälst deinen Traum zu leben. Allerdings beginnen sich die Dinge zu ändern...

Kommentare über das Let's Play (auf Sovy.de)

lädt...

Playlistinfo u. Sovykommentare

Über das Spiel

Titel:FreeSpace: The Great War
Veröffentlicht:10. Juli 1998
Publisher:Interplay
Genre:Simulation

zufälliges Let's Play starten

Gleiches Spiel

Weitere Let's Plays der Spielserie

Weitere Let's Plays vom LPer



Impressum | © 2011 - 2017, Sovy.de, YouTube ist eine eingetragende Marke von Google, Inc., alle Rechte liegen bei ihren jeweiligen Eigentümern.
Minimieren
Kinomodus: deaktiv
Autoplay: normal
« zurück
weiter »
  • #1 Mission: Flagstaff.
    FreeSpace: The Destiny of Peace Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsuchTlhr9YxU6opkdOZJRE_jl8TJar9X
    FreeSpace: Awakenings Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsuchTlhr9Yx8HF4nwzpkhColytCRMKgG
    FreeSpace: The Great War Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PL92BD64C504E6E92C

    Die Beschreibung ist darauf ausgelegt, vor dem Video gelesen zu werden, da sie über Ereignisse berichtet, die vor dem Video stattfanden!

    ### Personal Log ###
    # Officer Maxim Zakharov
    # GTI Flagstaff

    Bedauerlicherweise wurde meine Bewerbung für das Militär erneut zurückgewiesen. Angeblich gibt es keinen Bedarf an neuen Piloten, wo sich die Hammer of Light mittlerweile aufgelöst hat und sich auch die Shivaner trotz aller Gefährlichkeit etwas zurückgezogen haben und auch die Lage mit den Vasudanern absolut stabil ist. Das es auch im Militär daher vielleicht gar nicht so viel zu tun gibt, ist einfach nur ein schwacher Trost, da der Polizeidienst noch langweiliger ist. Wir fliegen um Flagstaff herum und achten darauf, dass sich jeder, aus Sicherheitsgründen, an die Geschwindigkeitsbegrenzungen hält. Seit dem halben Jahr wo ich hier bin, gab es nicht einmal eine Razzia. Ich finde, das ist einfach eine Verschwendung meiner Fähigkeiten. Zumindest hat mir das mein Fluglehrer in den Trainingssimulationen gesagt, das ich absolut die Fähigkeiten habe ein guter Kampfpilot zu sein. Aber die Wahrheit sieht so aus, dass meine aktuelle Aufgabe nur verlangt halbwegs den Steuerknüppel halten zu können und man ansonsten die Befürchtung haben muss, dass die Waffen, die wir ja wirklich auf unseren Jägern, was jagen wir hier eigentlich?, montiert haben, bereits verrostet sind, weil man sie so wenig benutzt. Das hatte ich mir ehrlich gesagt nicht vorgestellt, als ich vor rund einem dreiviertel Jahr den Entschluss gefasst habe, sich den Raumtruppen anzuschließen.
    Aber offenbar bin ich hier auch von Leuten umgeben, die vor lauter Langeweile nicht einmal mehr den Steuerknüppel halten können, denn ich wurde tatsächlich aus meinem freien Urlaubstag geholt.
    Ich hoffe es ist wirklich wichtig und es gibt wirklich was zu tun, was etwas mehr Fähigkeiten benötigt, aber leider habe ich diese Hoffnung schon oft genug gehabt und es gibt sicherlich wieder irgendeinen niedrigen Grund, warum man nicht auf mich verzichten kann.
    ### Personal Log Saved ###
  • #2 Mission: No Man's Land.
    FreeSpace: The Destiny of Peace Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsuchTlhr9YxU6opkdOZJRE_jl8TJar9X

    Die Beschreibung ist darauf ausgelegt, nach dem Video gelesen zu werden, da sie über Ereignisse berichtet, die nach dem Video stattfanden!

    ### Personal Log ###
    # Ensign Maxim Zakharov
    # GTD Nepenthe

    Unfassbar. In den letzten Tagen haben sich die Ereignisse vollkommen überschlagen und ich wurde eilig doch ins Militär eingezogen. Erst einmal der Reihe nach, in meinem letzten Eintrag habe ich mich darüber beschwert, dass man mich aus dem Urlaub geholt hat. Tatsächlich wartete auch auf dem Papier eine dieser vollkommen unspektakulären Missionen. Diese lief aber total außer Kontrolle. Denn jedes Schiff, was auf dem Dienstplan für diesen Tag eingetragen war, wurde sabotiert. Mit der Folge, das plötzlich während des Einsatzes mein Kollege in Flammen aufging. Er war erst vor kurzem zu unserer Truppe gestoßen und ich kannte ihn nicht sehr gut, aber diese Sabotage war ein gezielter Anschlag. Denn plötzlich wurde der angedockte Kreuzer, die GTC Wayward Son, von unbekannten gestohlen. Da auch auf Flagstaff der Mechanismus sabotiert wurde, mit dem wir terransiche Schiffe im Falle von Geschwindigkeitsübertretungen stoppen können, war es uns nicht möglich dieses Schiff auf seiner Flucht aus dem System hinaus zu stoppen. Zusätzlich stand ich plötzlich ganzen drei Apollo Raumjägern gegenüber. Wie ich später erfahren habe, wurden diese auch wirklich von GTA-Militärpiloten geflogen. Auch im Kampf merkte ich schnell, dass ich vielleicht das Militär etwas unterschätzt hätte, aber irgendwie habe ich es geschafft sie alle drei zu zerstören und damit auch Flagstaff und die Zivilisten vor weiteren Schaden zu bewahren. Dieser erfolgreiche Einsatz blieb auch dem Militär nicht verborgen, die mich direkt auf die GTD Nepenthe gebeten haben, die damit beauftragt wurde, mehr über alles heraus zu finden. Wie ich mittlerweile weiß, steckt wohl die HARC hinter allem, weil diese mehrere Militärangehörige angeworben hat und neben Flagstaff auch an drei anderen Außenposten zugeschlagen hat und damit neben zahlreichen Jägern und Waffen auch insgesamt drei Kreuzern erbeuten konnte. Zugleich ist die Nepenthe auch damit beauftragt die Bemühungen der GTD Destiny in Vorbereitung der Kolonisation von Mandala Prime sicher zu stellen, weshalb mein erster Auftrag auch direkt in das Manda System führte um Wissenschaftler sicher zu diesem Zerstörer zu eskortieren. Auch dort wurden wir angegriffen. Der HARC ist es nicht nur gelungen die GTC Timberland, einen der gestohlenen Kreuzer, ins System einzuschleusen, als sie uns mit ihrer Jägereskorte angriff, sondern mit der Wayward Son befand sich sogar bereits ein Kreuzer im System, von der die Aufklärung gar nichts wusste, denn diese griff direkt die Destiny an und konnten wir gerade noch zerstören, bevor eine Katastrophe passierte. Eigentlich sind Gruppierungen wie die HARC seit Ende des Krieges keine Ausnahme, aber bisher wurde niemals über solche aggressive Maßnahmen gegen weitere Expansionspläne der Terraner berichtet, die auch mit Waffengewalt verhindert werden soll. Was hat sich plötzlich geändert, dass sie zu solchen Mitteln greifen?
    ### Personal Log Saved ###
  • #3 Mission: The White Flag.
    FreeSpace: The Destiny of Peace Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsuchTlhr9YxU6opkdOZJRE_jl8TJar9X

    Die Beschreibung ist darauf ausgelegt, nach dem Video gelesen zu werden, da sie über Ereignisse berichtet, die nach dem Video stattfanden!

    ### Personal Log ###
    # Ensign Maxim Zakharov
    # GTD Nepenthe

    Die Lage hier wird immer verworrener und auch undurchschaubarer. Wie mittlerweile bekannt geworden ist, haben sich die Vasudaner dafür entschieden Mandala Prime als ihre neue Heimatwelt zu kolonisieren. Das ist eine durchaus überraschende Neuigkeit, weil sich Mandala Prime vollständig von dem Vasuda Prime unterscheidet, wie wir es kennen. Schließlich weist Mandala Prime sehr viele Gemeinsamkeiten mit der Erde auf, weshalb sie von der GTA selbst als potenzieller Kandidat für die provisorische Heimatwelt auserwählt wurde, bis zumindest wieder Kontakt zur Erde hergestellt werden kann. Das bedeutet wohl sicherlich extrem schwierige Verhandlungen, wo die Frage bleibt, wieso die Vasudaner ausgerechnet an diesen Planeten so ein starkes Interesse haben? Geht es da wirklich um die Ressourcen und den Gegebenheiten auf diesem Planeten oder doch viel mehr darum, sich uns entgegen zu stellen um vielleicht einfach Verhandlungen durchführen zu können, aus denen die Vasudaner gestärkt hervorgehen?
    Dabei haben wir mit der HARC ohnehin genug Probleme, die unsere Aufmerksam bedürfen. Wie mittlerweile wohl herausgefunden wurde, investiert die HARC Milliarden an Credits um Leute und Waffen anzuwerben. Ich bin über diese Zahl extrem verwundert, denn damit ließe sich doch problemlos eine riesige Armee finanzieren, die uns ziemlich einfach das Leben zur Hölle macht. Bisher ging es in den Berichten auch viel zu sehr um das Manda System um wirklich zu meinen, dass sich die HARC auf andere Systeme mit ihren Kampf konzentriert. Darüber hinaus gibt es auch sonst keinerlei Berichte über Operationen der HARC. Wo befindet sich also deren Armee für Milliarden an Credits?
    Egal wo sie sich befindet, sie haben zumindest einen Kreuzer weniger. Denn in unserer letzten Mission haben wir die Timberland versucht zu kapern. Diese Arschlöcher haben allerdings lieber
    Selbstmord begangen und dabei unseren ganzen Entertrupp und den Kreuzer mitgenommen. Auch wenn die Umstände durchaus seltsam sind. Kurz vor deren Selbstzerstörung sendeten sie noch eine Selbstmordankündigung, nur um direkt danach zu meinen, dass sie nicht von denen abgesendet wurde, aber trotzdem ist das Schiff direkt im Anschluss explodiert. Was soll das ganze?
    Allerdings befand sich auch ein unbekanntes Schiff mit in unserem Missionsgebiet. Kurz vor der Explosion der Timberland tauchte es auf, wie einer meiner Flügelmänner berichtete. Ich habe tatsächlich nur gesehen, wie etwas nach der Explosion des Schiffes weg gesprungen ist. Seltsamerweise gibt es wohl auch total widersprüchliche Angaben darüber, wie viele Kommunikationsmeldungen es jetzt zum Zeitpunkt der Explosion der Timberland gegeben hat. Es ist also alles sehr seltsam und man hat keine wirklichen Antworten.
    Leider ist das alles so seltsam, das meine Kollegen sogar schon scherzhaft behaupten, dass man mich als ehemaliger Polizist durch meine Spürnase für Ermittlungen gebrauchen könnte. Wäre ja mal gut, wenn ich denen mal zeigen könnte, das man selbst als Polizist zu etwas nützlich ist. Allgemein bin ich recht überrascht darüber, dass die Militärpiloten gar nicht so viel von meinen alten Kollegen und eigentlich auch damit von mir, halten. "Amateure" sagen sie. Bisher habe ich von diesen Piloten nichts gesehen, was mich irgendwie beeindruckt hätte. Um es in deren Sprache auszudrücken. Profis habe ich hier bisher auch noch nicht gesehen.
    ### Personal Log Saved ###
  • #4 Mission: The Employer.
    FreeSpace: The Destiny of Peace Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsuchTlhr9YxU6opkdOZJRE_jl8TJar9X

    Die Beschreibung ist darauf ausgelegt, nach dem Video gelesen zu werden, da sie über Ereignisse berichtet, die nach dem Video stattfanden!

    ### Personal Log ###
    # Ensign Maxim Zakharov
    # GTD Nepenthe

    Es sind die Vasudaner! Verdammt, die Vasudaner stecken hinter allem! Offenbar haben unsere "Verbündeten" den Entschluss gefasst, Mandala Prime um jeden Preis für sich zu beanspruchen und sie gehen dafür tatsächlich über Leichen. Mittlerweile hat sich nämlich herausgestellt, dass HARC längst nicht so groß ist, wie neulich berichtet wurde. Sie haben weder die Größe noch die finanziellen Ressourcen so eine Rebellion anzuzetteln. Aufgrund, dass Ermittlungen an Bord der Nepenthe ergeben haben, dass die Timberland von der Lockheed Installation ferngezündet wurde, ist der Verdacht auf Admiral Darcy zurückgefallen. Ich hatte mit einem meiner Kollegen den Auftrag einer so genannten "diplomatischen Mission" von Admiral Darcy geheim beizuwohnen indem wir kurzerhand einen ihrer Flügel zerstört und dann in deren Rolle geschlüpft sind. Wie sich auf unserer Mission gezeigt hat, hat sich der Admiral mit einem vasudanischen Prinz getroffen, der 3,5 Milliarden Credits im Schlepptau hatte. Verflucht, dieser raffgierige Admiral hat uns an die Vasudaner verkauft! Offenbar wurden diese Angriffe allesamt vom Admiral organisiert und hat die HARC dafür verantwortlich gemacht, damit durch die entstehenden Turbulenzen die Vasudaner den Planeten erhalten, weil die Gegner einer Kolonisation eine zu große Gefahr wären, um weiter an den eigenen Anspruch auf Mandala Prime festzuhalten.
    Momentan ist nicht einmal abzuschätzen, was dieser Handel genau für Folgen für die Allianz zwischen beiden Rassen hat. Ich hatte nur vereinzelt mit Vasudanern an Bord der Flagstaff zu tun, sicherlich waren das immer seltsame Begegnungen, aber das sind eben Aliens verdammt nochmal. Sie machten mir aber nie einen feindseligen Eindruck. Die Frage die sich dabei entsprechend stellt, arbeitet der Prinz alleine oder wird er sogar vom Imperator mit all möglichen Mitteln dabei unterstützt? Sollte dies zutreffen, dann wären die Folgen für die Allianz zwischen unseren Rassen absolut katastrophal. Ich bin zwar kein Diplomat und Politik hat mich ehrlich gesagt nie so richtig interessiert, aber ich wüsste nicht wie unter solchen Umständen ein Friede aufrecht erhalten werden kann, wenn der Imperator einfach seinem Verbündeten bei der erstbesten Gelegenheit ein Messer in den Rücken jagt? Kaum haben wir die Lucifer besiegt und die Shivaner zumindest etwas zurückgedrängt, gehen wir vielleicht wieder aufeinander los. Die Shivaner sind immer noch da draußen und man kann sicher gehen, dass sie irgendwann zurückschlagen werden. Wir sind gerade so eben einer gemeinsamen Vernichtung entronnen. Von diesen Spinnern kann doch niemand ernsthaft ein Interesse daran haben, das Schicksal ein weiteres Mal heraus zu fordern. Ob wir noch einmal das Glück hätten zu überleben, wenn die Shivaner zurückschlagen? Ich persönlich dachte, wir alle hätten aus dem großen Krieg gelernt. Ich hoffe einfach, dass der Prinz nur einer der wenigen Personen ist, die nicht daraus gelernt haben und akzeptieren, dass die Zeit des Krieges und des Misstrauens zwischen unseren Völkern vorbei ist. Bisher können wir allerdings auch nichts weiter tun, als auf eine Entscheidung des Oberkommandos zu warten. Erst dann werden wir wohl auch Gewissheit haben, wie tief die Vasudaner wirklich in dieser Angelegenheit verstrickt sind. Was festzuhalten ist, Admiral Darcy ist unter diesen Umständen natürlich nicht mehr tragbar und muss so schnell wie möglich seines Kommando enthoben werden, allerdings habe ich meine Zweifel, dass er das freiwillig aufgibt.
    Auf dem Schiff spüre ich, dass ein paar Leute durchaus beunruhigt sind, weil der Admiral weiß, das wir ihm auf die Spur gekommen sind und er nach wie vor das Kommando über eine ganze Flotte besitzt. Vielleicht ist hier meine Polizeiausbildung tatsächlich hilfreich, denn als Polizist wird man sehr ausführlich über Korruption von Kollegen und Vorgesetzten aufgeklärt und auch darüber, wie man in solchen Fällen zu verfahren hat, wenn man hinter so einer kommt. Die Wahrheit wird auf jeden Fall ans Licht kommen, früher oder später, da kann der Admiral versuchen was er will.
    ### Personal Log Saved ###
  • #5 Mission: Shadow Dancer.
    FreeSpace: The Destiny of Peace Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsuchTlhr9YxU6opkdOZJRE_jl8TJar9X

    Die Beschreibung ist darauf ausgelegt, nach dem Video gelesen zu werden, da sie über Ereignisse berichtet, die nach dem Video stattfanden!

    ### Personal Log ###
    # Ensign Maxim Zakharov
    # GTD Nepenthe

    Wie bereits nach unserer Aufklärungsmission befürchtet, hat sich die Lage für uns deutlich verschlechtert. Admiral Darcy hat uns öffentlich zum Verräter erklärt und uns die Verantwortung für die ganzen Angriffe in die Schuhe geschoben und konnte als Beweis sogar eine Kommunikationsnachricht von Captain Wallace abspielen. Diese Nachricht war tatsächlich auch täuschend echt und würden wir hier an Bord nicht mit dem echten Captain Wallace zusammen arbeiten, man würde die veränderte Stimme durch Modulation gar nicht hören. Aber eben weil sich die Stimme aus dieser Kommunikationsnachricht leicht anders anhörte, sind wir davon überzeugt, dass es ein weiterer Täuschungsversuch von Admiral Darcy ist. Dies und die Tatsache, dass wir nicht in der Lage waren Meldungen an die Kommunikationsstation Alexander Bell zu senden, brachte die Vermutung auf, dass irgendwas unsere Kommunikation stört, weshalb sich die Nepenthe in ein Asteroidenfeld zurückgezogen hat. Tatsächlich konnten wir dann durch optische Beobachtungen feststellen, dass wir tatsächlich von Schiffen verdeckt verfolgt werden. Die Vermutung lag nah, dass hinter diesem Schiff genau das Schiff steckte, was für die falsche Kommunikationsmeldung der Timberland verantwortlich war. Wir hatten daher die Mission diesem Schiff und seine Eskorte den Gar aus zu machen, was uns mit einem zielstrebigen Schlag auch gelungen ist, wobei wir dort gerade noch rechtzeitig der GTD Trinity, Admiral Darcys Zerstörer, entkommen konnte, die gerade während unseres Angriffes hereinsprang. Es handelte sich im übrigen um vasudanische Schiffe, wobei das Störschiff offenbar nicht nur eine extrem fortschrittliche Kommunikationseinrichtung besaß, sondern darüber hinaus auch eine Fähigkeit es vollkommen auf dem Radar unsichtbar zu machen. Wie es scheint, haben die Vasudaner insgeheim ohne terranische Mithilfe an den Shivanern geforscht und haben deren Sensortechnologien genauer unter die Lupe genommen und offenbar deutlich verbessert. Den Vasudanern wurde übrigens ihrem Anspruch auf Mandala Prime stattgegeben. Der Planet gehört, obwohl er mehr Ähnlichkeit mit der Erde und anderen terranischen Welten hat, ab sofort offiziell dem vasudanischen Imperium. Schon in zwei Tagen wird die Kolonisation beginnen, auf unseren Langstreckensensoren haben wir aus diesem Grund auch erhöhte vasudanische Aktivität festgestellt. Sie verschwenden wirklich keine Zeit.
    Mit der Zerstörung des Schiffes konnten wir allerdings auch endlich eine Nachricht an die Alexander Bell senden, allerdings erhielten wir keine Reaktion. Sehr wahrscheinlich hat Admiral Darcy diese Möglichkeit vorausgesehen und hat sich entsprechend gemäß seines Ranges um diese Station gekümmert. Es bleiben für uns nicht viele Möglichkeiten, entweder müssen wir uns die Alexander Bell mit Gewalt holen um die Wahrheit ans Oberkommando zu schicken oder wir müssen dieses System so schnell wie möglich verlassen, um an anderer Stelle das, was wir zu sagen haben, abzusenden. Die erste Möglichkeit ist extrem riskant, womöglich sterben wir bei diesem Versuch, die zweite braucht Zeit, die wir eigentlich nicht haben, denn sollten wir das System verlassen, wird Admiral Darcy auf jeden Fall dafür sorgen, dass wir von der gesamten GTA Flotte gejagt werden und selbst wenn wir uns dann auf Aufforderung ergeben um uns Verhören zu lassen, es würde alles viel zu lange dauern, bis die Wahrheit ans Licht käme. Solchen Verbrechern muss aber an Ort und Stelle das Handwerk gelegt werden, dabei gilt das sicherlich auch für die Vasudaner, deren Rolle nach wie vor nicht einschätzbar ist. Arbeitet der für die Mandala Prime Verhandlungen zuständige Prinz alleine oder wird er vom Imperator unterstützt? Auch dieses müssen wir so schnell wie möglich herausfinden.
    Mit diesem letzten Erfolg habe ich aber auch bewiesen, dass wir Polizisten durchaus mehr können als einfach nur ein paar Patrouillen zu fliegen. Denn auch dank meiner Hilfe ist es uns gelungen neben diesem Störschiff gleich zwei Aten Kreuzer zu vernichten. Offenbar muss man schon was außergewöhnliches leisten um die Skepsis mancher Personen zu überwinden.
    ### Personal Log Saved ###
  • #6 Mission: Checkmate.
    FreeSpace: The Destiny of Peace Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsuchTlhr9YxU6opkdOZJRE_jl8TJar9X

    Die Beschreibung ist darauf ausgelegt, nach dem Video gelesen zu werden, da sie über Ereignisse berichtet, die nach dem Video stattfanden!

    ### Personal Log ###
    # Ensign Maxim Zakharov
    # GTD Nepenthe

    Der Aufstand ist vorbei! In einer riskanten Mission haben wir tatsächlich die Alexander Bell angegriffen um dessen Kommunikationseinrichtung dafür zu nutzen unsere Informationen an das Oberkommando zu senden. Wie sich herausstellte, hat Admiral Darcy diese Station unter Quarantäne gestellt, weshalb sie unsere Nachrichten nicht empfangen und weiterleiten konnte. Wir mussten uns daher nicht nur gegen mehrere Jäger und Bomber behaupten, sondern auch gegen zwei Kreuzer, die diese Station beschützt haben. Dabei mussten wir die Nepenthe sehr nah an die Alexander Bell eskortieren, weil diese durch eine Art experimentelles Schutzschild gesichert wurde, was nur durch die Nepenthe gestört werden konnte. Danach war es speziell mein Auftrag die primäre Radarschüssel der Station zu vernichten um die Störung von Admiral Darcy rückgängig zu machen. Dabei hatte dieser genau auf den Moment gewartet, dass die Nepenthe nah an die Station kommt, denn plötzlich tauchten hinter diese ganze drei Zerstörer auf, inklusive Darcy auf seiner GTD Trinity. Glücklicherweise konnten wir den Kontakt zur Alexander Bell wieder herstellen und ihr die Informationen übermitteln. Kurz danach rief das Oberkommando die Zerstörer zurück! Nur Admiral Darcy verweigerte sich diesem Befehl und griff uns trotzdem an. Es war sein Todesurteil, gemeinsam mit einer Spezialeinheit, die wohl Captain Wallace aus dem terranisch-vasudanischen Krieg kannte, wurde die Trinity zerstört. Vielleicht sollte ich nicht darüber schreiben, aber es gelang dem Admiral tatsächlich noch, von seinem Schiff zu entkommen und wurde in einer Rettungskapsel aufgelesen. Vielleicht hätte ich mehr Moral beweisen sollen, aber ich habe mich dazu hinreißen lassen, dem Angebot nachzugeben, diese Rettungskapsel zu zerstören. Zwar taucht diese Rettungskapsel in keinem einzigen offiziellen Bericht auf, aber ich habe ehrlich gesagt große Bedenken darüber, was da mit mir passiert ist. Das erste Mal nach einer Mission sitze ich hier und frage mich wirklich, ob ich da draußen wirklich das richtige getan haben soll und ob das Militär wirklich ernsthaft so toll ist, wie ich es mir immer vorgestellt habe? Ja, Admiral Darcy hat aus Profitgier seine eigene Rasse an die Vasudaner verkauft. An seinen Händen klebt das Blut sehr vieler Unschuldiger, unter anderem Militärpiloten und Polizisten. Jemand der entsprechend seiner Position jegliche Moral vermissen ließ. Aber am Ende habe ich auf eine schutzlose und stark beschädigte Rettungskapsel geschossen!
    Habe ich da nicht auch jegliche Moral vermissen lassen? Bin ich, sind diejenigen, die mich dazu ermutigt haben oder diese Tat mit irgendwelchen ersparten Steuergeldern entschuldigen, wie Captain Wallace, jetzt wirklich viel besser als Admiral Darcy?
    Verdammt nochmal. Ich habe lange als Polizist dafür gekämpft für Recht und Ordnung zu sorgen und das Gesetz zu achten und durchzusetzen. Admiral Darcy verdiente einen fairen Prozess vor einem ordentlichen Gericht. Wir sind hier zwar weit von den Gerichten entfernt, aber hier herrscht kein Gesetzfreier Raum. Es ist kein Niemandsland. Gerade ich, als ehemaliger Polizeioffizier der Flagstaff, sollte das doch wissen.
    Allerdings habe ich jetzt keine Zeit darüber nachzudenken, was ich als nächstes tun soll. Das Problem mit den Vasudanern bleibt. Sie werden in ein paar Stunden ihre Kolonisationsoperation beginnen und wir wissen nach wie vor nicht, wie weit die Verschwörung in die vasudanischen Reihen reicht. Das Oberkommando wertet zur Zeit noch die Informationen aus, die wir übermittelt haben und hat auch schon eine offizielle Anfrage an die Vasudaner gerichtet. Anhand derer Reaktion werden wir wohl wissen, ob wir es mit einem Alleingänger zu tun haben oder da viel mehr dahinter steckt. Ich hoffe nicht, dass sich die Befürchtungen bewahrheiten und wir in 24 Stunden in einem neuen Krieg stecken. Das wäre dies alles einfach nicht wert.
    ### Personal Log Saved ###
  • #7 Mission: The Destiny of Peace.
    FreeSpace: The Destiny of Peace Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsuchTlhr9YxU6opkdOZJRE_jl8TJar9X

    Die Beschreibung ist darauf ausgelegt, nach dem Video gelesen zu werden, da sie über Ereignisse berichtet, die nach dem Video stattfanden!

    ### Personal Log ###
    # Maxim Zakharov
    # Drora, Delta Serpentis IV

    Ich bin davon ausgegangen, dass ich nie wieder einen persönlichen Eintrag mache, aber die Ereignisse, die heute bekannt gegeben wurden, haben mich an früher erinnert. Der Krieg ist vorbei! Heute wurde offiziell ein Friedensvertrag bekannt gegeben. Sechs Jahre der Kampfhandlungen haben damit endlich ihr Ende gefunden. Ich hoffe diesmal endgültig. Wie vor sieben Jahren zwangen die Shivaner beide Rassen zu diesem Schritt. Vor rund 18 Monaten tauchten sie wieder verstärkt mit ihren Flotten auf und sorgten für Verluste auf beiden Seiten. Vor rund fünf Monaten haben sich sowohl Terraner als auch Vasudaner wieder in der Not gesehen, einen Waffenstillstand zu signieren, um sich erneut den Shivanern entgegen zu stellen.
    Das offizielle Ende dieser Kampfhandlungen, der Waffenstillstand wurde immer nur befristet verlängert, erinnert mich daran, wie diese damals begannen. Diese Rebellion von Admiral Darcy im Manda System, sie wurde vom Imperator persönlich unterstützt. Wir haben die Zusammenarbeit mit den Vasudanern daraufhin beendet und es wurde entschieden Mandala Prime selbst zu kolonisieren und die Vasudaner zu vertreiben. Sie ließen sich allerdings damals nicht von unseren Zerstörern beeindrucken und so endete auch der Waffenstillstand. Dieser Angriff war meine letzte Tat als Kampfpilot. Zwei Wochen nach diesem Gefecht wurde von den Vasudanern offiziell der Krieg erklärt. Ich habe daraufhin den Dienst quittiert. Es war damals nur ein kurzes Gastspiel, aber es hat mir die Augen geöffnet, dass das Militär nicht die Raumtruppe ist, die ich immer idealisiert hatte. Der Befehl Admiral Darcy zu ermorden, war für mich doch sehr desillusionierend und ehrlich gesagt verfolgt er mich bis heute. Ich war naiv und hätte diesen Befehl verweigern sollen. Ich würde mich heute wohl besser fühlen, wenn es einfach wer anders gemacht hätte. Aber zugleich hätte ich wohl sicherlich die selben Zweifel über die Moral von Militärangehörigen. Aber vielleicht hätte ich damals einfach die Augen verschließen können und wäre vielleicht heute auch noch einer dieser, "Helden". Beide Militärs sollten sich mal die Frage stellen, was ihnen dieser Krieg gebracht hat. Es gibt nur Verluste und Tote zu betrauern. Mandala Prime war seinerzeit der Grund einen Krieg zu beginnen. Durch die fortschreitende Waffenentwicklung und den Angriffen auf diesen Planeten kann heute, niemand mehr etwas mit diesem Planeten anfangen. Er wurde durch Radioaktivität und Gasen vergiftet und für beide Rassen unbewohnbar gemacht und das wird nach Schätzungen von Wissenschaftlern auch noch an die 1500 Jahre so sein.
    Dieser Krieg war, auch durch die Technologien aus dem großen Krieg, schlimmer als die vierzehn Jahre zuvor. Es wurden mehr Zerstörer vernichtet, als im vorherigen Krieg überhaupt gebaut wurden. Zum Glück besitzen die Shivaner wohl keine zweite Lucifer, mit der es wohl ein leichtes gewesen wäre uns endgültig auszulöschen. Aber selbst ihre wenigen Kampfgruppen erwiesen sich als extrem zerstörerisch. Laut, mittlerweile, öffentlich zugänglichen Daten haben die Shivaner auch einen ganz neuen Schiffstyp eingesetzt. Ein Schiff was deutlich kleiner als ein Zerstörer, aber größer als ein Kreuzer ist und dabei sogar einen kleinen Jägerhangar besitzt. Das Militär hat dieses Schiff Moloch getauft und es der neuen Klasse der Korvetten zugeordnet. Das besondere an diesem Schiff ist neben dem Hangar auch die Tatsache, dass es trotz seiner Größe für Zerstörer extrem gefährlich ist. So sprechen die Spezifikationen nicht nur davon, dass es eine schwächere Form der Strahlkanone der Lucifer nutzt, sondern auch, dass es zur Abwehr von Bombern ein Schrotgeschütz verwendet, was die Experten mittlerweile als Flak bezeichnen.
    Es wird wohl nicht sehr lange dauern, bis es gelingt mehr über diese Waffen heraus zu finden, um sie selbst zu nutzen.
    Aber mich geht das nichts mehr an. Ich bin hier in Drora weit jeglicher Frontlinien und bin froh das alles nur noch aus der Entfernung beobachten zu müssen und nicht zu wissen, welche moralisch zweifelhaften Entscheidungen im Laufe dieses Krieges gefällt wurden.
    Aufgrund der Aktion mit Darcy habe ich das Gefühl die Ideale der Polizei verraten zu haben, weshalb eine Rückkehr nie in Frage kam.
    ### Personal Log Saved ###

    Hat euch das Let's Play gefallen? Dann gebt Feedback!
    Hat euch das Let's Play nicht gefallen? Dann gebt ebenfalls Feedback, ohne Kritik kann nichts besser werden!

    Interesse am Spiel?
    FreeSpace: The Destiny of Peace ist kostenlos und kann hier bezogen werden: http://www.hard-light.net/forums/index.php?topic=47590.0
    Es wird allerdings FreeSpace 2 mit der FSPort Modifikation benötigt.