Hatred

Kommentare

lädt...

Hatred

Deepstar
zum Kanal

0
Like 0
Dislike 0


ABGESCHLOSSEN. Freigabe: PEGI 18!
Lief vom 30.03.2016 bis zum 27.04.2016.

Ein blindes Let's Play zum Shoot 'em Up Hatred von Destructive Creations aus dem Jahr 2015.

Videoinfo:
Das Spiel wurde in 1920x1080 16:9 aufgenommen und für bessere Qualität auf 3200x1800 hochskaliert.

Uploadinfo:
Bei diesem Projekt wurden Folgen alle zwei Tage mit einer Gesamtlänge von bis zu 30 Minuten hochgeladen.

Spielinfo:
Hass erfüllt deinen ganzen Körper. Du bist krank und müde der wertlosen menschlichen Existenz. Das einzige was zählt ist deine Waffe und das Armageddon, welches du entfesseln möchtest.

Du wirst auf eine Jagd gehen und du wirst kaltbültig die Außenbezirke von New York von allen Menschen säubern. Du wirst schießen, du wirst verletzt, du wirst töten und du wirst sterben. Es gibt keine Regeln, kein Mitleid, keine Gnade und kein Zurück. Du bist jetzt der Herr über Leben und Tod - und du hast volle Kontrolle über die Leben des wertlosen menschlichen Abschaums.

Du wirst auch rennen, nachdenken, dich verstecken müssen und zurückschlagen, wenn bewaffnete Truppen kommen um dich auszuschalten. Du hast keinen Grund, sie zu verschonen, denn sie stehen nur in deinem Weg!

Nur Gewalt und Zerstörung kann dieses Land säubern. Nur ein Amoklauf wird dich spektakulär sterben und zur Hölle fahren lassen.

Kommentare über das Let's Play (auf Sovy.de)

lädt...


Impressum | © 2011 - 2017, Sovy.de, YouTube ist eine eingetragende Marke von Google, Inc., alle Rechte liegen bei ihren jeweiligen Eigentümern.
Minimieren
Kinomodus: deaktiv
Autoplay: normal
« zurück
weiter »
  • #1 Level: Tutorial.
    Hatred Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsuchTlhr9YwbECyPJSVb0uOwsmqlcX3Z

    Es ist genug! Die menschliche Gesellschaft hat mit ihrem Verhalten ihr Weiterleben verwirkt. Es wird Zeit, dass wir uns zum Herr über Leben und Tod aufschwingen und dieser Gesellschaft zeigen, dass sie schlecht ist und das bekommt, was sie verdient. Bevor wir allerdings unsere Mission zur Säuberung der Gesellschaft in Angriff nehmen, bereiten wir uns auch noch auf diese vor und trainieren nicht nur unsere Fitness um die Menschen zu jagen, sondern üben auch noch mit unseren Waffen, um die jämmerliche Existenz der Menschen schnell und qualvoll beenden zu können. Darüber hinaus haben wir bereits vor Tagen einen Mann verschleppt und in unseren Keller eingesperrt. Wird dieser nur einer von vielen weiteren Opfer sein oder gelingt es diesem sogar noch zu entkommen?
  • #2 Level 1: Zuhause.
    Hatred Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsuchTlhr9YwbECyPJSVb0uOwsmqlcX3Z

    Nach dem wir uns im Keller ausreichend vorbereitet haben und auch unsere minderwertige Geisel getötet haben, beginnen wir mit unserer Mission, diesen Drecksklumpen von Menschen zu reinigen. In den letzten Wochen haben wir uns mit Waffen eingedeckt und diesen Abgang geplant. Es wird zeit, dass wir unser Haus verlassen und endlich unserer beschissenen Nachbarschaft zeigen, was wir von ihrem ganzen Gebaren halten und das sie nur noch einen Tod wertloses Fleisch verdienen. Nachdem wir die ersten Leute unserer Nachbarschaft getötet haben, tauchen die menschlichen Schilde, andere nennen sie Polizisten, auf, die uns im Namen der kranken Gesellschaft stoppen wollen. Können diese uns aber wirklich aufhalten oder werden auch diese das erhalten, was sie wirklich verdienen?
  • #3 Level 1: Zuhause.
    Hatred Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsuchTlhr9YwbECyPJSVb0uOwsmqlcX3Z

    Der Beerdigungsumzug hat nur dafür gesorgt, dass in Zukunft, falls denn überhaupt wer überlebt, nur noch mehr Leute beerdigt werden müssen. Darüber hinaus haben wir uns auch als Partycrasher betätigt und jedem, der unseren Besuch überlebt hat, eine Erinnerung mitgegeben, weshalb sie sich für den Rest ihres jämmerlichen Lebens erinnern werden. Natürlich hat das nur die Aufmerksamkeit der menschlichen Schilde auf uns noch mehr verstärkt, weshalb mittlerweile per Lautsprecher auch durchgegeben werde, sich in das Polizeirevier dieses Distrikts zum Schutz zurück zu ziehen. Nachdem wir auch noch einen Supermarkt stürmen und für einen blutigen Einkauf bei jedem sorgen, der dieser Anweisung nicht folge geleistet hat, machen wir uns auch daran, zu demonstrieren, dass selbst dieses Polizeirevier keinen Schutz vor unserem Hass auf die Gesellschaft ist. Können wir die menschlichen Schilde in ihrem Revier angreifen und brutal zur Strecke bringen oder sollten wir uns einfach nach wie vor mit unseren Nachbarn zufrieden geben?
  • #4 Level 2: Kanalisation. Level 2.5: Yachthafen.
    Hatred Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsuchTlhr9YwbECyPJSVb0uOwsmqlcX3Z

    Der Großteil unserer Nachbarschaft, sowie das örtliche Polizeirevier haben wir abgeschlachtet und damit eine Etappe unseres Rachefeldzuges gegen die Gesellschaft erfolgreich hinter uns gebracht. Als wir hören, dass aus der Entfernung die SWAT Einheiten angerückt kommen, oder für uns einfach die Blechdosen, ziehen wir uns in die Kanalisation zurück um dort einen Hinterhalt vorzubereiten. Wie erwartet, lassen sich die Blechdosen auch nicht sehr lange bitten und kommen die Leiter herunter, wo wir uns direkt hinter einer Ecke verstecken und sie direkt in ihr Verderben laufen lassen, als sie um diese Ecke kommen. Wie wir allerdings feststellen, wird aber nicht nur der Gullideckel, in dem wir verschwunden sind, als Zugangspunkt genommen, sondern einer der normalen menschlichen Schilde taucht urplötzlich hinter uns auf, hat gegen uns aber auch wenig Chancen. In dieser Kanalisation sind aber auch mehrere Obdachlose und Junkies gestrandet, die ohnehin keinen Beitrag mehr zur Gesellschaft leisten und wir daher auch kurzerhand aus ihrem Elend erlösen, während wir immer größere Aufmerksamkeit auf uns ziehen und es mit immer mehr Schilde und Blechdosen zu tun bekommen. Können uns diese armseligen Existenzen, die meinen nur ihre Pflicht tun zu müssen uns wirklich stoppen oder sind diese nach wie vor nur Opfer auf unserem blutigen Weg des Hasses?
  • #5 Level 2.5: Yachthafen.
    Hatred Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsuchTlhr9YwbECyPJSVb0uOwsmqlcX3Z

    Die Kanalisation haben wir verlassen und wir sind direkt am Yachthafen gelandet, der auch als beliebtes Urlaubsziel zählt. Natürlich haben wir damit auch die Gelegenheit Touristen ausfindig zu machen und zu töten, da uns deren luxuriöser Lebensstil einfach nur ankotzt. Dazu sind hier auch nur Zeichen des Kapitalismus zu sehen, da es mehrere Läden gibt, die nur dazu dienen den Touristen das Geld abzunehmen. Keine Frage, dass wir diese abstoßenden Geschäfte einfach niederbrennen. Nachdem wir die Anlegestelle bereits von verwöhnten Yachtbesitzern gereinigt haben, erstreckt sich vor uns das Hotel, wo sich offenbar mehrere Leute aufhalten. Natürlich ist es für uns keine Frage, dass wir diesem Hotel absolut negative Schlagzeilen besorgen wollen, indem es von jämmerlichen Menschen mit zu viel Geld, die ärmere Existenzen nicht unterstützen, befreit wird. Daher zücken wir unsere Schrotflinte, sorgen für eine Explosion und fallen über die Hotelgäste her, was nicht nur die menschlichen Schilde, sondern auch die Blechdosen anlockt. Können die uns wirklich auf unserem Rachefeldzug stoppen oder wird die schwache und jämmerliche Gesellschaft auch von jämmerlichen Typen beschützt?
  • #6 Level 3: Zug. Level 3.5: Fernfahrerkneipe.
    Hatred Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsuchTlhr9YwbECyPJSVb0uOwsmqlcX3Z

    Das Urlaubsparadies haben wir erfolgreich in eine Hölle verwandelt und sind auf einen fahrenden Zug aufgesprungen. Als wir die Route des Zuges lesen, kommt uns auch durchaus eine Idee. Dazu müssen wir diesen Zug aber auch erst einmal wieder zum Anhalten bringen. Dazu erweist sich der Zug als sehr gut besucht, weshalb wir auch die Chance sehen, der Gesellschaft auch hier einen Denkzettel zu verpassen, denn wir Schlüpfen in die Rolle des Schaffners, der jeden Fahrgast auf Fahrkarten untersucht. Diese Fahrkarte bedeutet allerdings das Leben, denn wir stempeln sie in Form eines tödlichen Schuss oder Messers ab. Jeder dieser menschlichen Würmer befindet sich damit gnadenlos auf der Zugfahrt direkt in den Tod. Wie wir dabei aber auch erkennen müssen, haben manche Leute auch Schusswaffen bei sich und wie es scheint befindet sich auch der eine oder andere menschliche Schild an Bord des Zuges. Können die aber das Gemetzel im Zug wirklich stoppen oder sind sie doch nur Teil eben diesem?
  • #7 Level 4: Bahnhof.
    Hatred Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsuchTlhr9YwbECyPJSVb0uOwsmqlcX3Z

    Die Zuggäste wurden ausgelöscht und auch bei einer Fernfahrerkneipe haben wir für Chaos und Vernichtung gesorgt und sämtliche menschlichen Schilde und Blechdosen eliminiert. Mit der Explosion einer Tankstelle im Rücken, haben wir einen bewaffneten SWAT-Truck erbeutet, mit denen wir den Schienen entlang fahren und damit den Bahnhof erreichen. An diesem Ort warten natürlich viele weitere armseelige menschliche Existenzen auf ihren Zug oder ihre Weiterfahrt. Natürlich bedeutet unsere Ankunft nur, dass der Tod sie holt. Als wir das Stellwerk erblicken, kommt uns auch die grandiose Idee, dass wir dieses stürmen um die Weichen zu verstellen, womit es uns auch direkt möglich ist ein Zugunglück zu verursachen, womit wir gleich 50 Existenzen von dem Leid ihres Lebens erlösen können. Wie wir auch erkennen, wird in einem der hinteren Gebäude auf diesem Bahnhof ein illegaler Waffenhandel durchgeführt. Aus der Erfahrung heraus, wie zimperlich die menschlichen Schilde bei so etwas agieren, übernehmen wir das einfach. Können wir daher auch die Arbeit für die Schilde erleichtern, so dass ihr versagen um so offensichtlicher wird oder erweisen sich Waffenhändler als ungeahnte Herausforderung?
  • #8 Level 4: Bahnhof.
    Hatred Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsuchTlhr9YwbECyPJSVb0uOwsmqlcX3Z

    Das Zugunglück haben wir mit verstellten Weichen verursacht. Einen Waffenhandel haben wir darüber hinaus auch ein gewaltsames Ende bereitet. Mit dem Erreichen des Bahnhofsgebäude wird uns aber auch gezeigt, dass uns ebenfalls ein gewaltsames Ende bereitet werden soll, denn ganze Züge an Polizisten und SWAT Einheiten werden auf uns angesetzt. Als wir auch zahlreiche von denen, teilweise brutal, erledigt haben, scheint man allerdings auch nicht mehr davor zurück zu schrecken, sogar Soldaten einzusetzen, denn urplötzlich bekommen wir es mit einer Kompanie zu tun, die den Bahnhof stürmt. So sind wir auch gezwungen uns vom Bahnhofsgebäude fern zu halten und die Züge und dessen Waggons als Deckung zu nutzen, um einen Soldaten nach dem anderen auszuschalten um dabei auch zu verhindern, dass wir umzingelt werden. Wie wir auch gerade noch feststellen konnten, wurden die Soldaten auch noch von einem bewaffneten Jeep begleitet, der vor dem Bahnhof in Position gegangen ist und an dem wir auch vorbei müssen, wollen wir dieses Gelände wieder verlassen. Bekommen wir aber überhaupt die Gelegenheit dazu, Fluchtpläne vom Bahnhof zu schmieden oder haben wir durch die Soldaten jetzt mehr Aufmerksamkeit bekommen, als wir erledigen können?
  • #9 Level 5: Innenstadt.
    Hatred Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsuchTlhr9YwbECyPJSVb0uOwsmqlcX3Z

    Obwohl am Bahnhof wegen uns die Armee angerückt ist, konnten wir auch den gesamten Stolz dieser armseligen Nation ausschalten und den Bahnhof in einen Blutbad verwandeln. Von hier aus, haben wir das Glück, dass die Innenstadt nicht sehr weit entfernt ist, weshalb wir zur Hauptzeit diese auch erreichen und auch Zeuge davon werden, wie einer dieser verlogenen Politiker seine Lügen für die eigene Wahl verbreitet und es auch noch Existenzen gibt, die diese Worte auch noch glauben. Auch wegen so etwas verliert die Menschheit ihr Recht zur weiteren Existenz, weshalb wir direkt die Wahlversammlung stürmen und ein paar Anhänger dieses Politikers mit Granaten in den Tod werfen, während wir gezielte Schüsse zum Rednerpult abgeben, womit es uns gelingt zu verhindern, dass dieser Politiker je wieder seine Lügen verbreiten wird. Natürlich bleibt unsere Tat nicht unbemerkt, weshalb nicht nur menschliche Schilde anrücken, sondern auch die Blechdosen schnell gegen uns eingesetzt werden, wobei wir uns dabei auch selbst ans Steuer eines derer Fahrzeuge setzen um ein paar Leute mit diesem zu jagen und zu überfahren. Aber wir wissen auch, dass eine Stadt das Symbol des Luxus, Egoismus und der Geldgier ist, weshalb es hier auch noch andere Orte gibt, die wir auf jeden Fall aufsuchen möchten um dort unsere blutige Botschaft zu hinterlassen. Wird die armselige Zivilisation unser Vorhaben verstehen oder leben sie einfach bis zu ihrem gewaltsamen Ende einfach vor sich hin?
  • #10 Level 5: Innenstadt.
    Hatred Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsuchTlhr9YwbECyPJSVb0uOwsmqlcX3Z

    In der Stadt haben wir uns bereits angekündigt und mehrere Leute von ihrer armseligen Existenz befreit und dabei auch all die Zeichen von Reichtum, Macht, Sicherheit und Luxus gnadenlos gestürzt, indem wir nicht nur das Geld in der Bank verbrannt haben, sondern auch die neuste Aphone Premiere gestürmt haben und viele Anhänger dieser Mobiltelefone von ihrer Gier befreit haben. Allerdings ist unser Hass noch nicht gestillt und dürsten zugleich auch nach noch mehr Hass, welcher uns entgegen gestellt wird, indem wir Menschen öffentlich hinrichten und gnadenlos exekutieren. Sehr bald sehen wir auch, wie Armeefahrzeuge die Straße entlang kommen und uns als ihr Ziel auserwählt haben. Wir entschließen uns dazu sich in den Tresorraum der Bank zurück zu ziehen und alle zu töten, die uns dort herausholen wollen. Ein perfekter Ort, um ein brutales Blutbad anzurichten, wird Geld von dieser kranken Gesellschaft nur durch Blut erkauft. Laufen die Schilde, die sich ihrem Leben für den Schutz dieser unwürdigen Gesellschaft verschrieben haben, direkt in unsere Falle oder befinden wir uns schon längst in einer Hassspirale, die für uns nicht gut ausgehen kann?
  • #11 Level 6: Armeelager.
    Hatred Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsuchTlhr9YwbECyPJSVb0uOwsmqlcX3Z

    In der Stadt haben wir für Chaos und Zerstörung gesorgt und viele armselige Existenzen von ihrem kümmerlichen Leben befreit. Mit dem Anrücken der Armee haben wir den Entschluss gefasst eben diese anzugreifen, weil für unseren größeren Plan ohnehin C4 benötigen, was wir zweifellos in so einer Basis finden werden. Da wir in der Stadt auch einen MG-Humvee erbeutet haben, können wir diesen auch nutzen um in die Basis einzudringen. Dabei werden wir direkt am Eingangstor unter Beschuss genommen, da offenbar bereits bekannt ist, dass wir angefahren kommen. Mit dem, auf dem Dach montierten, Maschinengewehr haben die Soldaten allerdings keine Chance und werden gnadenlos zerfetzt und wir können am Steuer dieses Fahrzeugs langsam in dieses Lager eindringen, wo wir durchaus die Frage stellen, ob die menschlichen Schilde wirklich in der Lage sind, sich auf ihrem eigenen Grund zu verteidigen. Als wir auch überall die wehenden US-Flaggen sehen, kommt uns auch die Idee, dass es einen starken Symbolcharakter hätte, diese zu Fall zu bringen. Können wir unsere Rache mit dieser Geste verschönern oder haben wir den Höhepunkt bereits längst erreicht und wir haben mit diesem Angriff einen Fehler in unserem perfekten Plan gemacht?
  • #12 Level 6: Armeelager.
    Hatred Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsuchTlhr9YwbECyPJSVb0uOwsmqlcX3Z

    In die Armeebasis sind wir bisher schon erfolgreich eingedrungen und konnten nicht nur das Symbol der Nation fällen, sondern haben darüber hinaus auch schon einen Ausbilder getötet, womit wir für die Zukunft verhindern wollen, dass irgendwelche nutzlosen Menschen für einen ebenso nutzlosen Dienst eines total nutzlosen Landes gelehrt werden. Darüber hinaus haben wir auch bereits das Waffenlager entdeckt, wo sich zweifellos das C4 befinden wird, was wir für unsere Mission benötigen. Allerdings wissen wir auch, dass es in dieser Armeebasis auch ein Monument gibt, was wir ebenfalls vorher noch zerstören möchten um ein klares Signal zu senden, dass dieses Land und alle seine Helden und Erinnerungen dem Untergang geweiht sind. Weil es die armselige Gesellschaft schlicht und ergreifend verdient hat. Dabei haben die menschlichen Schilde gegen das Maschinengewehr unseres Jeeps nach wie vor keine Chance. Als wir das Verwaltungsgebäude voller unbewaffneter Mitarbeiter stürmen, scheinen wir allerdings eine starke Gegenreaktion zu erzeugen, denn offenbar ist eine Verstärkung eingetroffen, die uns jetzt selbst mit Maschinengewehren unter Beschuss nimmt. Haben die Schilde mit einem eigenen Zorn mehr Chancen gegen uns oder macht uns unser Hass nach wie vor mächtiger?
  • #13 Level 6: Armeelager.
    Hatred Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsuchTlhr9YwbECyPJSVb0uOwsmqlcX3Z

    Als wir das Verwaltungsgebäude betreten haben, konnten die menschlichen Schilde wie Parasiten eine Verstärkung organisieren, die uns ins Kreuzfeuer genommen hat. Glücklicherweise konnten wir mit dem Raketenwerfer einer von den fahrenden Blechboxen vernichten, was uns ein Flugweg ermöglichte. Da wir wissen, das auf der anderen Seite vom Gebäude ebenfalls einer dieser Kisten steht, versuchen wir uns sich diesem zu nähern und ebenfalls mit einem Raketenwerfer zu zerstören, was uns am Ende sogar gelingt und wir daher endlich ungestört ein weiteres Mal das Verwaltungsgebäude stürmen und diesmal überhaupt keine Gnade zeigen und dieses erst verlassen, nachdem jeder einzelne Mitarbeiter getötet wurde. Mit diesem Werk der Vernichtung, machen wir uns auch endlich zum Waffenlager auf um uns das C4 zu besorgen. Zwei Sprengsätze sind für unseren Plan genug. Womit wir nicht gerechnet haben, ist die Tatsache, dass es offenbar doch noch gelungen ist, weitere Verstärkungen anzufordern, die uns jetzt aufspüren wollen und auch mit weiteren Humvees unseren Fluchtweg blockieren. Können wir aus diesem Lager wirklich wieder entkommen oder ist unser Tod der einzige Ausweg aus dieser Situation?
  • #14 Level 7: Kraftwerk.
    Hatred Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsuchTlhr9YwbECyPJSVb0uOwsmqlcX3Z

    Obwohl die menschlichen Schilde in ihrem Armeelager sogar noch Verstärkungen holen konnten, haben wir es am Ende doch geschafft alle von ihrer armseligen Existenz zu erlösen, das Lager einzunehmen und es auch sicher mit dem C4 im Gepäck wieder zu verlassen. Wir machen uns direkt auf den Weg zum Kraftwerk, wo auch auf Grund der letzten Ereignisse zur Sicherheit eine Kompanie zur Sicherheit und zum Schutze des Kraftwerks stationiert wurde. Allerdings passt es zu den wertlosen Befehlshabern, dass sie nicht bedacht haben, dass wir mit einem gepanzerten und auch bewaffneten Fahrzeug das Gelände vom Kraftwerk erreichen. Denn mit dem, auf dem Dach montierten, Maschinengewehr haben die Wächter überhaupt keine Chance und werden einfach nur durch unsere großkalibrigen Kugeln durchsiebt und auseinander gerissen, bis schließlich niemand mehr den Eingang bewacht und wir mit dem Fahrstuhl in das Kraftwerk eindringen können. Dort befindet sich im Eingangsbereich nur ein einsames menschliches Schild, was aber gegen uns natürlich keine Chance hat und wir daher ungestört zum Kontrollraum gehen können, um dort den Schalter für eine Sicherheitstür zu betätigen, die es uns erlaubt tiefer in der Kraftwerk einzudringen. Mit dem Drücken des Knopfes machen wir durch die Sicherheitskameras die Erfahrung, dass sich auch im inneren dieses Kraftwerks zahlreiche Militärschilde befinden, die uns hier stoppen möchten. Haben die dabei aber wirklich Erfolg oder lassen wir uns in dieser Phase unseres Vorhabens nicht mehr aufhalten?
  • #15 Level 7: Kraftwerk.
    Hatred Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsuchTlhr9YwbECyPJSVb0uOwsmqlcX3Z

    Es ist uns zwar gelungen ins Kraftwerk einzudringen und konnten auch bereits die erste C4-Ladung legen, allerdings haben wir es mit einer sehr starken Militärpräsenz zu tun, die offenbar bereits schon genau ahnen, was wir eigentlich vor haben und uns mit allen restlich verfügbaren Mitteln aufhalten wollen. Aber natürlich sind wir mittlerweile viel zu weit in unserem Plan zur Erlösung der armseligen Gesellschaft gekommen, als das wir daran denken würden, davon abzulassen. Stattdessen wollen wir auch unsere zweite Sprengladung anbringen und müssen uns daher auch den Weg bis zum zweiten Reaktor freikämpfen, wo sich auch zahlreiche menschliche Schilde befinden, die uns aufhalten wollen. Natürlich sieht das Schicksal vor, dass wir deren unbedeutendes Leben ein möglichst qualvolles Ende bereiten. Als wir den zweiten Reaktor erreichen und die Sprengladung platzieren, entschließen wir uns auch dazu, dass die Sprengladung nur für den Fall der Fälle gezündet werden sollen und wir vorher im Kontrollraum versuchen die Reaktoren manuell zu überladen. Werden wir bei diesem Vorhaben auch noch Erfolg haben oder sollten wir einfach nur diese verdammten Sprengsätze zünden?

    Hat euch das Let's Play gefallen? Dann gebt Feedback!
    Hat euch das Let's Play nicht gefallen? Dann gebt ebenfalls Feedback, denn ohne Kritik kann nichts besser werden!

    Interesse am Spiel?
    Hatred gibt es unter anderem bei Steam: http://store.steampowered.com/app/341940/