Let's Play Dead Island (Blind)

Kommentare

lädt...

Let's Play Dead Island (Blind)

Graenz
zum Kanal

40.430
Like 498
Dislike 10


Mein Let's Play zu Dead Island

Kommentare über das Let's Play (auf Sovy.de)

lädt...

Playlistinfo u. Sovykommentare

Über das Spiel

Titel:Dead Island
Veröffentlicht:08. September 2011
Publisher:Deep Silver
Genre:Action, Ego-Shooter, Adventure, Action - Adventure

zufälliges Let's Play starten

Gleiches Spiel

Weitere Let's Plays der Spielserie

Weitere Let's Plays vom LPer



Impressum | © 2011 - 2017, Sovy.de, YouTube ist eine eingetragende Marke von Google, Inc., alle Rechte liegen bei ihren jeweiligen Eigentümern.
Minimieren
Kinomodus: deaktiv
Autoplay: normal
« zurück
weiter »
  • #1  
  • #2 Wir wachen nach einem verheißungsvollen Gig komplett verkatert in unserem Hotelzimmer auf. Die Ereignisse von gestern Nacht spielen sich nur schleierhaft vor unserem inneren Auge ab, doch irgendwas stimmt hier ganz und gar nicht. Das Hotel ist total verlassen und es sieht aus wie nach einem tropischen Sturm. Was geht hier nur vor sich?!
  • #3 Wir steigen wie geplant durch die Luke in den Fahrstuhl. Natürlich kommt es wie es kommen musste: Der Fahrstuhl verliert den Halt und saust mit uns in die Tiefe. Schnell sehen wir uns den ersten Zombies gegenüber doch uns bleibt für den Moment nur die Flucht. Auch wenn diese nicht ganz gelingt haben wir es irgendwie geschafft zu weiteren Überlebenden zu gelangen, bei denen wir uns auch gleich für unsere Rettung revanchieren können. Die Action beginnt...
  • #4 Wir treffen uns am Pool wieder und müssen Dank der grandiosen Autosafe-Funktion noch einmal gegen die kleine Zombiehorde antreten. Natürlich machen wir das mit außerordentlicher Freude und treten mit einem breiten Grinsen in Gesicht ein paar Zombieärsche. Auf dem Weg zu Bungalow 11 stellt sich uns noch einiger Zombieabschaum in den Weg und wir werden über ein Familiendrama aufgeklärt. Eine Zombieapokalypse erfordert eben Opfer...
  • #5 Wir haben endlich die Karte aus Bungalow 11 geborgen und sämtlichen Zombies in der Nähe mit unserem Eisenrohr die Köpfe eingeschlagen. Wir könnten uns nun also auf den Rückweg zum Strand machen, entschließen uns aber dafür lieber ein wenig die Gegend zu erforschen und nach nützlichen Waffen und Items ausschau zu halten. Wir wollen schließlich noch ein bisschen länger in diesem Chaos überleben!
  • #6 Wir setzen unsere Reise fort um unsere Mission abzuschließen. Auf dem Weg dorthin wird ein weiterer Uberlebender, der in sein Fahrzeug flüchten konnte, von einigen Zombies angegriffen. Gutmütig wie wir natürlich sind helfen wir ihm aus seiner brenzlichen Situation hinaus. Im Gegenzug erklärt er uns wie man Werkbänke nutzt. Lange können wir aber nicht rasten, denn wir müssen unsere Reise fortsetzen. Unterwegs treffen wir auf eine scheinbar neue Zombieform, die um einiges schneller unterwegs sind als ihre Artgenossen, und wir erreichen die nächste Stufe.
  • #7 Wir heizen gleich zu Beginn die Stimmung auf der Zombieparty ein wenig ein und drängen uns in den Mittelpunkt des geschehens. Als gescheiterter Rapper haben wir darin ja schon eine Menge Erfahrung und es gelingt uns tatsächlich die gesamte Aufmerksamkeit auf uns zu lenken. Natürlich widmen wir uns auch weiterhin unserem Missionsziel und schlagen uns den Weg zur Rettungsstation frei. Als wir das Tor zu dieser jedoch öffnen stellt sich uns ein etwas zu groß geratener Untoter in den Weg, der uns gleich zur Begrüßung einen ordentlichen Schlag auf die Schulter verpasst...
  • #8  
  • #9 Nachdem wir beim letzten Mal fleißig Aufträge angenommen haben heißt es diesmal: Quest erledigen. Wir fangen dabei ganz gemütlich mit den etwas leichteren Aufgaben an und suchen nach der Halskette, die eine Überlebende zurückgelassen hat. Ganz ehrlich Leute, wir könnten auch nach Vorräten oder medizinischer Versorgung suchen... aber es gibt auch wichtigere Dinge die zu erledigen sind wenn eine Zombie Apokalypse über einen herein bricht.
  • #10 Nachdem wir beim letzten Mal die Halskette gefunden haben machen wir uns auf den Weg zurück zum Rettungsschwimmerturm. Im Schlepptau haben wir natürlich auch die junge Dame, die mit ihrem Mann in den Bungalow geflohen ist. Wir setzen unsere kleine Spritztour also in Richtung Leuchtturm fort, wo wir auf ein weiteres Lager von Überlebenden stoßen. Jede Menge neuer Gesichter und Quests warten auf uns.
  • #11 Heute sind wir auf der Suche nach dem Gatten von Kelly. Dazu müssen wir einen langen Weg auf uns nehmen und runter zu den Diamond Bungalows marschieren. Unterwegs kommen wir an einer kleinen Openair-Bühne vorbei, wo wir gleich einem Überlebenden mit seinem Zombieproblem weiterhelfen. Der Gute zeigt sich aber nur unwesentlich dankbar. Endlich am Pier angekommen, wird uns der Weg von einem dieser Steroidzombies versperrt... ich glaube dem müsen wir mal unseren neuesten Fausstanz vorführen.
  • #12 Der Steroidzombie liegt am Boden, denn Sam B hat im letzten Part eindrucksvoll bewiesen wer der Herr im Haus ist. Leider scheint diese Zombieart nun öfter auf der Bildfläche zu erscheinen und wir haben noch immer leichte Probleme sie platt zu machen. Letzendlich schaffen wir es natürlich aber doch und wir finden den Ehemann von Kelly. Der denkt jedoch nicht daran zu Kelly zurückzukehren sondern verbringt die Zombieapokalypse lieber mit vollbusigen Weibern und Drogen. Wer kann's ihm verübeln?!
  • #13 Nachdem wir uns beim letzten Mal so sehr abgehetzt hatten um noch zum Rettungsschwimmerturm zu kommen müssen wir feststellen, dass die Autosave-Funktion uns mal wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Deshalb heißt es heute noch einmal einen langen Spaziergang am Strand zu unternehmen um die Quest abzuschließen.
  • #14 Wir schließen heute unsere Quest am Rettungsschwimmerturm ab und machen uns gleich mit unserer Karre auf den Weg zum Leuchtturm. Dort wollen wir die nächste Quest in Angriff nehmen und werden gleich wieder auf die nächste Reise geschickt. Unser Ziel lautet diesmal: Zurück zu den Bungalows, wo wir bei der Reperatur der Transformatoren helfen sollen.
  • #15 Um den Leuchtturm wieder mit Strom zu versorgen sind wir noch immer bei den Bungalows unterwegs um bei der Reperatur der Transformatoren zu helfen. Allerding soll das nicht die einzige gute Tat für heute sein, denn wir versorgen einen Überlebenden noch mit Medizin.
  • #16 Nachdem die Transformatoren repariert sind und der Leutturm wieder Strom hat schauen wir uns das Gegenüber liegende Bungalow nochmal genauer an. Beim letzten Mal hatte es nämlich unsere Aufmerksamkeit erregt und wir sollen Recht behalten: Im Inneren sind zwei Damen, die uns auch mit neuen Aufgaben überschütten. Wir entschließen uns allerdings erstmal dazu uns um die medizinische Versorgung zu kümmern und sammeln die nötigen Hilfsmittel ein.
  • #17 Heute hat mich mal wieder mein Entdeckerdrang gepackt und ich mache mich auf den Weg Richtung Hotel. Mal schauen was es dort so zu entdecken gibt und ob wir vielleicht den einen oder anderen Zombie zu Kleinholz verarbeiten können. Es verspricht auf alle Fälle eine lustige Reise zu werden.
  • #18 Auf der suche nach dem Teddy werden wir von einen total verrückten Typen angegriffen. Ohne Vorwarnung geht der Bengel auf uns los und rammt uns sein Messer in die Kehle. Bei so viel Feigheit steigt unser Agressivitätslevel ganz schnell auf die 100% an...