Let`s Play Risen

Review

Risen

Risen wurde vom Gothic 1 – 3 Entwickler Piranha Bytes entwickelt und 2009 unter Deep Silver releast. Es ist ein klassisches Rollenspiel ganz im Stile von Gothic 1 und 2. Oder nicht?

alles lesen auf kalkihe.tmalina.de | Spielinformationen und Let's Plays

gefällt 2 Nutzer | 30. Juli 2012

Kommentare

lädt...

Let`s Play Risen

SEEEDinator
zum Kanal

470
Like 9
Dislike 0


Ein rollenspielerisches Meisterwerk aus dem Hause PyranhaBytes!
Die lange Pause ist einer gebrochenen DVD zu verschulden, doch glücklicherweise ist dieses Problem mittlerweile Vergangenheit. Also heißt es wieder: Schwerter schärfen, Harnisch schnüren!

Review

Risen

Risen wurde vom Gothic 1 – 3 Entwickler Piranha Bytes entwickelt und 2009 unter Deep Silver releast. Es ist ein klassisches Rollenspiel ganz im Stile von Gothic 1 und 2. Oder nicht?

alles lesen auf kalkihe.tmalina.de | Spielinformationen und Let's Plays

gefällt 2 Nutzer | 30. Juli 2012

Kommentare über das Let's Play (auf Sovy.de)

lädt...

Playlistinfo u. Sovykommentare

Über das Spiel

Titel:Risen
Veröffentlicht:02. Oktober 2009
Publisher:Deep Silver
Genre:Rollenspiel

zufälliges Let's Play starten

Gleiches Spiel

Weitere Let's Plays der Spielserie

Weitere Let's Plays vom LPer



Impressum | © 2011 - 2018, Sovy.de, YouTube ist eine eingetragende Marke von Google, Inc., alle Rechte liegen bei ihren jeweiligen Eigentümern.
Minimieren
Kinomodus: deaktiv
Autoplay: normal
« zurück
weiter »
  • #1 Hallo und ein herzliches Willkommen auf der Insel Faranga! Hier spielt die Geschichte von Risen, einem Spiel der Gothic-Macher PiranhaBytes. Vertrieben und vermarktet wird es von DeepSilver/Koch Media.
    Ein super Spiel, ihr werdet schon sehen... ;-)
  • #2 Wo wir schonmal auf dieser wunderbaren Insel sind, können wir uns doch auch gleich ein wenig umsehen, oder? Und genau das tun wir auch, jedenfalls nachdem wir uns noch ein wenig sinn- und hirnloses Gequatsche meinerweits angehört haben.
    Wer sich dieses Spiel noch nicht gekauft hat, sollte es sich allein schon wegen dem größtenteils großartigen Leveldesign besorgen! Los, tu es!
    Ansonsten gibt es, bis auf die Besichtigung einer Ruine, nicht wirklich etwas zu berichten.
    Viel Spaß!
  • #3 In dieser Folge geht es rund:
    Nämlich rund ums kleine Bäuernhäuschen.
    Nach einigen unschönen Szenen mit einer Horde Wildschweinen wenden wir uns einem kleinen Hof zu, der unter der Kontrolle der Vulkanfestung steht. Da wir ja aber fürchterlich Erfahrungspunktesüchtig sind, kommen wir nicht umhin einen Schwarm mutierter Küstenschwalben zu angeln und diese auf die armen Bauersleut zu hetzen. Dabei habe ich Hohlapfel...pardon, Hohlbirne, natürlich nicht bedacht, dass besagter NPC nicht unsterblich ist...
  • #4 Wir, als frisch gestrandeter blinder Passagier, versuchen natürlich uns mit Nebenjobs über Wasser zu halten. Welch ein Glück also, dass wir Benny treffen. Dieser hat nämlich das Problem der Zeit an den Hacken, weswegen wir auch 10 Kornpflanzen für ihn besorgen sollen. Sehr viel mehr passiert in dieser Episode auch nicht, denn wir hören uns brav jeden Dialog vollständig an. Mensch, wird das ein langes LetsPlay...
  • #5 Wir bestreiten weiterhin eine angeregte Diskussion mit Tristan darüber, welcher Gemeinschaft man sich wohl am Besten anschließe. Diese Qual der Wahl überlasse ich natürlich ganz euch, und noch haben wir ein wenig Zeit um die Stimmen zu sammeln.
    Nachdem wir unserem Gesprächspartner also eine Weile zugehört haben, machen wir uns auf eine kleine Erkundungstour hinter dem Hof auf. Gleichzeitig verdreschen wir noch ein paar blutrünstige Hühner und einige friedliche Wildschweine und sammeln unsere erste Heldenkrone.
  • #6 Nach langer langer Zeit betreten wir mal wieder das Eiland Faranga, wo wir eifrig und ohne große Umschweife damit beginnen, die anderen Hälften der Dialoge nachzuholen. Dabei finden wir da noch ein Ei, hier noch einen Buchständer. Ausserdem erinnern wir uns, das wir dem Schweinebauern Henson ja versprochen hatten, uns um die Wölfe in der kleinen Höhle, im Norden, zu kümmern. So packen wir Schwert und Schild und stürmen die... Moment, was ist denn das? Ein Diamant funkelt uns ganz frech an! Den nehmen wir mit und dann gehts auch schon los, in die Höhle des Löwen, ähm, die Höhle des Wolfes natürlich. Ganz zum Schluss fällt mir mal wieder auf, dass es von bestimmten Kistenarten nicht so viele zu geben scheint, wie von anderen. Jaja, Themen die die Welt bewegen...
  • #7 Wir erorschen noch ein wenig die Wolfshöhle und sacken so dies und das ein, bevor wir wieder nach draußen eilen. Dort wartet jedoch Henson auf uns, der uns vor einem Krieger des Ordens warnt. Wir sollen dem Schweinebauern jetzt also unbemerkt zur Scheune folgen, wo ein Bettchen auf uns wartet. Gut, dann machen wir das mal.
    Die Nacht war vergleichsweise kurz und dementsprechend früh steht unser Held auch wieder auf. Wir quatschen bald darauf wieder mit Tristan, der nun der Meinung ist, wir könnten uns den Tellur schnappen und zur Hafenstadt joggen. Gesagt, getan.
    An einem schmalen Korridor angekommen, verabschieded sich der gute Mann wieder. Unser Weg ist aber nicht mehr all zu weit, und so schlagen wir uns...erstmal ins Gebüsch? Nanu? Aber gut. Ein paar Wölfe später finden wir eine scheinbar leere Hütte, doch meine geübten Augen sehen sofort beim dritten Hinsehen den jungen Marvin dort am Feuer sitzen...
  • #8 Nach erfolgreichem Plündern einer Kiste, fällt meinen steinalten Augen och noch auf, dass da jeman am Feuerchen sitzt. Der junge Marvin ist es, und sogleich entwickelt sich ein Dialog in dem wir neben einigem Unsinn, auch etwas erfahren, dass unseren Helden stutzig werden lässt: Albträume, durch einen Ring hervorgerufen? Untote Burgherren, die etwas von Marvin wollen? Das klingt doch alles sehr suspekt, und so nehmen wir auch gleich unseren nächsten Auftrag an.
    Kurz darauf verfallen wir mal wieder in Bewunderung über die schöne Gestaltung der Spielwelt, und dann fordern wir, so dreist und unwissend wie wir sind, ein paar Krallenfalter zum Kampf heraus. Der Sieger steht sehr schnell fest, wir laden unseren Spielstand und ich gehe in eine Aufnahmepause. Tja, so kanns gehen!
  • #9 Etwas verschlafen und dementsprechend unaufmerksam machen wir uns auf den Weg, die Flora und Fauna der hiesigen Insel zu erforschen. Ein paar Keiler un Wölfe, sowie eine Gruppe Gnome kreuzen hierbei unseren Weg. Und unseren Stahl. Erfreulicherweise gehen wir dabei ausnahmsweise nicht selber zu Boden, sondern hauen ganz souverän ein Biest nach dem anderen in die ewigen Jagdgründe. Und, nun ja, das machen wir die ganze Folge lang...
    T´schuldigung übrigens für den abgeschnittenen Satz am Ende. Wird im nächsten Video fortgesetzt ;-)
  • #10 Irgendwie haben wir`s in letzter Zeit mit diesen Untoten. Zombies, Skelette...alle wollen uns an unser gutes Leder!
  • #11 ---Beschreibung folgt morgen!---
  • #12 Wir nähern uns nun eiligen Schrittes der Hafenstadt. Nur noch Leto und seine Goldgier halten uns davon ab, hoch erhobenen Hauptes durch die Tore zu schreiten.
    Aber vorher hören wir uns antürlich erstmal an, was der gute Mann zu sagen hat.
  • #13 Wir beginnen unsere kleine Entdeckungstour durch die Hauptstadt Farangas in der Gosse, wo wir auf vom Leid gebeutelte Einwohner stoßen. Sie alle sind wohl mehr oder weniger unfreiwillig hier, mal sehen, was es damit auf sich hat...
  • #14 Wir erkunden weiter die Gosse, nehmen hier und da ein paar Quests an und machen weiter wie gewohnt. Super!
  • #15 Weiter, weiter, immer weiter vorwärts gehts hier. Man man man. Da hat man gar keine Inspiration für Beschreibungstexte. Blöd.
    Sehts euch einfach an, gibt nächstes mal wieder einen Text ;-)
  • #16 ---LESEN! Im Ernst!---
    Und zwar ist mir gerade beim Upload aufgefallen, dass die letzten drei Minuten (ungefähr) kein Bildmaterial mehr enthalten. Anscheinend hat Magix da beim Rendern gefailt, beim Testgucken im Programm war alles da. Blöderweise sind dann auch noch alle Dateien bereits gelöscht, sodass ein erneutes Rendern auch nicht möglich ist. Tut mir Leid, ich hoffe, das ist im Endeffekt nicht allzu schlimm. Und ihr verpasst auch wirklich nicht zu viel, mein Gebrabbel ist ja da ;-) Die nächste Folge ist wieder vollständig!
  • #17 In der Gosse ist das Leben nicht leicht. Josh, der Tavernenbesitzer, hat kaum Gäste. Flavio, der Händler, wegen der vielen Diebstähle keine Waren mehr. Costa knöpft den Bauern ihr letztes Hab und Gut ab.
    Durch und durch eine schwierige Situation, in die wir dort als namenloser Held reinplatzen.
    Aber gut, Probleme sind da um gelöst zu werden! Auf gehts!
  • #18 Wir geben recht zügig den Rest der Medizin ab und begeben uns dann wieder zu unserem Auftraggeber. Jener ist sehr zufrieden mit uns, und gibt uns seinen Segen, sollten wir uns freiwillig melden wollen. Super!
  • #19 Nach einigem Gehelfe hier und dort, ereilt uns die Botschaft, das Obermacker Carlos, also unser zukünftiger (Chef), nach uns verlangt.
    Brav wie wir sind, machen wir uns auch sofort auf den Weg...
  • #20 Alle drei wollen etwas von uns. Man könnte meinen, wir seien die einzig fähigen Leute auf der ganzen Insel. Ja, wo gibts denn sowas?!
  • #21 -Beschribung folgt-
  • #22 Endlich (!!!) geht es wieder weiter auf Faranga, zusammen mit unserem namenlosen Superhelden!
  • #23 Was sind das eigentlich für Banditen, die mal gar nix selbst auf Kette kriegen?
  • #24 Im Auftrage Tonis in das Haus des Don einbrechen. Welches von Ordenskriegern bewacht wird.
    Das MUSS eine gute Idee sein.
  • #25 Welch schale Wortspiele werden wohl in dieser Beschreibung zu finden sein?
    Finde es heraus, ab dem 30.11. 2012!
  • #26 Hier gabs wirklich viele Möglichkeiten für nen Titel. Viele.
  • #27 Wenn schon keine Schallplatten, dann doch wenigstens aus Gold.
    Und natürlich hört man das Geräusch... -.-
  • #28 Geld, Geld, Geld...
  • #29 Beschreibung folgt.
  • #30 Beschreibung folgt später.
  • #31 ...ist gefallen. Wir sind ja sooo gesetzlos...