Let's Play Terraria

Kommentare

lädt...

Let's Play Terraria

Graenz
zum Kanal

225.666
Like 1.985
Dislike 34


Terraria ist eine Mischung zwischen Minecraft und Clonk. Dazu gibt es noch einige Rollenspiel-Ansätze. Viel Spaß!

Kommentare über das Let's Play (auf Sovy.de)

lädt...

Playlistinfo u. Sovykommentare

Über das Spiel

Titel:Terraria
Veröffentlicht:16. Mai 2011
Publisher:
Genre:Adventure, Jump'n'Run / Plattformer, Indie

zufälliges Let's Play starten

Gleiches Spiel

Weitere Let's Plays vom LPer



Impressum | © 2011 - 2017, Sovy.de, YouTube ist eine eingetragende Marke von Google, Inc., alle Rechte liegen bei ihren jeweiligen Eigentümern.
Minimieren
Kinomodus: deaktiv
Autoplay: normal
« zurück
weiter »
  • #1  
  • #2 Terraria günstig kaufen: http://amzn.to/1eGoZxO
    Willkommen zu meinem neuen Projekt!
    Wir erstellen uns einen Charakter und generieren eine neue Welt. Zu Beginn muss natürlich erstmal ein Unterschlupf her. Mögen die Abenteuer beginnen...
  • #3 Die Dämmerung senkt sich langsam über unser beschauliches Heim hinab und schließlich bricht die Nacht herein. Wie vermutet bedeutet das nichts Gutes für unseren wackeren Helden, denn Zombies und dämonische Augen treiben ihr Unwesen.
  • #4 Diesmal verbringen wir die Nacht sinnvoll unter Tage und erkunden ein wenig die Gänge unter unserem Haus. Außerdem beginnen wir mit dem Ausbau unseres Hauses.
  • #5 Unser Dachausbau wird in diesem Part abgeschlossen und wir räumen unsere Einrichtung ein wenig um. Unser neuer Amboss macht sich prima und auch die Fenster im Obergeschoss können sich sehen lassen. Es geht voran!
  • #6 Die Nacht verbringen wir wie gewohnt in unserem Keller um ein wenig Stein und Lehm abzubauen. Als der Tag anbricht verschlägt es uns aber nach draußen und wir erkunden die nähere Umgebung ein wenig genauer.
  • #7 Wir graben einen ersten Tunnel in den Boden hinein um zu schauen ob wir weitere Rohstoffe finden. Als der Tag anbricht begeben wir uns wie gewohnt an die Oberfläche und beginnen mit dem Bau eines zweiten Hauses für unser beschauliches Dorf.
  • #8 Nachdem ich darauf hingewiesen wurde, dass es ja einen noch viel schöneren Stein gibt um sich Häuser zu bauen entschließe ich mich kurzerhand um und ändere das Design ein wenig ab. Für uns natürlich nur das Beste, soll sich doch ein NPC in der Bude einnisten! Doch seht selbst...
  • #9 Unsere kleine 'Burg' ist fertiggestellt und wir können sogar spawnen, ohne die Wände niederzureißen. Der Tag bricht an und wir machen uns noch einmal auf den Weg zu der Höhle um an ein paar zusätzliche Rohstoffe zu kommen.
  • #10 Unsere Grabungen gehen weiter und wir entdecken sogar mal wieder eine Höhle. Neben einem rohstoff den wir bisher noch nicht gefunden haben entdecken wir außerdem einen merkwürdigen Gegner, aus dem ich bisher nicht so wirklich schlau werde.
  • #11 Wir wachen zum ersten Mal in unserem schönen Seidenbett auf. Nach der bisher wohl geruhsamsten Nacht unseres Lebens machen wir uns gleich auf den Weg und erkunden ein wenig in die andere Richtung. Wir sollen mit einigen Rohstogffen belohnt werden...
  • #12 Endlich haben wir einen neuen Bewohner in unser bescheidenes Dorf gelockt. Der Händler hat sich bei uns breit gemacht. Natürlich wird er sofort freudig bei uns begrüßt und in unsere Gemeinschaft aufgenommen.
  • #13 Unser Keller nimmt immer größere Ausmaße an und wir stolpern von einer Höhle in die Nächste... Was es dort unten wohl noch so alles zu entdecken gibt?
  • #14  
  • #15 Der neue NPC scheint nun endlich seine Wohnung zu beziehen. Wir planen unterdessen einen kleinen Keller um noch eine weitere Behausung zur Verfügung zu stellen. Allerdings macht uns die ganze Erde einen Strich durch die Rechnung und wir begeben uns wieder in unser Höhlensystem.
  • #16 Wir sind noch immer tief unter der Erde und auf der Suche nach Höhlen und Dungeons. Unsere Hartnäckigkeit soll auch belohnt werden, denn wir finden gleich 2 neue Rohstoffe und unsere erste Truhe.
  • #17 Willkommen zurück auf unserer unterirdischen Baustelle. Um noch weitere NPCs in unser beschauliches Dörfchen zu locken brauchen wir mehr Wohnraum. Und der wird diesmal halt unter der Erde geschaffen.
  • #18 Zurück in unserer kleinen Mine stoßen wir endlich auf die erste Goldader. Außerdem finden wir eine weitere Truhe mit einem schicken Item und stellen fest, dass nicht alles Gold ist was glänzt.
  • #19 2 Truhen warten darauf von uns geplündert zu werden. Und in beiden finden wir sogar Items, die wir gut gebrauchen können. Trotzdem geht es nun erstmal wieder an die Oberfläche und wir erforschen ein wenig das Gebiet um uns herum.
  • #20 Auf unserer Expedition kommen wir an einer Höhle vorbei, die unsere Aufmerksamkeit erregt. Zum Glück entschließen wir uns sie ein wenig zu erforschen...
  • #21 Weiter geht es in die unbekannten Tiefen der Höhle. Das muntere Ressourcen übersehen wird also fortgesetzt ^^
  • #22 Endlich sind wir wieder in unserem trauten Heim. Wir nutzen die Gelegenheit um unsere Rohstoffe zu veredeln und ein paar neue Items zu schmieden. Doch wohin mit all dem Krams, der so auf unseren Touren anfällt? Ein Lager wäre ideal um unseren Krams zu verstauen.
  • #23 Was wäre ein Lager ohne Lagerplätze? Richtig: Alles, jedoch ganz sicher kein Lager. Aus diesem Grund begeben wir uns in die Tiefen unserer Höhle und suchen die bisher von uns gefundenen Truhen um sie nach oben zu schleppen.
  • #24  
  • #25  
  • #26  
  • #27  
  • #28  
  • #29  
  • #30  
  • #31  
  • #32 Wir sind noch immer in der Corruption und wollen sie ein wenig erforschen. Wenn wir doch nur jemanden hätten der uns ein wenig unter die Arme greift... hmmmmm...
  • #33 Nachdem wir im letzten Part die Sphäre zerstört haben, bekommen Xennex und ich ein wenig besuch von unfreundlichen Zeitgenossen. Doch seht selbst...
  • #34 Wir sind wieder gaaaaanz allein in unserer Welt. Jetzt geht es erstmal ans aufräumen, denn während des Angriffs der Goblins ging es wirklich drunter und drüber. Später verschlägt es uns noch in unsere Höhle, wo wir auf der Suche nach weiteren Schätzen sind.
  • #35 Im letzten Part wurde euch die Wahl überlassen: Neue Welt ja/nein?! Und das Ergebnis fiel mehr als eindeutig aus... Deshalb beginnen wir heute mit unserer neuen Welt und setzen unseren Fuß auf unbekanntes und unbesiedeltes Land.
  • #36 Sorry, dass das Video heute so lange geworden ist. Aber in der neuen Welt habe ich einfach die Zeit vergessen. Hier also nun der zweite Part für heute, wir bauen weiter an unserem neuen Dorf un dürfen uns schon über unseren ersten NPC freuen.
  • #37 Weiter geht das muntere Häuser bauen in unserer neuen Welt. Unter anderem arbeiten wir an unserem Dachboden weiter und packen einen kleinen Schuppen über unseren Höhleneingang.
  • #38 Nachdem unser Dorf langsam aber sicher Gestalt annimmt erforschen wir die unendlichen Weiten der Höhle, die direkt unter unserem Haus liegt. Es erwarten uns verwinkelte Gänge, hunderte von Gegnern und mächtige Items... NOT!
  • #39 Zurück in die Höhle mit uns. Und diesmal werden wir uns schon selbst einen Weg bahnen, wenn es denn sein muss! Mal schauen was wir so im Untergrund finden.
  • #40 Noch immer sind nicht alle NPCs bei uns im neuen Dorf vertreten. Wir müssen also für noch mehr Wohnraum sorgen um weitere NPCs anzulocken. Was eignet sich da besser als ein schönes, zweistöckiges Haus?!
  • #41 Heute wollen wir ein wenig in unserer Höhle herumturnen. Dazu ziehen wir uns unser imaginäres Abenteureroutfit über und begeben uns in die tiefen unserer Höhle. Mal schauen was wir so zu Tage fördern.
  • #42 Wir sind auf der Suche nach neuen Items und wollen aus diesem Grund die Corruption in unserer Welt finden. Dies scheint allerdings nicht ganz so reibungslos zu klappen wie wir uns das vorgestellt haben. Auf dem Weg finden wir jedoch eine Wüste und eine merkwürdige Burg.
  • #43 Nachdem wir nicht erfolgreich waren als wir nach Links gegangen sind, versuchen wir diesmal unser Glück in die andere Richtung. Irgendwo muss die Corruption ja schließlich sein, oder?! Vielleicht gibt es ja nun den erhofften Item-Regen...
  • #44 Letztes Mal war es endlich soweit: Wir konnten uns den Mining Helm beim Händler kaufen. Dieses schicke Accessoire müssen wir natürlich gleich mal den Praxistest unterziehen und ein wenig in unserer Höhle herumturnen.
  • #45 Wir errichten ein weiteres Haus und legen einen kleinen Garten an um dort einige Pflanzen anbauen zu können.
  • #46 Wir begeben uns wieder in die tiefe Dunkelheit auf der Suche nach Abenteuern und Schätzen. Nebenbei buchen wir einen Trip in unserem privaten Freefall-Tunnel und brechen uns sämtliche Knochen. Zum Ende hin soll unsere Neugier aber endlich belohnt werden und wir finden eine goldene Truhe. Was dort wohl drin sein mag?!
  • #47 Wir machen uns noch einmal auf den Weg Richtung Dungeon. Dieses Mal jedoch klettern wir über die Festung hinweg und wollen an das Ende der Welt reisen. Dort soll es ja einige Schätze zu bergen geben.
  • #48 Wir schustern uns ein Höhenmeter zusammen und rüsten es sofort aus. Nun wissen wir also immer ganz genau auf welcher Höhe/Tiefe wir momentan am rumturnen sind. Damit nicht genug finden wir noch ein weiteres, nützliches Item.
  • #49 Wir sind noch immer in unserer Mine am rumwerkeln und hoffen endlich in Tiefen zu kommen, die wir bisher noch nicht gesehen haben. Auf dem Weg finden wir wieder eine ganze Menge Rohstoffe und auch ein paar nützliche Gegenstände.
  • #50 Wir packen unsere beiden Dynamit-Stangen ein und begeben uns in die Corruption. Unser Ziel ist es natürlich an eine der Sphären ranzukommen um ein paar Items abzustauben.
  • #51 In unserer beschaulichen Hütte treffen wir uns wieder und schmieden einen fürchterlichen Plan: Wir decken uns mit Dynamit ein, gehen in die Corruption und sprengen alles, inklusive uns selber, in die Luft. KABOOOOM!
  • #52 Die wollen uns fertig machen! Ich weiß es ganz genau... alle haben sich gegen uns verschworen. Wir stehen ganz allein auf weiter Flur. ^^
  • #53 Wir wuseln noch immer tief unter unserer Hütte umher, immer auf der Suche nach Rohstoffen, Schätzen und Abenteuern. Dabei treffen wir heute auf eines der unterirdischen Biotope. Nebenbei bauen wir mit Hilfe von Bomben fleißif Rohstoffe ab und sammeln ein paar Herzcontainer ein.
  • #54 Nachdem wir zurück in die Corruption gegangen sind, zerstören wir eine weitere Sphäre. Das hätten wir allerdings besser nicht gemacht, denn der Eater of worlds erscheint und macht uns das leben zur Hölle. Wenn auch nur recht kurz :D
    Dafür landet immerhin ein Meteorit auf unserer Welt, den wir natürlich auch gleich suchen.
  • #55 Wir sind noch immer an der Einschlagsstelle des Meteoriten und sammeln fleißig die Überreste ein. Die Meteor-Köpfe wollen uns dabei noch immer an die Wäsche und wir versuchen sie mit Leibeskräften abzuwehren. Als das komplette Meteoritengestein geborgen ist machen wir uns auf den Rückweg und schauen was wir alles aus den neuen Blöcken herstellen können.
  • #56 Ausgerüstet mit unserem neuen Laserschwert gehen wir in unsere unterirdische Höhle. Eigentlich suchen wir ja eine Truhe, die wir beim letzten Mal übershen hatten. Jedoch stellt sich ziemlich schnell heraus, dass unser Gedächtnis nur von zwölf bis Mittag reicht.
  • #57 Munter geht das rumgebuddel in unserer Höhle weiter. Wann wird endlich eine neue Tiefe erreicht ist die Frage die uns ständig begleitet.
  • #58 Wir sind in unserem unterirdischen Tunnel, als der Bloodmoon am Horizont aufgeht. Das Spektakel lassen wir uns natürich nicht entgehen und teleportieren und sofort an die Oberfläche.
  • #59 Wir machen uns auf den Weg in die Corruption, um einige Spähren zu zerstören. Diesmal soll sich die Rechnung auch gelohnt haben, denn wir finden eine neue, starke Waffe.
  • #60 Ein neues Ziel ist gesteckt: Wir versuchen an das Ende unserer Welt zu gelangen. Dieses Mal allerdings im Westen unserer Welt. Mal schauen was uns auf dem Weg dorthin noch alles erwartet.
  • #61 Wir haben den Dschungel erreicht, doch durchqueren ihn für heute bloß. Denn unser Ziel ist es noch immer das andere Ende der Welt zu entdecken. Vielleicht sind dort diesmal auch die erhofften Schätze versteckt, die wir uns insgeheim erhoffen.
  • #62 Wir machen uns auf Richtung Osten um die Einschlagsstelle des zweiten Meteoriten zu finden. Mit dem Material wollen wir uns dann ein paar gute Gegenstände zaubern.
  • #63 Wir erstellen uns aus den ganzen Meteorite-Bars endlich ein paar Items. Danach geht es in unsere Höhle, denn wir sind auf der Suche nach weiteren Höhlen und haben uns ein Tagesziel gesteckt: Lava finden!
  • #64 Unser Tagesziel wurde in der Folge zuvor schon erreicht, aber unser Entdeckergen treibt uns unermüdlich voran. Mal schauen, ob wir für unsere Mühen belohnt werden.
  • #65 Nachdem wir die letzten Folgen größtenteils unter der Erde verbracht haben, geht es diesmal ein wenig höher hinaus. Wir müssen uns nämlich endlich um die Behausung der Dryade kümmern, ansonsten zieht sie wohl nie ein...
  • #66 In der letzten Folge wurde ihr Haus errichtet und in dieser Folge zieht die Gute schon ein. Die Rede ist natürlich von der Dryade. Mal schauen was sie an Items verkauft und mal schauen wie wir ihre Wohnung noch ein wenig schöner gestalten können.
  • #67 Ein weiterer Meteorit ist auf unsere Welt gestürzt und wir machen uns gleich auf die Suche. Weit kann er ja eigentlich nicht sein, oder etwa doch?!
  • #68 Nachdem das mit dem Meteoriten nicht so ganz geklappt hatte in der letzten Folge suchen wir diesmal nach einer fliegenden Insel. Mal schauen ob wir dabei mehr Erfolg haben...
  • #69 Diesmal mit Verstärkung unterwegs, geht's diesmal direkt auf die fliegende Insel. Außerdem kümmern wir uns um das Riesenauge, mit dem wir noch eine Rechnung zu begleichen haben.
    Xennex: http://www.youtube.com/user/XenneXY
  • #70 Eigentlich wollten wir uns ja im Dschungel wiedertreffen, allerdings hatte Audacity scheinbar was dagegen. Deshalb gehen wir heute zusammen mit Xennex in die Corruption und legen uns mit dem Eater of Worlds an. Mal schauen ob wir einen Stich gegen ihn sehen.
    Xennex: http://www.youtube.com/user/XenneXY
  • #71 Bye bye Xennex. Danke, für's helfen in den letzten Parts. Diesmal sind wir also wieder auf uns allein gestellt und legen uns gleich ein weiteres Mal mit dem Eater of Worlds an. Mal schauen ob unsere Mukkis dafür schon ausreichen...
  • #72 Nachdem wir dem Eater of Worlds im letzten Part zeigen konnten wo der Hammer hängt, machen wir uns nun wieder auf die Suche nach einer fliegenden Insel. Vielleicht werden wir diesmal ja auch alleine fündig und bergen Schätze von unermesslichem Wert... oder so :D
  • #73 Nachdem wir nun eine fliegende Insel gefunden haben machen wir uns auf den Weg Richtung Westen. Dorthin wo der Jungel liegt und darauf wartet von uns erforscht zu werden. Mal schauen was es in den Tiefen zu entdecken gibt.
  • #74 Wir setzen unsere Reise fort und suchen nach dem Meteoriten. Wir werden sogar recht schnell fündig, denn das Teil ist mitten in den Dschungel gekracht. Mal schauen ob das unseren Abbauprozess in irgendeiner Form beeinträchtigt.
  • #75 Von der Einschlagsstelle des Meteoriten geht es wieder bis ans Ende der Welt. Leider scheint der andere Meteorit nicht auf dieser Seite heruntergekommen zu sein. Also teleportieren wir uns schnell zurück ins Lager und basteln an einer neuen, hochgradig tödlichen Waffe...
  • #76 Heute heißt der allgemeine Treffpunkt wieder: Das Höhlensystem unter unserer Butze. Eigentlich wollten wir uns ja endlich mal in die nächst tiefere Erdschicht graben. Allerdings lenken uns die ganzen Nebenzweige zu sehr ab, sodass wir nicht wirklich weiter runter kommen.
  • #77 Wir graben uns weiter durch die Tiefen der Erdschicht, immer auf der Such nach mehr Schätzen und Reichtum. Das Einzige was uns jedoch über den Weg läuft ist ein Magier namens Tim, der uns sofort angreift als er uns sieht. Das können wir doch nicht auf uns sitzen lassen, oder?
  • #78 Wir treffen uns heute auf der fliegenden Insel um unseren 'Himmelsweg' ein wenig auszubauen. Vielleicht finden wir ja nebenbei noch eine weitere fliegende Insel, die wir um ihre Schätze erleichtern können. Ganz nebenbei errichten wir außerdem einen neuen Weg, der uns direkt in den Dschungel führt.
  • #79 Nachdem wir beim letzten Mal unseren 'Skywalk' genau bis zum Dschungel gebaut haben werden wir uns heute in tiefere Ebenen hinunterwagen. Wie immer auf der Suche nach Schätzen und nützlichen Items. Nicht zu vergessen auch auf der Suche nach der Junglerose, mit der wir - zumindest bis anno dazumal - die Jungle-Rüstung bauen konnten.
  • #80 Neue Version, neue Welt, neues Glück.
    Mal schauen was es in unserer neuen Welt alles zu entdecken gibt.
    In dieser Folge erkundschaften wir die Welt ein wenig und bauen uns unser erstes kleines Lager auf.
  • #81 Wir bauen weiter an unserem strahlenden Dorf und es dauert nicht lange, dass dieses gefunkel die ersten NPCs anlockt. Nach kurzer Zeit kommt sogar ein Gast vorbei, mit dem nun wirklich keiner gerechnet hat. Doch leider vertreiben wir ihn durch eine blöde Aktion schneller als uns lieb ist :-(
  • #82 Wir kümmern uns weiter um unser kleines Dorf, damit auch die restlichen NPCs noch ein zu Hause finden. Nebenbei entdecken wir noch einige neue Items, mit denen wir unser Dorf gleich ein wenig einladender gestalten.
  • #83 Das Auge erscheint und stellt gleich unter Beweis, dass es richtig böse ist. 3x so böse wie wir bei Nehrim um genau zu sein, denn es bringt gleich 3 kleine Häschen auf einmal um. Skandal! Wir müssen dem Terror ein Ende bereiten.
  • #84 Wir errichten eine weitere Hütte in unserem kleinen Dorf, womit wir dann den Bedarf an Wohnraum gedeckt haben sollten. Nachdem unser Dorf nun also steht, beginnen wir mit den Grabungsarbeiten des Minenschachts.
  • #85 Heute machen wir uns auf den Weg in die Corruption und suchen dort nach Sphären um an neue Items zu gelangen. Leider dauert es ein wenig, bis wir die richtige Höhle gefunden haben. Doch wie sich herausstellt hat sich die Suche gelohnt, denn in der richtigen Höhle gibt es wieder irrsinnig viele Sphären zu zerstören.
  • #86 Gleich zu Beginn lassen wir es gehörig krachen: Wir zerstören eine weitere Sphäre und erwecken damit den Eater of Worlds. Mal schauen wie wir uns inzwischen gegen ihn schlagen. Nach dem Kampf geht es dann erstmal zurück in unser Dorf, wo wir unser Inventar ein wenig aufräumen.
  • #87 Nachdem wir den Eater of Worlds in Grund und Boden gerammt haben, gehen wir diesmal in den Dschungel. Wie immer sind wir auf der Suche nach neuen Items und schnellem Ruhm.
  • #88 Unsere Expedition im Dschungel verläuft sehr gut. Wir werden langsam aber sicher abhängig nach Tränken, denn wir ballern uns einen nach dem anderen rein. Dafür erleichtern sie uns allerdings das Vorankommen enorm. Unsere Suche nach neuen Items verläuft auch recht gut und wir entdecken sogar eine unterirdische Kammer, die aus Goldbricks zusammengebaut wurde.
  • #89 Nach unserer Expedition quillt das Inventar mal wieder komplett über. Deshalb ist erstmal einsortieren angesagt. Nachdem unsere Taschen wieder leer sind springen wir in unseren Schacht und landen sicher in dem Wassergraben. Die Grabungen gehen weiter bis wir die Lava erreichen und sich der Bloodmoon am Horizont erhebt. Die muntere Zombiejagd beginnt...
  • #90 Heute treibt uns unsere Reise Richtung Westen. Dort wollen wir den Dungeon finden und uns eine kleine Hütte errichten um für den Kampf gegen das große Skelett gerüstet zu sein.
  • #91 Heute ist es endlich so weit: Unser spartanisches Domizil ist errichtet und wir wollen uns mit Skeletron messen. Dafür hat der gute Xennex extra seine Welt verlassen um uns unter die Arme zu greifen.
    Xennex: http://www.youtube.com/user/XenneXY
  • #92 Nachdem wir beim letzten mal von dem bevorstehenden Eintreffen einer Goblinarmee überrascht wurden warten wir geduldig auf deren Ankunft. Aber irgendwie kommt alles ganz anders als gedacht und der Blutmond geht zum wiederholten Mal über unserem Land auf.
  • #93 Nachdem wir das letzte Mal auf die Goblins warten mussten und es zu keinem Ergebnis kam, machen wir uns auf den Weg zu unserer Stadt. Die Goblins scheinen das allerdings mitbekommen zu haben, denn sie greifen uns unerwartet auf dem Rückweg an. Möge die Schlacht beginnen!
  • #94 Wir unternehmen heute einen kleinen Ausflug in den Dungeon um auch die letzten Schätze zu bergen und an wertvolle Items zu gelangen. Damit unser Inventar diesmal nicht sofort total überlastet ist haben wir uns den Safe für ein Heidengeld gekauft, den wir aufstellen können um dann Items in ihm zu verstauen. Eine überaus nützliche Anschaffung wie sich herausstellen wird.
  • #95 Wir sind noch immer im Dungeon und nehmen ihn weiterhin schamlos ausienander. Die Gegner werden alle einen Kopf kürzer gemacht und die Schätze wandern gradewegs in unseren kleinen Safe, den wir immer am Mann tragen. Welch ein Spaß, mal schauen wie groß der Dungeon noch ist.
  • #96 Wir befinden uns vor unserer gemütlichen Hütte, die wir uns aus Dungeonsteinen gezimmert haben. Eigentlich wollen wir uns heute einer Challenge unterziehen und gegen mehrere Augen gleichzeitig kämpfen, leider endet das allerdings mit unserem vorzeitigen Tod. Wir müssen uns also einen anderen Ort zum spielen suchen.
  • #97 Wir machen uns heute auf den Weg zurück in unsere Stadt. Dort wird reger Handel mit den NPCs getrieben, denn schließlich sind wir mit prall gefüllten Taschen aus dem Dungeon zurückgekehrt. Natürlich müssen wir uns aber auch wieder an die Arbeit machen und deshalb springen wir in unseren Schacht um uns noch tiefer zu graben. Aber erstmal heißt es: Lava aus dem Weg räumen.
  • #98 Wir setzen unsere Arbeiten an unserem Höllenfahrstuhl fort. Bei den Grabungsarbeiten stoßen wir allerdings auf einen riesigen Lavasee, sodass wir uns Sand aus der Wüste holen müssen um tiefer zu gelangen. Unsere Hartnäckigkeit soll sich allerdings auszahlen, denn wir können unseren Höllenfahrstuhl endlich in Betrieb nehmen.
  • #99 Nachdem wir beim letzten mal endlich die Hölle erreicht haben, machen wir uns heute gleich auf den Weg selbige zu erkunden. In der Hölle gibt es einige neue Gegner, denen wir gleich mal zeigen müssen wer hier der Herr im Haus ist. Außerdem gibt es Türme aus Obsidian und Hellstone der abgebaut werden will. Dem können wir natürlich nicht widerstehen.
  • #100 Wir springen wieder in unseren 'Hellevator' und machen uns auf die Suche nach der sagenumwobenen Hellforge. Diese Höllenschmiede brauchen wir nämlich um Hellstonebars herzustellen und an bessere Items zu kommen. Mal schauen ob unsere Suche vom Glück gekrönt ist.
  • #101 Heute geht es mal wieder in die Hölle, wo wir zur Feier der 100. Folge unsere erste Shadowchest finden. Nach diesem Erfolgserlebnis versuchen wir natürlich weitere Truhen zu finden, nutzen zum ersten Mal den Gravitation-Potion und nehmen ein Bad in der glühend heißen Lava.
  • #102 Wir machen uns wieder auf den Weg in die Hölle, denn dort unten gibt es für uns noch immer sehr viel zu entdecken. Leider nehmen wir wieder vorzeitig Abschied von der Welt, indem wir in der Lava baden gehen. Wir nutzen die Chance also dazu den letzten NPC in unser Dorf anzulocken. Dafür müssen wir noch eine weitere Hütte errichten, was uns trotz des Bloodmoons auch recht gut gelingt.
  • #103 Nachdem wir nun einiges an Hellstone abgebaut haben mangelt es uns noch immer an Obsidian. Wir nehmen uns das Problem höchstpersönlich zur Brust und suchen eine Lösung um schnell und günstig an Obsidian zu kommen. Pfiffig wie wir nunmal sind fällt uns da auch recht schnell eine Möglichkeit ein.
  • #104 Wir haben uns inzwischen einen ordentlichen Vorrat an Obsidian zugelegt und schmieden uns endlich Werkzeug aus unseren frisch gefertigten Hellstoneblocks. Der nächste Schritt wäre nun also die Rüstungen in Angriff zu nehmen, dafür brauche wir allerdings noch viel mehr Hellstone. Und wo bekommt man das? Richtig, in der Hölle!
  • #105 Die Hölle wird weiterhin ihrer Hellstoneschätze beraubt und auch die Horden von Gegnern die sich uns entgegenwerfen können uns nicht davon abhalten Raubbau zu betreiben. Alles nur dafür, dass wir in der neuen Rüstung rumrennen können und noch mächtiger werden als je zovor. Muhahahaha!
  • #106 Wir wissen nun endlich wie wir die Voodoopuppe benutzen können und natürlich setzen wir dieses Wissen auch sofort ein um den armen Guide zu verletzen. Schlussendlich ringen wir uns aber doch noch dazu durch uns um die wirklich wichtigen Dinge im Leben zu kümmern: Hellstoneabbau!
  • #107 Magma: Die muntere, orange schimmernde Flüssigkeit aus der Männerträume gemacht sind. Wer nimmt nicht gerne ein Bad in ihr und verbrennt sich die Füße?! Richtig, normalerweise badet niemand gerne in Lava... aber es gibt diese eine geschundene Seele, die wie von Geisterhand geführt immer wieder in der Magma landet: Gränz :D
  • #108 In der Hölle macht das herumirren doch noch immer am meisten Spaß. Vor allem wenn man endlich ein paar schicke Schattentruhen findet, die bis zum Rand mit Items gefüllt sind.
  • #109 So langsam erscheinen einfach keine Türme mehr aus Obsidian oder Hellstones. Aus diesem Grund brechen wir unsere Suche vorerst ab und kehren zurück an die Oberfläche, wo wir erstmal unser Inventar entrümpeln müssen.
  • #110 Auf der Suche nach einem besonderen Gegner rennen wir wie bekloppt durch die Landschaft.
  • #111 Ich habe von euch allen eine Menge Tipps und Strategien bekommen um unseren speziellen Gegner zu beschwören. Als kleine Vorbereitung habe ich erstmal eine sehr lange Brücke aus Dirt erbaut. Anschließend begeben wir uns in den Dungeon und machen uns auf die Suche nach weiteren Candles. Mal schauen ob wir so unser Ziel erreichen...
  • #112 Nachdem ich schon einige Stunden vor dem Monitor gehockt habe und auf unseren Special Guest gewartet habe, begeben wir uns heute erstmal in die Hölle um unser Rüstungsset zu vervollständigen.
  • #113 Heute wollen wir schonmal ein paar Goldbricks für unsere neue Siedlung, die wir nach dem Update zur neuen Version errichten werden, sammeln. Und wo bekommt man solche Bricks? Ganz genau: Auf fliegenden Inseln. Wir machen und also auf die Suche, die schneller endet als erwartet, und fangen an zu farmen. Nebenbei finden wir noch ein nützliches Item.
  • #114 Die Suche nach den fliegenden Inseln geht weiter und auch diesmal sollen wir Erfolg haben. Direkt über dem Dschungel findet sich eine fliegende Insel und wir bauen uns direkt in den Himmel um die Schätze in unsere Hände zu bekommen.
  • #115 Unsere Reise führt uns weiter in östliche Richtung wo wir auf eine weitere fliegende Insel hoffen. Werden wir auch heute nochmal Glück haben und einen goldenen Palast hoch über den Wolken entdecken?
  • #116 Heute geht es wieder hinab in die Hölle, wo wir nach Hellstone für die letzten Gegenstände suchen die wir uns noch herstellen wollen. Nebenbei stellt sich noch eine wichtige Frage, wie es mit dem LP Terraria weitergehen soll. Ich würde mich über eure Meinungen freuen...
  • #117 In der Hölle bauen wir weiter munter den Hellstone ab um uns auch die beiden letzten Items aus der 'brennenden Collection' zu bauen die uns noch fehlen. Inzwischen hat sich schon eine gewisse Routine eingeschlichen und wir verbrennen uns nicht mehr ganz so oft die Füße wie zuvor.