Let's Play Terraria Staffel 2

Kommentare

lädt...

Let's Play Terraria Staffel 2

Graenz
zum Kanal

325.985
Like 4.289
Dislike 67


Kommentare über das Let's Play (auf Sovy.de)

lädt...

Playlistinfo u. Sovykommentare

Über das Spiel

Titel:Terraria
Veröffentlicht:16. Mai 2011
Publisher:
Genre:Adventure, Jump'n'Run / Plattformer, Indie

zufälliges Let's Play starten

Gleiches Spiel

Weitere Let's Plays vom LPer



Impressum | © 2011 - 2018, Sovy.de, YouTube ist eine eingetragende Marke von Google, Inc., alle Rechte liegen bei ihren jeweiligen Eigentümern.
Minimieren
Kinomodus: deaktiv
Autoplay: normal
« zurück
weiter »
  • #1  
  • #2 http://www.facebook.com/pages/Gr%C3%A4nz/218918661513077
    Terraria günstig kaufen: http://amzn.to/1eGoZxO
    Lange wurde gewartet und heute ist es endlich so weit... Version 1.1 von Terraria wurde freigegeben und wir beginnen die zweite Staffel von Terraria mit einem neuen Helden und einer komplett neuen Welt. Auf viele gemeinsame Abenteuer!
  • #3 Unser kleines Heim liegt ganz verlassen in der dunklen Nacht. Natürlich werden wir sofort von Zombies belagert, nachdem die Sonne untergegangen ist. Ganz unbeeindruckt wollen wir uns daraufhin eine kleine, erste Mine errichten doch begehen einen imensen Anfängerfehler. Wie kann uns sowas nach über 100 Folgen Terraria noch passieren?! Zum Glück nimmt alles aber noch ein gutes Ende.
  • #4 Wir erkunden die Höhle noch ein wenig und machen einige überraschende Entdeckungen. Momentan sind wir aber noch nicht gut genug gerüstet um in die wirklich tiefen Regionen vorzudringen, sodass wir uns auf den Rückweg machen. Zu Hause angekommen stellen wir einige neue Items her, die uns das Leben ein wenig erleichtern.
  • #5 Der grausame Eingriff in die Natur geht weiter. Nachdem wir sämtliche Mammutbäume auf der unteren Ebene gefällt haben tragen wir heute teile der Klippe ab um später unser imposantes Bauwerk in den Hang zu meißeln. Doch seht selbst...
  • #6 Wir zimmern weiter an dem Grundgerüst unseres neuen Gebäudes und müssen dafür eine Menge Steine aus unserer kleinen Mine holen. Wir stoßen dabei sogar recht schnell auf eine schon etwas wertvollere Ressource... Wow, damit hätte ich noch nicht gerechnet!
  • #7  
  • #8 Im heutigen Part widmen wir uns wieder unserem Turm. Die Bauarbeiten finden endlich ein Ende und wir setzen die kompletten Rückwände.
  • #9 Nachdem der Turm fertiggestellt wurde und ein neuer Tag anbricht begeben wir uns heute auf Entdeckertour in Richtung Westen. Mal schauen ob wir etwas besonderes finden und wie die Landschaft in diese Richtung aussieht.
  • #10  
  • #11 Es ist an der Zeit unseren Schacht ein wenig tiefer zu graben. Recht schnell entdecken wir dabei auch die nächste Höhle, welche wir natürlich umgehend erforschen... immer in der Hoffnung auf wertvolle Rohstoffe und Items zu treffen
  • #12 Nachdem wir wieder einiges an Steinen aus unser Höhle an die Oberfläche befördert haben, gilt es heute diese sinnvoll auf der Welt zu platzieren. Wie wäre es zum Beispiel mit einem kleinen Anbau an unseren Turm?! Das Ergebnis sieht doch richtig schick aus! Nebenbei finden wir sogar genügend Sterne für unseren ersten Manavorrat.
  • #13 Heute heißt es wieder: Hinab in unsere Mine. Der Grund ist auch relativ simpel: Wir benötigen neues Material um unsere Stadt auszubauen und sind auf der Suche nach Rohstoffen um uns mächtigere Items herzustellen. Also dann, lasst uns keine Zeit verlieren und uns an die Arbeit machen!
  • #14 Wir sind zurück an der Oberfläche und stellen uns gleich einen ordentlichen Schwung neuer Items her. Zu unserer Verwunderung sind einige von ihnen sogar verzaubert. Es scheint so als würden Verzauberungen nun einfach zufällig auf hergestellten Items landen. Die neuen Werkzeuge sollen natürlich auch gleich getestet werden, deshalb stürzen wir uns schnell wieder in die Tiefe.
  • #15 Wir sind noch immer in der Mine und auf der Suche nach Rohstoffen und Items. Wie es der Zufall nunmal will finden wir diesmal eine große Höhle, die einiges zu bieten hat...
  • #16 So langsam lohnen sich unsere Ausflüge in die Höhle und wir finden immer mehr Items. Es ist nun also an der Zeit einen Lagerraum für all die Schätze einzurichten.
  • #17 Der Lagerraum steht, also ist es nun an der Zeit ihn auch aufzufüllen. Unsere Reise führt uns also wieder in unsere Mine, wo wir nach weiteren Gegenständen und Rohstoffen ausschau halten. Auf ins Biotop!
  • #18  
  • #19  
  • #20  
  • #21  
  • #22  
  • #23  
  • #24  
  • #25  
  • #26  
  • #27  
  • #28  
  • #29  
  • #30  
  • #31  
  • #32 Heute machen wir uns wieder auf den Weg in die Corruption um noch eine weitere Sphäre zu zerstören. Denn eine ist noch drin, bevor der Eater of Worlds die Welt unsicher macht und uns in den Hintern beißen will.
  • #33 Auch wenn wir vielleicht noch ein wenig schwach auf der Brust sind zerstören wir heute die dritte Sphäre und entfesseln somit den Eater of Worlds. Mal schauen, was das für ein Ende nehmen wird!
  • #34 Heute treibt uns unser Entdeckerdrang wieder in Richtung der Corruption. Wir wollen nach der Niederlage gegen den Eater of Worlds noch einmal unser Glück versuchen und ein paar Sphären zerstören. Aber wir finden nur Schrott... bis auf den Meteoriten.
  • #35 Wir bauen munter den Meteoriten ab, damit wir uns ein schickes Laserschwert zimmern können. Leider sind wir ein wenig unachtsam und uns segnet das Zeitliche. Zurück in unserem kleinen Dorf bauen wir also einen Kellerraum, damit auch der Arms Dealer endlich in unser Dorf zieht.
  • #36 Die Bude für den Arms Dealer steht und der Gute lässt natürlich auch nicht lange auf sich warten. Wir machen uns inzwischen schon auf den Weg zurück zum Meteoriten um weiterhin das Gestein abzubauen. Wir wollen schließlich endlich unser Laserschwert haben!
  • #37 Natürlich reicht uns das bisher abgefarmte Gestein noch nicht. Also wird auch der zweite Meteorit komplett abgebaut. Nebenbei bekommen wir zu allem Überfluss auch noch die Nachricht, dass eine Goblin Armee uns angreifen will.
  • #38 Nachdem wir beim letzten Mal den Meteoriten komplett abgetragen haben, legen wir heute in unserem Dorf los. Wir wollen uns eigentlich in ein neues Abenteuer stürzen, merken dann jedoch, dass ja die Goblin-Armee zum Angriff geblasen hat. Das Gemetzel beginnt...
  • #39 Die Goblinarmee wurde in die Flucht geschlagen, doch wir gönnen uns natürlich keine Ruhe. Wir schnappen uns unser frisch hergestelltes Laserschwert und machen uns wieder auf den Weg in die Corruption. Werden wir dieses Mal den Eater of Worlds bezwingen können?!
  • #40 Nachdem wir ein weiteres Mal an dem Eater of Worlds gescheitert sind, geht es nun erstmal in die Tiefen unserer Mine. Schließlich waren wir schon eine halbe Ewigkeit nicht mehr unter Tage (zumindest nicht in UNSERER Mine) und inzwischen brauchen wir die Stufen nach oben auch nicht mehr. Dem magischen Spiegel sei Dank!
  • #41 Nachdem wir nun die Treppe abgerissen haben, können wir viel schneller in unseren Schacht hinabsteigen. Das machen wir uns natürlich gleich zu nutze und graben unseren Schacht noch tiefer in die Erde. Schließlich stoßen wir auf ein kleines Lavavorkommen, das unsere Grabungsarbeiten erstmal beendet.
  • #42 Heute verpassen wir unseren Gegnern gleich zwei blaue Augen! Einer kommt dann leider doch komplett ohne Weg... aber seht selbst!
  • #43 Nach dem grandiosen Sieg über die beiden Augen vom letzten Mal, machen wir uns heute auf den Weg in die Corruption. Dort haben wir schließlich noch eine Rechnung mit dem Eater of Worlds offen, die es dringend zu begleichen gilt!
  • #44 Die Überreste des letzten Eaters liegen noch im Staub und wir machen uns über die restlichen, verbliebenen Sphären her. Denn immerhin kann man die Gegenstände ja noch in Bares umtauschen, sodass es sich weiterhin lohnt.
  • #45 Nachdem nun der Eater und das Auge erledigt sind wollen wir uns dem nächsten Ziel zuwenden: Dem Dschungel. Auch dorft lauern Gefahren in Form von Man-Eatern und Stingern auf uns und wir müssen höllisch aufpassen, schließlich sind wir noch nicht übermäßig gut ausgerüstet!
  • #46 Auch heute setzen wir unsere kleine Dschungelexpedition fort und stellen uns den Kreaturen des Dschungels. Natürlich sind wir wie immer auf der Suche nach goldenen Truhen, doch auch die Jungle Spores und Stinger sind sehr interessant für uns. Hoffentlich ist unsere Ausrüstung schon gut genug um lange hier überstehen zu können.
  • #47  
  • #48 Wir brauchen Platz für noch mehr Wohnungen, schließlich wollen wir auch die restlichen NPCs in unserem Dorf unterbringen. Deshalb schnappen wir uns unsere Sprengstoffvorräte und fangen an den Berg abzutragen!
  • #49 Der Berg wurde abgetragen, also können wir mit den Bauarbeiten für die weiteren Häuser loslegen. Doch was sollen wir jetzt hier hin bauen? Es gibt einfach soooo viele Möglichkeiten, am besten entschließen wir uns für eine bereit bekannte Variante.
  • #50 Wir starten unser Abenteuer heute im Dschungel, doch leider läuft das alles nicht so geschmeidig wie wir es gerne hätten. Nach dem Fehlschlag machen wir uns deshalb mal wieder an unserem Höllenfahrstuhl zu schaffen und graben uns noch weiter ins Erdinnere. Mal schauen ob wir dort bessere Chancen haben zu überleben.
  • #51 Wir setzen die Arbeit an unserem Höllenfahrstuhl fort. Die irrsinnige Menge an Lavaseen lässt und zu der Vermutung kommen, dass wir unser Ziel schon recht nah vor Augen haben dürften... und tatsächlich: Wir sehen heute zum ersten Mal in unserer neuen Welt die Hölle mit all ihren Grausamkeiten.
  • #52 Der Höllenfahrstuhl ist endlich in Betrieb und natürlich nutzen wir die Gunst der Stunde auch gleich um ein wenig Hellstone zu farmen. Merkwürdiger Weise scheinen die Gegner hier unten uns nicht so viele Probleme zu bereiten, wie es im Dschungel der Fall war. aber das kann uns natürlich recht sein, wer freut sich schließlich nicht über ein paar Hellstone-Items?!
  • #53 Wir sind aus der Hölle zurück und haben genügend Materialien mit um uns ein wenig Spielzeug zusammen zu basteln. Mit diesen neuen Items machen wir uns noch einmal auf den Weg in den Dschungel, wo wir bisher nicht grade erfolgreich waren, und heizen den ansässigen Kreaturen mal ordentlich ein. Die Brandrodung beginnt...
  • #54 Nachdem wir uns um den Dschungel und die ansässige Fauna und Flora gekümmert haben, gibt es heute ein neues Ziel für uns: Den Dungeon. Es ist an der Zeit sich Skeletron zu stellen, stellt euch auf einen grandiosen Kampf ein!
  • #55 Skeletrons Überrest liegen neben uns auf dem Boden und wir können endlich gefahrenlos den Dungeon betreten. Die Gelegenheit lassen wir natürlich nicht einfach so verstreichen und wir machen uns auf in die Tiefen des Dungeons um ihm seine Geheimnisse zu entlocken. Mal schauen, was er für Items für uns bereit hält.
  • #56 Ist es nicht schön im Dungeon?! Die Gegner sind anspruchsvoll, doch fallen unseren Waffen eigentlich relativ schnell zum Opfer. Ein wenig Vorsicht ist natürlich trotzdem immer geboten. Und dann die ganzen tollen Gegenstände die es im Dungeon zu finden gibt. So viel, dass unser Inventar mal wieder aus allen Nähten platzt.
  • #57 Wir dachten, dass wir alles im Dungeon erledigt hatten. Bis uns einfiel, dass wir ja goldene Schlüssel für die Truhen auf den fliegenden Inseln brauchen. Also müssen wir nun wohl oder übel noch einmal in den Dungeon und uns ein paar Schlüssel erfarmen. Auf geht's!
  • #58 Die goldenen Schlüssel sind nun also in unserer Tasche und wir können endlich die Truhen auf den fliegenden Inseln plündern. Heute nutzen wir eine spezielle Taktik um die Inseln zu entdecken, die sich sogar als äußerst effektiv erweist.
  • #59  
  • #60 Nachdem unser Nights Edge im letzten Part durch einen miesen Bug verschwunden ist, erstellen wir heute kurzer Hand eine neue Welt damit wir noch einmal alle 4 notwendigen Schwerter zusammen sammeln können. Heute müssen also wieder Köpfe rollen, bzw. eigentlich nur einer: Nämlich der von Skeletron!
  • #61  
  • #62  
  • #63 Die Kirche steht, also wird es nun Zeit für eine weitere Behausung. Denn momentan reichen unsere Wohnungen noch nicht aus um alle NPCs zu beherbergen. Heute wollen wir also ein wenig mit elektrischen Leitungen herumspielen, was noch ein komplett neues Gebiet für uns ist.
  • #64 Heute schmeißen wir uns ein wenig in Schale, damit wir nicht genau so rumrennen wie in der ersten Staffel. Wir statten also dem Schneider einen Besuch ab, setzen uns ans Spinnenrad und stellen uns einen schicken Anzug her. Danach geht's aber gleich wieder auf die Baustelle. Natürlich im Anzug, wir wollen ja nach was aussehen!
  • #65 Die Arbeiten auf unserer kleinen Goldfisch und Pilz-Farm laufen auf Hochtouren. Elektrische Leitungen müssen gekauft und verlegt werden, außerdem hantieren wir mit Darttraps herum. Arbeit macht hungrig, deshalb gönnen wir uns erstmal eine ordentliche Pilzsuppe.
  • #66 Unsere kleine Farm steht und ist betriebsbereit. Für uns also der ideale Zeitpunkt um nach Hellstone zu suchen. Dafür müssen wir natürlich wieder in die mollig warme Hölle. Auf zum Fahrstuhl!
  • #67 Wie wir festgestellt haben wachsen momentan leider noch gar keine Pilze auf unserer Farm, weil die Dreckwände erst weggerissen werden müssen. Auch wenn das eine sehr nervige Aufgabe ist muss sie nunmal leider gemacht werden und so machen wir uns sofort an die Arbeit. Wir werden allerdings mal wieder dabei gestört und müssen wohl oder übel eine kleine Zwangspause einnehmen.
  • #68 Heute geht es wieder einmal in die Hölle. Schließlich brauchen wir noch immer einiges an Hellstone damit wir unser Equipment nochmal ordentlich aufwerten können. Wir haben schon eine Menge Hellstone gefarmt, doch nun geht uns ausgerechnet das Obsidian aus.
  • #69 Wir treffen die letzten Vorbereitungen um gegen die Wall of Flesh zu kämpfen. Dafür stellen wir uns aus den gesammelten Hellstone-Vorräten einige mächtige Items her, die uns im Kampf nützen werden. Außerdem müssen noch einige Tränke gebraut werden, die ich für meine spezielle Taktik brauche.
  • #70 Die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren und wir sind endlich gerüstet für den Kampf gegen die Wall of Flesh. Also lasst uns nicht lange um den heißen Brei herumreden sondern unsere Waffen schnappen und der ekligen Visage eins vor den Latz knallen!
  • #71 Die Wall of Flesh wurde besiegt und unsere Welt befindet sich nun im Hardmode. Damit wir auch die neuen Erze bekommen können, müssen wir heute die Dämonen-Altäre in der Corruption zerstören. Also machen wir uns doch direkt auf den Weg und treffen auf extrem starke Gegner. Ich würde mal sagen: Welcome to hardmode!
  • #72 Nachdem wir eine Menge Dämonen-Altäre zerschmettert haben und unsere Welt mit den neune Erzen gesegnet wurde, wollen wir heute einen kleinen Blick in das neue Gebiet wagen. Wir mache uns also diesmal auf den Weg 'The Hallow' zu finden und etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Mal sehen was uns erwartet.
  • #73 Nachdem wir uns schon in 'The Hallow' ausgetobt haben, finden wir heute unter der Erde das passende Äquivalent. Hier gibt es auch wieder viele neue Gegner, die von sich aus leuchten und im ersten Moment niedlicher aussehen als sie in Wirklichkeit sind. Dafür hat das Gebiet hier einiges zu bieten: Wir finden unter anderem Crystal Shards und Souls of Light.
  • #74 Heute geht es noch einmal in das neue Hallow Gebiet, wo wir nach Einhörnern Ausschau halten. Wir haben nämlich vom Guid gesteckt bekommen, dass wie Hörner von Einhörnern sammeln können. Also muss es diese mystischen Geschöpfe ja auch irgendwo geben, oder etwa nicht?!
  • #75  
  • #76  
  • #77  
  • #78  
  • #79  
  • #80  
  • #81  
  • #82 Wir brauchen noch dringend eine weitere Unterkunft, damit der Magier endlich in unser hübsches Dorf zieht. Natürlich finden wir auch gleich eine passende Location und erklären unseren Magier ganz einfach zu einem Totenbeschwörer
  • #83 Die Arbeiten an der Gruft werden fortgesetzt, doch wir lassen uns mal wieder total ablenken. Denn kaum bricht die Nacht über uns hinein begeben wir uns schon auf die Suche nach Sternen um unseren Manahaushalt endlich ein wenig zu pushen. Unterwegs fällt uns dann noch auf, dass wir Vollmond haben und die Werwölfe durch das Land streifen.
  • #84 Die Arbeiten an dem Grab kommen nur langsam voran, da wir uns einfach immer wieder von anderen Dingen ablenken lassen. Doch heute schaffen wir einen großen Sprung und müssen eigentlich nur noch für Grabsteine sorgen. Zur Abwechslung experimentieren wir auch ein wenig mit den elektrischen Leitungen herum und sammeln mal wieder Sterne in der Nacht.
  • #85 Heute bleibt die Baustelle leer, denn es ist mal wieder and der Zeit, dass wir nach ein wenig Adamantite Ore suchen. Der Bohrer ist also trotzdem in Betrieb und mit Hilfe eines Spelunker Potions sollte es ja eigentlich auch kein Problem sein Erz zu finden. Aber wir wissen ja alle, wie doof ich mich anstelle wenn ich den Trank intus habe...
  • #86 Heute wollen wir uns eigentlich auf den bevorstehenden, zweiten Versuch gegen den Destroyer vorbereiten. Wir werden allerdings mal wieder abgelenkt, diesmal jedoch haben wir nur begrenzt Einfluss darauf.
  • #87  
  • #88 Nachdem wir mal wieder an dem Destroyer gescheitert sind brauchen wir neue Souls of Night. Dafür muss der kleine Bruder des Destroyers herhalten und wir können dem Wurm zeigen, wer der Herr im Haus ist. Dieses Gemetzel macht doch mal richtig Laune und hilft ein wenig über die bittere Niederlage des letzten Parts hinweg.
  • #89 Wir müssen dringend nach Materialien suchen. Deshalb kümmern wir uns heute darum einige Federn einzusammeln, damit wir uns irgendwann die Flügel zusammenbasteln können. Außerdem brauchen wir dafür noch die Souls of Flight, aber irgendwie waren die kleinen Drachen auch schonmal leichtere Gegner.
  • #90  
  • #91 Heute gibt es wieder ein buntes Unterhaltungsprogramm: Wir gehen in die Untergrund-Corruption und killen mal wieder den Eater of Worlds. Dadurch bekommen wir einige Souls of Night und verdienen nebenbei noch ein wenig Geld. Was will man mehr?! Zusammen mit den Souls of Flight können wir es uns also endlich leisten die Flügel zu craften.
  • #92  
  • #93 Wir bereiten uns vor und bauen eine Arena, in der wir später gegen den Destroyer antreten wollen.
  • #94 Sorry für die Asynchronität und die damit verbundene, schlechte Qualität des Videos.
  • #95  
  • #96 Heute wollen wir uns noch einmal an dem Destroyer versuchen. Die bisherigen Begegnungen mit ihm haben ja immer recht schmerzhaft für uns geendet. Doch diesmal sind wir vorbereitet: Die Arena steht, einige Zaubertränke sind eingepackt und wir haben uns eine Taktik überlegt. Der Destroyer kann also kommen! Wer wird diesmal die Nase vorn haben?

    Musik (3:56-8:12) von machinimasound.com:
    http://machinimasound.com/download/MachinimaSound.com_-_Skirt_Shaker.mp3
  • #97 Nachdem der Destroyer nun endlich bezwungen ist können wir uns aus seinem Loot eine nette Waffe für den Fernkampf herstellen. Mit dieser Waffe wollen wir später auch den Twins gegenübertreten. Aber für den Moment möchte ich euren Tipps nach Adamantiteadern nachgehen und wie sich mal wieder zeigt habe ich nur Adleraugen als Abonnenten. Vielen Dank Leute!
  • #98 Der Destroyer liegt noch gar nicht so lange im Dreck doch wir wollen es wissen und beschwören gleich den nächsten Hardmode Boss. Diesmal werden wir uns um die beiden großen Brüder des Eye of Cthulhu kümmern: 'The Twins'
    Die Strategie kennen wir schon aus den Kämpfen gegen die Drachen, ein Luftkampf 'Mann gegen Mann'

    Musik (2:49-7:10) von machinimasound.com:
    http://machinimasound.com/download/Machinimasound.com_-_Remember_the_Dreams.mp3
  • #99 Mit den Twins ist nun auch der zweite Hardmode-Boss besiegt und es bleibt nur noch ein Gegner, den wir noch nicht niedergemetzelt haben. Bevor wir uns allerdings an Skeleton Prime ranwagen, wollen wir unsere Adamantite Rüstung komplettieren. Deshalb gehen wir heute in die Hölle und suchen die Decke nach Adamantiteadern ab.
  • #100 Uns fehlt nur noch ganz wenig Adamantite, damit wir uns endlich das Schwert leisten können. Also müssen wir uns noch ein weiteres Mal auf die Suche nach dem raren Erz machen. So langsam aber sicher werden die Adern auch immer seltener und wir müssen ganz schön gehen um noch welches zu finden.
  • #101 Schon 100 Parts Terraria und pünktlich zum Jubiläum wagen wir uns an den letzten, noch verbliebenen Boss: Skeletron Prime. Mal schauen was der Bengel zu bieten hat und ob wir gegen ihn bestehen können.

    Musik (2:37-8:56) von machinimasound.com:
    http://machinimasound.com/download/MachinimaSound.com_-_After_Dark.mp3
  • #102 Es war ein langer Weg bis hierher... Viele Gegner sind uns zum Opfer gefallen, sogar die drei Hardmode-Bosse konnten wir bezwingen. Für einen edlen Ritter wie uns gibt es nur noch eins zu tun: Das stärkste Schwert im Spiel in unseren Besitz zu bringen.

    Musik (10:58-15:27) von machinimasound.com:
    http://machinimasound.com/download/MachinimaSound.com_-_Dustsucker.mp3
    Musik (15:49-17:30) von machinimasound.com:
    http://machinimasound.com/download/MachinimaSound.com_-_A_day_in_the_sun.mp3
  • #103 Download der Welt: http://s301770745.online.de/files/GraenzTerrariaStaffel2.zip
    Facebook: http://www.facebook.com/GraenzLP
    Als kleines Geschenk für eure Unterstützung gibt es heute für euch meine Welt zum Download. Ich hoffe der kleine Trailer dazu gefällt euch!
    Ich habe sogar noch ein bisschen was gebaut/umgeändert.
    Musik von machinimasound.com:
    http://machinimasound.com/download/MachinimaSound.com_-_The_Land_of_the_Wizard.mp3