Let's Play Zelda Twilight Princess

Kommentare

lädt...

Let's Play Zelda Twilight Princess

Kazriel82
zum Kanal

50.164
Like 770
Dislike 9


Der Junge Link arbeitet als Ziegenhirte in dem friedlichen Dorf Ordon, ein Ort wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Jeder kennt jeden, so etwas wie Krieg kennt man höchstens von erzählungen aus fernen Ländern und das größte Problem scheinen ein paar Wilde Ziegen und eine Bande von Affen zu sein. Bis zu jenem Tag als sich die Dunkelheit über Ordon ausbreitet ... wieder einmal muss der mutige Link sich gegen allerhand Bösewichter zur Wehr setzten.

Kommentare über das Let's Play (auf Sovy.de)

lädt...

Playlistinfo u. Sovykommentare

Über das Spiel

Titel:The Legend of Zelda: Twilight Princess
Veröffentlicht:19. November 2006
Publisher:Nintendo
Genre:Action, Adventure, Action - Adventure

zufälliges Let's Play starten

Gleiches Spiel

Weitere Let's Plays der Spielserie

Weitere Let's Plays vom LPer



Impressum | © 2011 - 2017, Sovy.de, YouTube ist eine eingetragende Marke von Google, Inc., alle Rechte liegen bei ihren jeweiligen Eigentümern.
Minimieren
Kinomodus: deaktiv
Autoplay: normal
« zurück
weiter »
  • #1 Der Junge Link arbeitet als Ziegenhirte in dem friedlichen Dorf Ordon, ein Ort wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Jeder kennt jeden, so etwas wie Krieg kennt man höchstens von Erzählungen aus fernen Ländern und das größte Problem scheinen ein paar Wilde Ziegen und eine Bande von Affen zu sein. Bis zu jenem Tag als sich die Dunkelheit über Ordon ausbreitet ... wieder einmal muss der mutige Link sich gegen allerhand Bösewichter zur Wehr setzen.

    Mit Twilight Princess veröffentliche Zelda eines der letzten Spiele für den Gamecube, während fast gleichzeitig eine fast identische Version für die, ebenfalls neu erschienene, Konsole, die Wii, herauskam.
  • #2 Der Start in Twilight Princess geht sehr gemütlich vonstatten und führt den Spieler leicht in die Welt und in die Steuerung unseres Helden ran.

    Wir beginnen damit das Dorf Ordon zu erkunden und bekommen sogar einige nette sachen für das erledigen der ersten Aufträge. Neben der Angel und unserer ersten Flasche kaufen wir uns für 30 Rubine eine Schleuder. Da werden die Kinder aber Augen machen!
  • #3 Was wäre Link nur ohne ein mächtiges Schwert in seiner Hand? Für einen Held seiner Klasse gibt es dafür natürlich nur eine möglichkeit. Das Legendäre Master.. moment mal ist das ding aus Holz? Naja wenigstens geht es nicht kaputt wenn wir damit zuschlagen, ist ja auch was ... Zum retten der Kinder sollte es allemal reichen, schließlich geht es ja nur in den Kampf gegen eine Bande von Affen.
  • #4 Das war eine gute Vorbereitung für unsere kommenden Abenteuer. Ein dunkler Wald mit furchteregenden Fledermäusen, gefährliche Fleischfressende Pflanzen und eine Bande von Trollen wurden bewältigt bzw erledigt. Die Kinder sind nun alle wieder in Sicherheit und wir können uns wieder den spannenderen Aufgaben zuwenden ... Ziegen eintreiben!
  • #5 Eigentlich scheint die Gefahr für Ordon vorbei zu sein. Die Kinder sind alle wieder Gesund im Dorf und die gefährlichen Trolle wurden besiegt. Doch viel Zeit bleibt nicht um sich darüber zu freuen denn die nächste Bedrohnung naht, doch diesmal weitaus schlimmer als zuvor.

    Link und seine Freunde werden das Opfer eines gewaltigen Angriffs und müssen hilflos mit ansehen wie sich die Dunkelheit über ihre Heimat ausbreitet. Beim versuch alle zu retten wird Link in die Schattenwelt gezogen und verliert dabei vorerst sein menschliches aussehen ...
  • #6 Das hätte sich Link wohl auch nicht träumen lassen einmal als Wolf durch das Schattenreich zu laufen. Dazu auch noch mit diesem nervigen kleinen etwas auf dem Rücken. Zumindest scheint sie uns helfen zu wollen also schauen wir erstmal auf wichtigere dinge. Unter anderem nach einem Ausweg aus dem Schattenreich. Stück für Stück kämpfen wir uns durch ein dunkles Hyrule und schon bald erreichen wir den Turm, wo wir bereits erwartet werden.
  • #7 Midna heißt also unsere Begleiterin die uns von den Ketten befreit hat. Doch das ist nicht die einzige Antwort die wir von der Person bekommen die uns im Turm des Schloßes erwartet hat. Wir erfahren den Hintergrund über die entstehung des Schattenreichs über Hyrule und bekommen gleichzeitig die Aufgabe das Land von der Bedrohung zu befreien. Dafür müssen wir zurück in die normale Welt, doch leider auch hier noch eine weile als Wolf. Wann bekommt Link seine normale Gestalt zurück?
  • #8 Als Mensch würden wir uns gemütlich durch das Dorf bewegen doch als Wolf gelingt uns dies nicht so recht. Dabei kann man es den Bewohnern von Ordon nicht mal übel nehmen das sie einen Wolf nicht einfach so durch ihr Dorf lassen, vor allem nach den Angriffen der letzten Zeit. Doch auch als Wolf kommen wir gut zurecht, haben ja mittlerweile schon einige Übung. Wir besorgen uns ein Schild und ein Schwert und begeben uns dann zurück in den Wald wo wir bereits erwartet werden. Latoan, einer der vier Lichtgeister erscheint uns.
  • #9 Im Wald treffen wir auf einen weiteren Lichtgeist. Von ihm bekommen wir den Tiegel des Lichts, der es uns ermöglicht Strahlentau einzusammeln. Den Strahlentau bekommen wir von Schattenkäfern, dunklen Kreaturen die sich im Schattenreich herum treiben. Insgesamt 16 Käfer gilt es zu vernichten und ihren Strahlentau in den Tiegel zu sperren.
  • #10 Die letzten beiden Schatten Käfer sind schnell eingesammelt und mit voll aufgeladenem Tiegel geht es dann zurück zum Lichtgeist. Dank unserer sammelei werden wir nun wieder zurück verwandelt und nicht nur das: Wir bekommen außerdem das Grüne Gewand des alten Helden. Nun geht das Abenteuer erst richtig los. Auf dem Weg zum ersten Tempel müssen wir aber erfahren das der Affen Boss scheinbar verückt geworden zu sein scheint. Wir müssen vorsichtig sein!
  • #11 Nun geht es also endlich in den ersten richtigen Dungeon von Twilight Princess. Der Waldschrein ist dabei noch recht übersichtlich und einfach aufgebaut. Ist ja auch unsere erste Herausforderung da sollte man es auch nicht gleich übertreiben. Im Dungeon selbst lösen wir einige kleinere Rätsel und finden ein paar kleine Affen. Diese sind uns allerdings nicht böse zugetan sondern wollen uns helfen denn anscheinend ist etwas mit ihrem Boss passiert. Mit hilfe der Affen Bande schlagen wir uns dann durch die ersten Räume.
  • #12 Im Waldschrein geht es weiter Affen mäßig zur sache. Wir befreien noch einige unserer Haarigen Freunde und bekommen in einer Truhe sogar ein weiteres Herzteil! Mit vier Affen auf unserer Seite ist es nun auch endlich möglich über die Zerstörte Brücke vom Anfang zu kommen und den ersten Mini Boss zu bekämpfen. Der Anführer der Affen stellt sich uns in den Weg und hinterlässt uns nach einem sehr einfachen Kampf den Sturmbumerang!
  • #13 Wir nähern uns bereits dem Ende des ersten Tempels. Der Sturmbumerang ermöglicht es uns endlich die Brücken selbstständig zu aktivieren und in die letzten Räumke vorzudringen. Hier finden wir neben dem zweiten Herzteil des Waldschreins auch den Kompass der uns nun anzeigt wo sich die übrigen Kisten befinden. Nebenbei werden natürlich weiterhin unsere Tierischen freunde befreit. Viel bleibt nicht mehr zu erledigen bevor es zum Endboss geht.
  • #14 Its Boss Time! Unser erste Dungeon Endboss in Twilight Princess steht an und es handelt sich dabei um den häßlichen Pflanzen Parasit Plantainferna. War der Affen Boss noch recht einfach zu bezwingen brauchen wir für dieses Ungetüm eine etwas interessantere Taktik. Eben gennanter Affe hilft uns übrigens den Parasiten zu vernichten, als dankeschön für seine "Befreiung".

    Nach dem Sieg bekommen wir, wie gewohnt, einen Herzcontainer und außerdem gibt es neugikeiten von Midna über die Schattenkristalle. Im Gebiet von Ordon sind wir soweit also erstmal fertig. Wird Zeit den Wald zu verlassen und uns ins nächste Gebiet zu begeben!
  • #15 Die schöne Ebene von Hyrule können wir leider nur kurz betrachten denn das Schattenreich wartet erneut auf uns. Dies ist die einzige möglichkeit nach Kakariko zu kommen denn auch hier hat sich die Dunkelheit ausgebreitet. Neben einer Spur auf den Verbleib der vermissten Kinder und einem etwas anderem Brücken Rätsel, finden wir den nächsten Lichtgeist der uns zugleich auch die nächste Aufgabe gibt ... möge die Käfer Jagd (erneut) beginnen!
  • #16 Na das kennen wir doch bereits: 18 Schattenkäfer müssen erledigt werden damit wir den Strahlentau im Tiegel einsperren. Diesmal findet die Jagd aber nicht im Wald statt sondern im ruhigen Dorf Kakariko. Um genauer zu sein befinden sich die Käfer in den verschiedenen Häusern der Bewohner. Als Wolf nicht ganz einfach sich im Dorf zurecht zu finden doch bis auf das kleine "Missgeschick" am Ende kommen wir gut voran.
  • #17 Die Schattenkäfer in der Stadt sind nun alle eingesammelt allerdings fehlen immer noch welche um den Tiegel komplett zu füllen. Die verbliebenen drei finden wir außerhalb von Kakariko, richtung Gebiet der Goronen. Unterwegs finden wir einen merkwürdigen Stein der eine Melodie "heult". Als Wolf ist es uns möglich dieses Lied nach zu heulen und somit treffen wir wieder auf den Goldenen Wolf der uns den nächsten Standort für die Okkulten Künste verrät sobald wir wieder ein Mensch sind.
  • #18 Die letzten Schattenkäfer sind nun auch erledigt und Kakariko erstrahlt wieder im hellen Licht. Nachem wir uns um diese Bedrohung gekümmert haben können wir nun endlich zu den Goronen ... zumindest fast. Besonders weit kommen wir nicht. Die Goronen wollen die Menschen nicht einfach durch lassen und sind leider zu stark für uns. Wir brauchen einen neuen Plan. Außerdem keehrt Epona zurück. Das gute Pferd hatte mit einigen grünen Fieslingen zu kämpfen doch nun sind die beiden wieder vereint.
  • #19 Mit der Schildattacke lernen wir die zweite Okkulte Kunst die uns später noch sehr nützlich werden wird. Danach geht es weiter ins Dorf. Der Bürgermeister will uns das große Geheimnis verraten damit wir an den Goronen vorbei kommen und es mit ihrer Stärke aufnehmen können. Doch bevor wir es erfahren müssen wir uns zunächst im kampf behaupten. Sind wir würdig um die Mächte beigebracht zu bekommen?
  • #20 Ist das dicke grüne Vieh überhaupt ein Ork oder eher ein Goblin bzw Oger? Naja eigentlich auch unwichtig, jedenfalls treffen wir den grünhäutigen fiesling wieder und diesmal hat er keine chance zu entkommen. In einem berittenen Duell geht es auf der Hyrule Ebene zur sache und anschließend in einer epischen Schlacht auf einer großen Brücke. Nur einer kann am Ende Siegreich auf seinem edlen Streitross triumphieren!
  • #21 Mit den Minen der Goronen betreten wir nun den zweiten Dungeon. Doch zuvor müssen wir uns erstmal den Berg nach oben durcharbeiten. Dazu benutzen wir das technisch hochentwickelte Transport System unserer Steinigen Freunde, auch genannt die Goronen Schleuder. Oben angekommen müssen wir uns erneut in der Kunst des Ringens beweisen und uns gegen einen der ältesten behaupten. Selbst mit den Eisenstiefeln keine leichte Herausforderung.
  • #22 Haltet einen Eimer und ein Sicherheits Seil bereit denn die Welt steht Kopf! Oder um es genau zu sagen: Link steht Kopf. Der grund dafür sind die Eisenstiefel. Nicht nur das diese uns beim Goronen Ringen deutlich weiter helfen, sie sorgen auch dafür das wir an diversen stellen des Dungeons, wie ein Magnet, angezogen werden. Dies gibt viele neue Rätsel möglichkeiten und wir werden davon auch gut gebrauch machen müssen in den Minen.
  • #23 Nachdem es uns nun möglich ist mit den Eisenstiefeln auch schwer zu erreichende stellen zu erkunden kommen wir an fast alle stellen der Minen ran. Da der Dungeon selbst nicht sehr viel größer als der Waldschrein ist sollte es auch nicht mehr lange dauern bis wir dem Endboss gegenüber stehen. Doch vorher müssen wir uns noch mit dem obligatorischen Zwischenboss beschäftigen. Keine große Herausforderung soweit. Nachdem der Kampf gewonnen ist gibt es als Belohnung das Spezielle Dungeon Item.
  • #24 Its Show Time again! Diesmal geht es aber weder gegen einen kleinen Affen noch einer hungrigen Pflanze zu Werk. Heute erwartet uns ein richtiges Monster, eine feurige Angelegenheit könnte man sagen. Der sehr imposante Gegner sieht dabei leider gefährlicher aus als er eigentlich ist. Die Taktik ist recht einfach gehalten und auch die umsetzung erfolgt recht simpel (und wenn ich sowas sage heißt das ne menge!) Mit Bogen und Eisenstiefel setzen wir dem Ungetüm zu und werden mit einem weiteren Herzcontainer belohnt.
  • #25 Nachdem wir die Minen der Goronen erfolgreich verlassen haben könnten wir uns eigentlich schon zum nächsten Dungeon begeben. Doch bevor wir uns darum kümmern gilt es erst noch einige andere sachen zu erledigen. In Kakariko gibt es nämlich noch einiges zu entdecken. Unter anderem sind im Bomben Laden (welche Stadt hat denn auch keinen Bomben Laden?!?) nun die blauen Krachmacher verfügbar. Dazu gibt es einen ganzen batzen Herzteile hier versteckt die wir uns natürlich alle besorgen wollen.
  • #26 Der letzte Part beschäftigte sich bereits mit der Suche nach Herzteilen und auch in dieser folge werden wir uns erstmal darum kümmern ein paar Items einzusacken. Ganze drei Herzteile bekommen wir dabei und dürften damit soweit auch erstmal alle möglichen gefunden haben die es bisher zu bekommen gab. Anschließend gehen wir nochmal fix in Kakariko Shoppen und holen uns das Falkenauge bevor es dann schließlich mit der Geschichte weiter geht.
  • #27 Kurz hinter der nun zerstörten Brücke kommen wir wieder ins Schattenreich und verwandeln uns erneut in einen Wolf. Nach einigen Metern stoßen wir auf einen Rucksack und finden heraus das er Ilya gehört. Da wir nun eine Spur haben folgen wir dieser. Diese führt uns in die Hyrule Stadt. Dort erfahren wir das wir zum Hylia See müssen, dem Gebiet der Zoras.
  • #28 Wir erreichen den Hylia See und stellen auch dort fest das die Schattenwelt alles zerstört hat. Von dem einst wunderschönen See ist nur noch eine kleine Pfütze übrig geblieben die alles andere als zum Baden einläd. Dazu scheinen die hier heimischen Zoras auch verschwunden zu sein. Genau wie die Dorf Bewohner aus Kakariko sind die Zoras nur noch als Geister unterwegs und brauchen unsere Hilfe.
  • #29 Was tun wir wenn das Land von der Schattenwelt umhüllt wurde und wir als Wolf unterwegs sind um alle zu retten? Richtig! zunächst finden wir einen Lichtgeist der uns dann die völlig neue Aufgabe zuweist 18 Schattenkäfer zu erledigen um von ihnen den Strahlentau einzufangen. Nunja was sein muss muss sein also nichts wie ran da.
  • #30 Die Käfer Jagd geht weiter und wir kommen ein gutes Stück vorran. Während wir uns durch die Zora Höhle kämpfen finden wir auch eine weitere Wolfs Statue an der wir Heulen können. Eine weitere Okkulte Kunst wird uns also bald beigebracht werden. Doch zuvor müssen wir erstmal in der Schattenwelt fertig werden. Zwei Käfer bleiben übrig. Demnächst erwartet uns also auch der nächste Tempel.
  • #31 In Hyrule bekommen wir einen weiteren Schattenkäfer eingefangen doch da fehlt doch noch einer ... seltsam. Auf einmal scheint sich einer mitten im Hylia See zu befinden doch da waren wir doch bereits. Mal sehen was es damit auf sich hat. Dies wäre auf jeden fall der letzte und wir hätten das Land von der Dunkelheit befreit. Also ab zurück zum Hylia See.
  • #32 So langsam überleg ich mir die ganzen Laufwege nicht doch rauszuschneiden, denn nun geht es wieder zurück nach Hyrule. Unterwegs wird dann noch fix die nächste Okkulte Kunst abgeholt. Kurz nach unserer Ankunft in Hyrule steht auch bereits der nächste Trip an. Wir müssen den Zora jungen nach Kakariko bringen.
  • #33 Bevor die lustige Kutschenfahrt durch halb Hyrule beginnt gibt es allerdings noch etwas zu erledigen: Es ist Zeit für das zweite Duell gegen unseren grünen Fiesling! Diesmal will er es besonders schlau anstellen und verhindert mit seinen beiden Schildern das unser Schwert etwas bringt ... helfen wirds ihm trotzdem nicht! In Kakariko bekommen wir dann, als Belohnung für die Rettung ihres Sohnes, die blaue Zora Rüstung von den Zora Königin. Mit dieser ist es uns endlich möglich den Seeschrein zu betreten.
  • #34 Wenn es in Twilight Princess Kilometer Geld geben würde bräuchten wir uns um die Schattenwelt keine sorgen mehr machen ... wir würden sie einfach kaufen! So allerdings wird es ein wenig spannender Rückweg zum Hylia See der allerdings mit nem gelungendem Sprung auf die Schatzinsel abgeschloßen wird. Anschließend folgt dann der oft erwähnte Seeschrein. Nicht überraschent das es hier vor allem um Wasser Rätsel geht.
  • #35 Nachdem wir in der letzten Folge den Seeschrein betreten haben geht es nun weiter und wir machen uns daran die ersten Rätsel zu lösen. Dabei ist der Aufbau des Tempels recht simpel gestaltet: Wir müssen ihn fluten! Nunja zumindest soweit das sich das Wasser auch in den unteren Räumen ausbreitet und uns neue Wege offenbart. Zum Glück finden wir die Karte recht früh um einen besseren Überblick zu bekommen.
  • #36 Sind auch sie es leid sich täglich von Kartoffeln, Brot und Käse zu ernähren? Haben sie die schnauze voll davon Stundenlang in der Küche zu stehen um etwas ausgefallenes auf den Tisch zu zaubern? Das muss nicht sein! Hyrule Home Shopping zeigt ihnen wie sie innerhalb von Minuten leckere Froschschenkel für die komplette Nachbarschaft zubereiten. Das einzige was sie dazu brauchen ist ein 3 Tonnen schwerer, genmanipulierter Frosch, und Link, der ihnen schnell alles zurecht schnetzelt. Wenn sie noch heute Bestellen bekommen sie gratis dazu: Einen Greifhaken! Wer kann zu so einem Angebot schon nein sagen?
  • #37 Mit dem Greifhaken ist es nun möglich alle stellen des Dungeons zu erreichen. Deshalb können wir nun auch weiteres Wasser in den Tempel pumpen und ihn immer mehr überschwemmen. So richtig vorran kommen wir in dieser Folge aber leider trotzdem nicht, aber wenigstens ist es nun nicht mehr weit bis zum Ende.
  • #38 Na das sieht doch schon besser aus als in der letzten Folge. Mit dem Master Schlüssel bekommen wir das letzte wichtige Item um zum Endboss zu gelangen. Doch bevor wir uns diesem stellen bleiben noch zwei Herzteile übrig die auch in diesem Dungeon versteckt sind. Für den Boss reicht die Zeit dann leider nicht mehr aus doch das war es soweit vom Seeschrein und in der kommenden Ausgabe geht es dann wieder raus aus dem kühlen nass.
  • #39 Jetzt geht es endlich dem Endboss aus dem Seeschrein an den Kragen. Der Kampf besteht aus zwei Phasen wobei wir uns in Phase eins mit seinen Tentakeln beschäftigen und versuchen das kleine glitschige Auge mit dem Greifhaken rauszuziehen und zu attackieren. Phase zwei ist eigentlich simples drauf hauen ... auch wenn ich das nicht so schnell auf die Reihe bekomme wie eigentlich gedacht. Danach bekommen wir den dritten Schattenkristall.
  • #40 Der Lichtgeist hat Midna und Link gerade noch gerettet. Doch auch wenn uns die Flucht geglückt ist so sind wir noch lange nicht in Sicherheit. Midna geht es sehr schlecht, wir müssen sie zu Prinzessin Zelda bringen, nur sie kann ihr helfen. Dadurch müssen wir zuerst, als Wolf, durch Hyrule um uns anschließend durch die Kanalisation zu kämpfen. Den Weg über die Dächer des Schlosses kennen wir ja bereits.
  • #41 Midna ist gerettet doch der preis ist hoch ... Hoffen wir das wir dieser Verantwortung gerecht werden und unsere Mission erfolgreich wird! Als nächstes geht es zum Heiligen Hain. Ein Wald, hinter dem Phirone Wald. Dort soll das Master Schwert sein doch so einfach werden wir es nicht bekommen. Als wir den Hain erreichen steht die erste "Aufgabe" an und die ist verdammt nervig! Doch der interessanteste Teil des Hains kommt erst noch ...
  • #42 Es ist mal wieder soweit es ist Rätsel Zeit! Eigentlich immer ein Grund zur Freude den ich mag Rätsel, vor allem wenn man sie nicht innerhalb der ersten 10 Sekunden löst. Doch genau dies ist aus Lets Play sicht wiederrum ein Problem. Zum einen macht es das Kommentieren nicht gerade leichter die Rätsel zu packen und zum anderen geht viel Zeit flöten. Lange rede kurzer sinn: Wir probieren uns ein wenig am Rätsel und danach wird das ganze Offscreen gelöst damit es im nächsten Part vernünftig weiter geht ;-)
  • #43 Nachdem das Rätsel nun gelöst ist erwartet uns im nächsten Raum endlich das Master Schwert! Doch nur der Auserwählte ist in der lage das Schwert aus dem Stein zu ziehen, nur der eine, reinen Herzens, kann dies vollbringen. Keine große überraschung das Link genau dieser Held ist und das Legendäre Schwert nun in den händen hält! Zusätzlich ist es nun möglich das wir uns jederzeit in einen Wolf verwandeln können was ebenfalls dafür sorgt das wir uns nun an jeder stelle Warpen können was uns eine menge lauferei ersparrt
  • #44 Unsere nächste Aufgabe führt uns in die Wüste, doch um diese zu erreichen müssen wir zunächst zum Hylia See. Die suche nach zwei weiteren Herzteilen lenkt uns aber erst einmal vom weiteren vorranschreiten ab. Herzteil Nummer eins bekommen wir im Raum des Lichtgeistes. Herzteil Nummer zwei ist etwas besser versteckt, tief in einer dunklen Höhle. Doch wenn wir eh schon einmal hier sind können wir dieses gleich mitnehmen.
  • #45 Wow im Spiel war die Höhle aber nicht so dunkel wie in den Videos. Naja man sieht ja immerhin trotzdem etwas also halb so schlimm. Nachdem wir uns das Herzteil besorgt haben geht es weiter zu Raffler der uns einen Brief gibt. Mit diesem Brief, bzw seiner "erlaubnis", dürfen wir dann via Kanone in die Wüste reisen/ fliegen. Dort erzählt uns Midna etwas über Zanto und die Schattenwelt.
  • #46 Nun sind wir also in der Wüste und suchen den Wüstenpalast. Doch so schnell kommen wir nicht in den nächsten Tempel. Zunächst sollten wir uns einen weiteren Warp Punkt sichern damit die Reise hierhin nicht mehr so lange dauert. Anschließend treffen wir unsere grünen Freunde wieder die uns, zusammen mit ihren Wildschweinen, angreifen. Keine große Herausforderung. So kämpfen wir uns durch ihr Lager und nähern uns immer mehr dem 4. Palast.
  • #47 Nachdem wir uns langsam aber sicher durch die Massen an Gegner geschnetzelt haben kommt es zum dritten Duell mit dem grünen Fettsack. Diesmal glaubt der Halunke uns in einem Schwert Kampf besiegen zu können ... oh der Ahnungslose! Duell Nummer drei ist deutlich leichter als die vorherigen und ruck zuck erledigt. Danach betreten wir die Wüstenburg, der vierte Dungeon.
  • #48 Nun geht es endlich richtig los in der Wüstenburg. Damit das ganze auch nicht zu schwer wird bekommen wir recht früh im Dungeon sogar gleich zwei Belohnungen. Zum einen das erste Herzteil, zum anderen die Karte. Die Karte bringt uns zwar nicht so wirklich viel aber für Notfälle haben wir sie wenigstens dabei. Anschließend machen wir uns auf die Jagd nach den drei verbliebenden Geistern. Gleich zwei davon können wir sogar in dieser Folge fangen und erledigen, ausgezeichnet!
  • #49 Ein Geist ist noch übrig in der Wüstenburg, doch nicht mehr lange! Wir schlagen uns weiter durch den Tempel, lösen kleinere Rätsel und kümmern uns um die guten alten Skelett Krieger. Ach da werden Erinerungen wach. Schließlich stehen wir vor dem vierten und somit letzten Geist. Diesmal müssen wir sogar etwas besser aufpassen der Nummer vier etwas mehr zu bieten hat. Der Kampf ist zwar nicht besonders schwer aber kann sich leider etwas in die länge ziehen.
  • #50 Irgendwie hatte ich die Wüstenburg größer und schwerer in Errinerung. Doch nachdem wir uns nicht nur das Spezial Item vom üblichen Zwischenboss, sondern auch das zweite Herzteil besorgt haben, machen wir uns bereits auf dem Weg zum Dungeon Finale.
    Dabei müssen wir am Ende noch kleinere Hindernisse mit dem Gleiter absolvieren bevor wir schließlich vor der Boss Tür diese Folge beenden.
  • #51 Der Endkampf in der Wüstenburg steht bevor. Die Riesenfossilbestie Skeletulor wird von Zanto beauftragt uns zu vernichten. Doch mit dem Spezial Item aus dem Dungeon, dem Gleiter, gelingt es uns das alte Skelett zu besiegen.
    Anschließend gelangen wir endlich auf das Dach und zum Schattenspiegel. Dieser ist allerdings zerbrochen und wir erfahren auch direkt warum.
  • #52 Nachdem wir in der Wüste alles erledigt haben geht es zurück nach Hyrule wo wir unser nächstes Ziel erhalten. Und für dieses sollten wir unsere Winterjacke einpacken denn es wird verdammt kalt in den Schneebergen.
    Doch so einfach können wir nicht dorthin. Zunächst müssen wir uns um einen Fischräuber kümmern der den Zoras die Fische klaut. Was für ein schuft!
  • #53 Noch fix einen Fisch geangelt und dann geht es auch schon in die eisige kälte des Nordens. Mit der Spur der Dunstforelle gelangen wir auch recht problemlos durch die Schneeberge, an dessen Ende wir den Fisch Dieb finden.
    Dieser ist allerdings kein Böser ... Yeti?! Er erzählt uns von der Spiegelhälfte die er in seinem Haus aufbewahrt, weshalb wir ihn dorthin begleiten (und das auf die stylischste art die man sich vorstellen kann!)
  • #54 Kaum sind wir aus der Wüstenburg raus da geht es bereits in den nächsten Tempel. In der Bergruine treffen wir auf den Schneemenschen und seine kranke Frau. Diese erzählt uns wo sich der Spiegel aufhält, doch um dorthin zu kommen brauchen wir erstmal den passenden Schlüßel. Dieser ist irgendwo im Schloß sicher aufbewahrt und selbstverständlich ist es unsere Aufgabe ihn zu holen.
  • #55 Bergruine Folge 2:
    Die Bergruine ist bisher nicht wirklich eine große Herausforderung. Die Rätsel halten sich in Grenzen und die Wege sind soweit vorgegeben. Schnell erreichen wir den Zwischenboss welcher uns erneut mit einem besonderen Gegenstand belohnt. Diesmal wandert ein Morgenstern in unsere Taschen. Mit diesem hauen wir nicht nur ordentlich drauf, wir können auch Eisblöcke damit zerstören.
  • #56 Bergruine Folge 3:
    So langsam nähern wir uns bereits dem Ende des Dungeons, lange dauert dieser nicht mehr. Doch zunächst müssen wir uns noch die beiden versteckten Herzteile besorgen und das ein oder andere Rätsel lösen.
  • #57 Das war es dann auch schon mit der Bergruine. Ein recht kurzer und übersichtlicher Dungeon der mit einem ebenfalls nicht allzu schwerem Endboss endet. Mit dem Morgenstern und einem Teil des Schattenspiegels in der Tasche verlassen wir den Schneemenschen und seine Frau wieder.
  • #58 Mit der Riesensprungattacke lernen wir die vorletzte Okkulte Kunst in Kakariko. Anschließend besorgen wir uns in Hyrule unser nächstes Ziel. Moe erwartet uns nördlich von unserem Heimat Dorf.
    Erneut müssen wir zum Heiligen Hain, wo uns der nächste Tempel erwartet. Doch zunächst müssen wir diesen erstmal erreichen.
  • #59 Im Heiligen Hain werden wir direkt vom Horrorkid begrüßt und dürfen ihm erneut durch den Wald hinterherjagen. Spannend! Nach einer halben ewigkeit gelingt diese Mission dann tatsächlich auch und wir dürfen weiter.
    Nach einem kurzen Gefecht mit einigen Schattengegnern die uns einen weiteren teleporter Punkt bereitstellen gelangen wir zum nächsten Tempel.
  • #60 Zeitschrein Folge 1:
    Die Erinnerungen an den Dungeon halten sich bisher zwar noch in grenzen doch wir kommen trotzdem ganz gut voran. Die Rätsel sind nicht besonders schwer und die Gegner stellen keine Herausforderung da. So können wir uns bereits die Karte und den Kompass des Tempels in die Taschen stecken!
  • #61 Zeitschrein Folge 2:
    Immer tiefer dringen wir in den Zeitschrein ein. Dabei lösen wir weiterhin nicht allzu anspruchsvolle Rätsel und erledigen kleinere Gegner. Schließlich erreichen wir sogar den Zwischen Boss der uns nach einem eher ungefährlichen Kampf das Super Mega Spezial Item des Dungeons hinterlässt!
  • #62 Zeitschrein Folge 3:
    Kein Wunder das der Dungeon im Alleingang so leicht zu bewältigen war sonst wären wir mit unserem Begleiter kaum vorwärts gekommen. Zwar zieht sich das ganze etwas hin doch wir nähern uns bereits dem Ende. Wir holen uns den Master Key und ein Herzteil, lange dauert der Tempel nicht mehr.