Let's Schrei Dead Space 2 (German) Blind

Kommentare

lädt...

Let's Schrei Dead Space 2 (German) Blind

Schmunzelfee
zum Kanal

27.935
Like 444
Dislike 18


Kommentare über das Let's Play (auf Sovy.de)

lädt...

Playlistinfo u. Sovykommentare

Über das Spiel

Titel:Dead Space 2
Veröffentlicht:24. Februar 2011
Publisher:Electronic Arts
Genre:Action, 3rd-Person-Shooter, Horror

zufälliges Let's Play starten

Gleiches Spiel

Weitere Let's Plays der Spielserie

Weitere Let's Plays vom LPer



Impressum | © 2011 - 2017, Sovy.de, YouTube ist eine eingetragende Marke von Google, Inc., alle Rechte liegen bei ihren jeweiligen Eigentümern.
Minimieren
Kinomodus: deaktiv
Autoplay: normal
« zurück
weiter »
  • #1  
  • #2 Herzlich Willkommen zur heiß ersehnten LP- Fortsetzung meinerseits zum Horrorshooter Dead Space. Nun geht es endlich weiter mit Teil 2- Mal wieder mit jeder Menge Schreckmomente, Gebrüll und Seemannsgefluche von eurer Fee.

    In völliger geistiger Instabilität finden wir uns eingezwengt in einer Zwangsjacke inmitten eines Nekromorphen-chaos wieder, das uns so ähnlich, wohl bekannt ist. Während uns das Spiel mit jeder Menge unnützem Zeug wie Taschenlampen ausstattet suchen wir in der ersten Folge verzweifelt nach einem Plasmacutter der uns schon im ersten Teil mehrere Male den Hintern gerettet hat.
    Bis es so weit ist müssen wir aber mit jeder Menge Schlagkraft weiterkommen: Isaacs Taschenlampenfaust!
    Wieder mit dabei, jede Menge Leichen, Blut und Kinderspielzeug... ähm Kinderspielzeug? Ja und Luftballons... aber seht selbst!
  • #3 Getreu nach dem Motto: Erst fürchterlich Kreischen und dann unkontrolliert schießen, geht es auch in dieser Folge weiter durch die psychiatrische, von Nekromorphen befallene, Klinik. Wieder warten einige derbe Schockmomente auf uns und während wir versuchen zu überleben, kocht unser Kendra-klon Dana irgendwo in dieser gottverdammten Saturnstation in einem sicheren Raum Kaffee und gibt uns derweil völlig unnütze Tipps von Dingen die wir längst selbst herausgefunden haben. Wenigstens fühlen wir uns jetzt nicht ganz so allein. Als uns Dana dann noch einen falschen Weg zeigt, bin ich mir sicher, der Frau können wir vertrauen! XD
  • #4 Endlich dürfen wir uns wieder in unserem Ingenieursanzug bewundern den wir schon aus Dead Space 1 kennen. Nachdem wir also endlich wieder aussehen wie Isaac machen wir uns nach einem kleinen Schocker wieder auf um uns wieder ganz auf unsere Mission zu konzentrieren.
    Aber was war das noch gleich?
    Um das herauszufinden haben wir ja unsere neue beste Freundin Dana die uns auf unserer Reise begleitet. Und auf dem Weg zum Evakuierungsschiff begegnen wir dann den offensichtlichen Überresten eines Dschinis ^^ Jetzt wissen wir, was mit Alibabas Freund passiert ist...
  • #5  
  • #6  
  • #7 Ab 1:54 mit Bild. Sorry mein Renderprogramm hat da nicht mitgespielt!
  • #8 Eine Kirche, das hat uns gerade noch gefehlt. Isaac macht seinem Missmut erst einmal Luft indem er ein wenig "personal decorating" in der Kirche betreibt. Dana, die sich in einer Kammer hoch oben in der Kirche befindet unterstützt uns weiterhin mit hilfreichen Tipps die uns geradewegs ins Herz der Kirche treiben. Wenn ich eine Wahl hätte und die habe ich, dann wäre ich lieber nicht hier drin. Aber was soll man machen, man ist Ingenieur und mal wieder die einzige Hoffnung.
  • #9 Nadeln im Auge sind jetzt gerade das beste was wir überhaupt gebrauchen können, nachdem wir uns einiger Necromorphen entledigt haben. Und so freuen wir uns natürlich außerordentlich uns unter einer Spritze, an der unsere liebe Zombie-Nicole hängt, wiederzufinden, als wir einen neuen Raum betreten. Als Dana uns schließlich in die Krypta der Kirche lotst ist unsere Freude grenzenlos. Tote, verweste Leichenteile und ein Necromorphenvirus. Welch eine erfreuliche Mischung.
  • #10 Wir finden uns mitten in der Necromorphenaction wieder, während wir uns durch die Krypta metzeln. Unser Ziel ist die Anlage, die die Särge sortiert und die Schwerkraft kontrolliert, zu sabotieren. Dann heißt es erst einmal: nicht den Kopf verlieren! Was Isaac allerdings getrost zu ignorieren scheint. ;)
    Am Ende wartet schließlich unser wohlverdienter Anzug Level 4 und Isaac sieht besser aus denn je...
  • #11 -Beschreibung folgt-
  • #12 -Beschreibung folgt-
  • #13 Und noch eine Folge in Begleitung von LPAki, auf dem Weg durch die Titanstation. Endlich treffen wir in unserer Let's Play Geschichte auf eine Überlebende der zur Abwechslung einmal keine Monstertentakel aus den Schultern schießen. Ellie allerdings hat ganz andere Ziele als uns zu vertrauen. Als Powerfrau empfinde ich natürlich gleich grenzenlose Sympathie die Aki so gar nicht nachvollziehen kann. Und dann treffen wir auf meinen zweiten ganz persönlicher Alptraum; eine Grundschule voller Necromorphenkinder. Außer der Lehrkörper die entweidet auf dem Boden herumkullern kugeln dort auch kleine Babies mit Eiterbeulen herum die es sich zur Aufgabe gemacht haben uns in kleine Stückchen zu zerreissen. Das Regenbogenlicht gibt uns den Rest um das Grauen perfekt zu machen.
  • #14 Nachdem wir unsere Ausrüstung ein wenig knoten können ;) geht es weiter mit dem Auftrag in die Solaranlage vorzudringen. Vorher werden Elli, Stross und wir aber noch von einem großen Ungetüm angegriffen, das uns ans Leder will. Als wir dank Aki dann endlich den Weg gefunden haben werden wir beinahe noch von einem Düsenantrieb gegrillt. Und dann können wir uns endlich auf machen um die Solaranlagen auszurichten und wieder Strom zu bekommen. Wie Aki und ich uns anstellen, seht ihr in der nächsten Folge.
  • #15 Ehe wir uns versehen finden wir uns in der Ornithologie, dem Vogelkundezentrum der Titanstation wieder. Wozu auch immer man das auf einer Raumstation braucht. Aber da wir die Entwickler von Dead Space ja keinesfalls in Frage stellen wollen, schänden wir die Leiche des zuständigen Ornithologen Howard um die Zugangscodes mit seiner Rig zu umgehen. Das klappt auch ganz vortrefflich bis Isaac durch meine Unachtsamkeit und einer sich schließenden Shottür beide Arme verliert. Nach einem erneuten Respawn mit beiden Armen können wir endlich unsere Ausrüstung verbessern. Nun kann unser Plasmacutter auf Necromorphen in Brand setzen, eine sehr praktische Spezialfähigkeit. Jetzt sind wir bereit um uns jedem bösen Ekelvieh zu stellen, das unseren Weg kreuzt... Hayabusa, bei der macht von Grayskull!
  • #16 Endlich gelangen wir in den Kern der Anlage um den Generator abzuschalten. Zunächst müssen wir diesen allerdings reparieren bevor wir ihn sabotieren können. Nachdem wir die zuständigen Necromorphen- Sicherheitsbeamten ausgeschaltet haben, entledigen wir uns dem Generator einfach mit grober Gewalt. Und dann erschreckt sich auch endlich mal Isaac ein bisschen als ihm aus heiterem Himmel eine Leiche auf den Kopf fällt. Die letzten Necromorphen zermetzelt, sehen wir endlich den Aufzug der uns zur Solaranlage führt. Strom Baby, Strom!
  • #17 In unserer letzten Folge mit Aki gelangen wir nach einer gruseligen Nachricht von Geisternicole endlich in die Solaranlage, die sich außerhalb der Station im Weltraum befindet. 10 Minuten und 4 Medipacks später schaffen wir es endlich die Stromzufuhr wieder herzustellen. Und dann gibt es endlich ein wenig Herausforderung mit Isaac und einem Schleudersitz. Ich sage nur Organmatsch- Action im All...
  • #18 - Beschreibung folgt -
  • #19  
  • #20 Endlich dringen wir vor zu Elli, die sich mit dem Geisteskranken Stross schon die ganze Zeit allein durchschlagen muss. In der Dead Space Geschichte der einzige Moment in der die Leute die wir lebend antreffen auch tatsächlich weiterleben... vorerst. Nachdem wir das Partymobiliar richtig aufgestellt haben, denn auch Necromorphen haben Ansprüche, schickt uns unsere neue, liebgewonnene Kollegin hinauf zur Aufzugsteuerung... ALLEIN!!! Was ein richtiger Ingenieur ist, der ist sich natürlich für nichts zu fein und unterwegs können wir noch einige nützliche Dinge einsammeln. Für einen Moment sind wir versucht dem Impuls nachzugeben und mit der Reisetasche aus dem Regal in den wohlverdienten Erholungsurlaub zu verschwinden. Doch nur wenige Augenblicke später schütteln wir diese Vorstellung ab und begegnen dem Schrecken der nächsten 90iger Jahre, ein Necromorph mit futuristischen Stahl-schulterpolstern rennt uns, beide Arme ausgebreitet, entgegen. Und spätestens hier bin ich mir sicher, wir werden auch in den nächsten Jahrzehnten wieder mit der Mode der Vergangenheit konfrontiert werden... wer hat bloß diese Schulterpolster erfunden?
  • #21  
  • #22 Home sweet home heißt es, als wir uns wie in der Zeit zurück versetzt inmitten des altbekannten Chaos auf der geborgenen Ishimura wiederfinden. Nachdem unsere Bahn stecken geblieben ist müssen wir uns zum Maschinenraum kämpfen um den Generator neu zu aktivieren. Auf dem Weg warten natürlich wieder hässliche Necromorphen und Schrecksituationen die unser geschundenes Let's Playerinnen-herz zum stillstand reizen.
  • #23  
  • #24 Nachdem wir gleich zu Beginn des Videos über das Rezept für Necromorphen-Gebäck und einer Notiz von der Putzfrau stoßen bahnen wir uns einen Weg durch die silvesterlich leuchtende Krankenstation, die selbstverständlich völlig überflutet von Necromorphen ist, die uns unbedingt nach dem Rezept fragen wollen. Aki und ich stürzen uns nach einer weiteren kleinen Flugeinlage auf die Monster und jagen mit den kleinen Rackern um die Wette.
  • #25 Endlich müssen wir uns nicht mehr komplett allein durch die Station kämpfen sondern dürfen Elli an unserer Seite wissen. Nachdem sich die Transportphäre endlich wieder in Gang gesetzt hat bleibt uns keine Zeit und damit nur noch der Notausstieg in unserer so sehr geliebten Fluchtkapsel. Als sich Stross dann als Heimwerker mit Doctorambitionen versucht heißt es für uns BEEILUNG...BEEILUNG! Die Visionen von Nicole suchen uns immer öfter heim, allerdings haben wir gerade ganz andere Sorgen. Nach einer weiteren Runde Fangen mit unseren Lieblingsmonstern breitet man uns den Fleischteppich aus und dann geht plötzlich alles ins Auge!
  • #26 "Sie schulden mir ein Auge" Gott sei dank, Elli lebt noch, ihr Auge ist da allerdings gerade ganz anderer Meinung. Nach einer kleinen Flugodyssee mitten durch den Weltraum und einer wenig unterhaltsamen Lasershow lechzen wir nach Rache und auf einmal liegt Stross vor uns auf dem Boden. Schwupps, natürlich erhält der Herr standesgemäß ein Necromorphenbegräbnis in der Nähe von Abbauhalle B. Hat sonst noch jemand Lust auf ein lustiges Necromorphen-Karussell? Nein? Ich auch nicht, aber mich fragt hier ja keiner!
  • #27 Nach ein wenig Herzschmerz-Action und einem schnieken neuen Anzug geben wir uns einer Kauforgie im Shop hin, die ziemlich mau ausfällt. Ein paar Schreckmomente später finden wir uns in einem Abbauschacht unter der Titan Station wieder und dann gibt Elli plötzlich mächtig Gas, ohne Rücksicht auf Verluste... jaja, Frau am Steuer = Necromorphenungeheuer!
  • #28 Nach einer kleinen Unterhaltung mit Elli und einer kleinen unkoordinierten Tour durch die zerstörten Gänge des Titan Station Raumhafens, docken wir das Schiff auf dem sich Elli befindet einfach eigenmächtig ab. Hauptsache einer von uns kann überleben. Und obwohl Elli wie wild protestiert nimmt Isaac die Beine in die Hand um die letzte Etappe, den letzten Weg alein zu gehen. Und plötzlich sitzt sie da, Dr. Nicole unsere mehr schlecht als rechte Therapeutin. Jetzt will uns Tideman eine ganze Ladung Sicherheitsleute auf den Hals hetzen um uns aufzuhalten, aber lassen wir uns dadurch aufhalten? ... ja... zunächst, aber dann NEIN! Eine Flucht durch die Herrentoilette ist angesagt. Wollen wir doch mal sehen was diese Sicherheitsleute zu einer Armee an Necromorphen sagen... jahahaha dafür wurden sie nicht ausgebildet! Ein kleiner Knopf für Isaac und ein großer Biss für die Necromorphen.
  • #29 Nach einer wunderbaren Necromorphenumarmung, gleich zu Beginn, fühlen wir uns bereit um in unseren Ingenieursalltag zu starten. Und bei all dem Blut auf der Treppe plagt Aki plötzlich ein unbändiges Verlangen nach Currywurst und Pommes. Zunächst aber warten unsere kleinen Lieblingsmonster mal wieder auf uns. Und dann stellen wir uns plötzlich einer riesigen Brotschneidemaschine entgegen... oder was soll das sonst sein? Wer denkt sich eigentlich immer diese ominösen Konstruktionspläne aus? Das kann KEIN Ingeniööör gewesen sein!
  • #30 Kurz vorm Abschluss dieses grandiosen, fabulösen LPs warten noch einmal eine Riesenmeute von Necromorphen auf uns die uns ans Leder will. Doch wie so oft gillt: Niemand kann Isaac und Fee aufhalten! Selbst die vermeidlich letzte Hürde ein Riesenmonster hat keine Chance gegen unsere Stasefunktion. Nach einem kleinen Problem mit der Plasmaenergie gelangen wir endlich zur Auflösung des Rätsels. Wir durchlaufen die 4 Schritte die nötig sind um zum Marker zu gelangen. Und dann müssen wir plötzlich eine komplizierte und grauenvolle Operation durchführen... an uns selbst... aber ... aber ich bin doch gar kein Arzt!!!
  • #31 Aki und ich läuten das Finale ein. Jawohl, unglaublich aber wahr! Jetzt, da wir die bösen Wachmänner alle transformiert haben, stellen sie uns bei jeder sich bietenden Gelegenheit auf unserem Weg zum Marker. Auch unser Freund der immer wieder auferstehende Necromorph ist wieder mit von der Partie und macht uns das Leben schwer. Zwischendurch wird Isaac beim getoastet werden ein bisschen warm und das alles bloß, weil dieses Riesenmonster Lust hat uns anzuspucken. Keine Manieren die Necromorphen von heute, früher war alles besser!
  • #32 Unglaublich aber wahr, ein super LP geht zu Ende. Dead Space 2 ist geschafft, Isaac ist geschafft und Elli Einauge hat auch noch jede Menge zu sagen. Ob wir es am Ende schaffen den Marker endgültig zu zerstören und was eine Currywurst mit all dem zu tun hat, das seht ihr nur hier!