LIMBO

Kommentare

lädt...

LIMBO

Deepstar
zum Kanal

0
Like 0
Dislike 0


ABGESCHLOSSEN. Freigabe: USK 16/PEGI 18!
Lief vom 27.01.2012 bis zum 02.02.2012.

Ein blindes Let's Play vom Jump & Run LIMBO von Playdead aus dem Jahr 2010.

Videoinfo:
Das Spiel wurde in 1920x1080 16:9 aufgenommen und auf 2048x1152 für bessere Bildqualität hochskaliert.

Uploadinfo:
Bei diesem Projekt wurden Folgen alle zwei Tage mit einer Gesamtlänge von 10-20 Minuten hochgeladen. Der Anfang- und das Ende vom Spiel erschien in Doppelfolgen.

Spielinfo:
Ungewiss über das Schicksal seiner Schwester, betritt ein Junge LIMBO.

Kommentare über das Let's Play (auf Sovy.de)

lädt...

Playlistinfo u. Sovykommentare

Über das Spiel

Titel:Limbo
Veröffentlicht:02. August 2011
Genre:Action, Jump'n'Run / Plattformer, Indie

zufälliges Let's Play starten

Gleiches Spiel

Weitere Let's Plays vom LPer



Impressum | © 2011 - 2018, Sovy.de, YouTube ist eine eingetragende Marke von Google, Inc., alle Rechte liegen bei ihren jeweiligen Eigentümern.
Minimieren
Kinomodus: deaktiv
Autoplay: normal
« zurück
weiter »
  • #1 Kapitel 1. Kapitel 2. Kapitel 3. Kapitel 4. Kapitel 5. Kapitel 6. Kapitel 7. Kapitel 8. Kapitel 9. Kapitel 10. Kapitel 11. Kapitel 12. Kapitel 13. Kapitel 14. Kapitel 15. Kapitel 16. Kapitel 17. Kapitel 18. Kapitel 19.
    LIMBO Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLAD8E5736B227DEE5

    Schon wieder ein neues Let's Play von mir, diesmal spielen wir einen kleinen Jungen der seine Schwester sucht. Allerdings gibt es da so einige Gefahren auf den Weg, denn schließlich heißt Limbo nichts anderes als die Vorhölle. So müssen wir uns als unbewaffneter Junge gegen andere Jungen verteidigen, die uns an den Kragen wollen, Bärenfallen ausfindig machen, die nur darauf warten uns zu erwischen oder auch gegen eine riesige Spinne die uns auf Ihre Speisekarte hat. Diese Spinne scheint auch unser erstes richtig großes Problem zu sein, denn sie kommt immer wieder und gibt auch nicht auf. Wie können wir dieser Spinne also endgültig entkommen? Und was ist das hier überhaupt für ein ziemlich surrealer Ort?
  • #2 Kapitel 19. Kapitel 20. Kapitel 21. Kapitel 22. Kapitel 23. Kapitel 24.
    LIMBO Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLAD8E5736B227DEE5

    Nach Verlassen des Waldes und offenbar einem Aufenthalt in der Kanalisation landen wir jetzt direkt in einer verlassenen Stadt oder so ähnlich, wir laufen zumindest jetzt auf Dächern herum wie es aussieht. Und landen bei einem Hotel-Schriftzug, der auch nicht mehr taufrisch aussieht. Allgemein verstärkt sich der surreale Eindruck und alles wirkt verlassen und zerstört. Was ist hier bloß passiert? Und allgemein scheinen wir hier auch durch Fabriken zu stromern, nur für was sind diese Fertigungsanlagen eigentlich gut? Dafür um kleine neugierige Kinder zu töten? In der Welt scheint schließlich alles möglich.
  • #3 Kapitel 24. Kapitel 25. Kapitel 26. Kapitel 27.
    LIMBO Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLAD8E5736B227DEE5

    Nach dem Schnittfehler zu Beginn wo der Satz aus dem letzten Video beendet wir, geht es weiter in dieser merkwürdigen Fabrik und bekommen da zwischendurch auch tierischen Besuch. Aber offenbar halten wir uns etwas länger in dieser Fabrik auf. Denn es gibt hier die unterschiedlichsten Anlagen, einmal müssen wir versuchen einen Reifen zu erreichen, damit wir diesen zu unserem Zweck nutzen können. Und dann gibt es auch noch überdimensionierte Zahnräder, die wir auch in Betrieb nehmen müssen um weiter zu kommen. All dieser Aufwand nur um die eigene Schwester zu finden? Ist sie wirklich diese ganze Mühe Wert? Und was diese Fabrik jetzt genau macht, ist weiterhin nicht wirklich sicher, denn einem wirklichen Plan scheint die Anordnung der Maschinen zumindest nicht zu folgen.
  • #4 Kapitel 27. Kapitel 28. Kapitel 29. Kapitel 30. Kapitel 31. Kapitel 32. Kapitel 33. Kapitel 34. Kapitel 35. Kapitel 36. Kapitel 37. Kapitel 38. Kapitel 39.
    LIMBO Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLAD8E5736B227DEE5

    Die Fabrik in der wir uns befinden wird immer eigenartiger. Denn kaum haben wir uns über die Stromleitung geschwungen landen wir an einem Schalter der plötzlich das ganze Spiel umdreht. Was ist das eigentlich für eine Fabrik? Oder viel mehr, was ist das hier überhaupt für eine Welt? Eine Wetterkontrollstation hatten wir ja unterwegs schließlich auch schon. Alles ein bisschen merkwürdig. Und wir dringen offenbar immer weiter in die Fabrik ein und haben dort auch eine unerwartete Begegnung, aber so ganz unerwartet kommt es einem vielleicht doch nicht vor, wenn man die Sachen sieht, die danach auf unserem Weg liegen. Aber was ist in dieser Fabrik eigentlich los und gibt es ein Happy End in der Vorhölle? Oder ist das alles nur das Vorspiel für den wirklichen Höllenritt? Und wie oft sterben wir eigentlich bereits in der Vorhölle?

    Hat euch das Projekt gefallen? Dann gebt Feedback :-)
    Hat euch das Projekt nicht gefallen? Dann gebt ebenfalls Feedback, denn ohne Kritik wird nichts besser! :-)


    Interesse am Spiel?
    Das gibt es für 9,99€ auf Steam:
    http://store.steampowered.com/app/48000/
    Dort gibt es auch eine Demo zum runterladen.